VCH
 

Home


Aktuell


Verein


Teams


Termine


Extras


Sponsoren



  Facebook  


Newsletter
abonnieren
Aktuelles
Nächste Termine
Heimspiele
 
Pressemeldungen
News-Archiv
Impressum

2. Bundesliga Damen Süd

1.Volleys Brückl76117
2.ATSE Graz86217
3.VCH75216
4.WC Klagenfurt 275215
5.UVC Graz 264214
6.Villach64212
7.Jennersdorf5328
8.VBK Klagenfurt7347
9.VBC Weiz7257
10.SSV Liebenau8266
11.Wolfsberg7164
12.Akademie Graz7070

2. Bundesliga Herren Süd

1.Union Döbling76118
2.Aich/Dob 275216
3.SSV Liebenau65114
4.hotVolleys Wien75214
5.Wiener Neustadt75214
6.Volleyteam Wien64212
7.Akademie Graz73410
8.VBC Weiz 27348
9.VCH7258
10.VBK Klagenfurt 27256
11.HIB Volley7163
12.UVC Graz 27070

Newsarchiv

GL-Damen: Niederlage im Aufstiegs-Play-Off (04.02.2006)

Tja Leute, der Samstag Abend war für die Damenmannschaft zwar nicht siegreich (0:3 gegen Jennersdorf und 2:3 gegen Bruck verloren), aber ansonsten in jeder Hin- und Ansicht erfolgreich! Unsere Kalender gingen weg wie die warmen Semmeln - "heiß" ist er ja ohne Zweifel, dies hat sich schon beim online-Vorverkauf bestätigt! Zahlreiches Publikum, lässige Musik (thank's to the DJ!) - und wir Mädls selbst, hoch motiviert und mit Kampfgeist beflügelt - nach einem lautstarken "schallali, schallala" mit Red Bull zur Einstimmung.

Das erste Spiel gegen Jennersdorf verlief etwas "zach". Wir waren halt noch nicht so richtig in Schwung, oder man könnte auch meinen, diese Mädchen waren uns etwas überlegen... doch es war ein gutes Spiel mit professionellen Showeinlagen für's Publikum. (Bemerkung einer Zuschauerin: "Da Delphin wor echt guat!" - ??? - Du meinst bestimmt den Hechtbagger, oder?)

Beim späteren Spiel gegen die Brucker Mädls haben wir sehr gute Spielzüge, tolle Servicepunkte und aggressive Angriffe geboten. (Dani, nach einem super-genialen Außenangriff: "Jo, wenn olle schrein, muas i a!"). Wir haben gekämpft, unser Bestes gegeben und eine neue Aufstellung ausprobiert (Silvia außen anstatt Mitte - tolle Kombi mit Lissi!) - und doch den fünften Satz knapp verloren. Da wir keine Kinder von Traurigkeit sind, hat dies der positiven Stimmung und der Vorfreude auf die anschließende Kalenderpräsentation keinen Abbruch getan. Der Abend klang gemütlich mit unseren Fans und Sponsoren (und einem Buffet - Danke an Heidi und Petzi für's Aufbauen!) aus.

An dieser Stelle sei ein ganz großes DANKESCHÖN an MARTINA, unserer Organisatorin, welche alle Fäden in der Hand und somit auch die meiste Arbeit hatte, angebracht. Danke!
(gk)


Zurück zur Übersicht
 
efinio Ingenieure

Steirerkraft

EVG

Architekturbüro Frei + Wurzrainer


 


Aktualisiert am: 10. 9. 2006 Login zu den Favoriten