VCH
 

Home


Aktuell


Verein


Teams


Termine


Extras


Sponsoren



  Facebook  


Newsletter
abonnieren
Aktuelles
Nächste Termine
Heimspiele
 
Pressemeldungen
News-Archiv
Impressum

2. Bundesliga Damen Süd

1.Volleys Brückl44012
2.VCH4319
3.Villach4318
4.Jennersdorf4318
5.ATSE Graz5328
6.UVC Graz 24228
7.WC Klagenfurt 24227
8.SSV Liebenau5236
9.VBK Klagenfurt4225
10.VBC Weiz4133
11.Wolfsberg4041
12.Akademie Graz4040

2. Bundesliga Herren Süd

1.Wiener Neustadt44011
2.hotVolleys Wien44011
3.Aich/Dob 243110
4.Union Döbling4319
5.Volleyteam Wien3216
6.SSV Liebenau3216
7.VBC Weiz 24225
8.Akademie Graz4134
9.VCH4134
10.HIB Volley4133
11.VBK Klagenfurt 24040
12.UVC Graz 24040

Newsarchiv

BL-Herren: Wichtiger Sieg gegen Aschbach (19.03.2006)

In der 2.Bundesliga Ost gewinnen die Herren am Sonntag zu Hause gegen Aschbach (3:1 und 22:25, 25:12, 25:18, 25:13).
Im Kampf um den Klassenerhalt konnte sich Aschbach am Vortag zwar gegen Bruck mit 3:0 klar durchsetzen, doch der Anschluss an den vorletzten Platz wurden den Niederösterreichern in Hausmannstätten verwehrt. Die VCHler mühten sich im ersten Satz noch ohne Erfolg, doch nach einer gelben Karte für die Mannschaft im zweiten Satz konzentrierte sich das Team dann doch noch auf das Spiel und dominierte von da an das Spiel (ein herzliches Dankeschön an den Schiedsrichter dafür ist an dieser Stelle angebracht). Der VCH konnte das Fehlen von drei Stammspielern problemlos kompensieren, die Spieler der Ersatzbank bedankten sich mit einer starken Vorstellung. Die Erfolgsfaktoren waren aber weniger die individuellen Leistungen als das kompakte Spiel des ganzen Teams, was vor allem an den vielen Punkten bei langen Ballwechseln gemessen werden kann.
Der treue Fananhang quittierte das erfreuliche Ergebnis mit Beifall.

Am Samstag lief es gegen Stainach nicht ganz so gut (0:3), der Mantel des Schweigens soll über diese Episode gebreitet werden. (ss)

Teambesprechung: Es läuft immer besser... (Alle Fotos: W.Sabutsch) Hier kommt keiner durch! Der Angriff von Aschbach wurde effektiv geblockt. Aschbach findet kein Konzept gegen den entfesselten VCH (Trummer, Sabutsch, G.Trost lauert im Hintergund) Auch ein Flatterservice mit geringem Risiko bringt Aschbach in Nöte (Sabutsch) Schon ein Ritual: Der VCH bedankt sich bei den Fans mit einem Hechtbagger.
Teambesprechung
Blockpunkt
Kurzangriff
Service
Dankeschön!


Zurück zur Übersicht
 
Ölmühle Fandler

Dr. Weingrill

Architekturbüro Frei + Wurzrainer

EVG


 


Aktualisiert am: 10. 9. 2006 Login zu den Favoriten