VCH
 

Home


Aktuell


Verein


Teams


Termine


Extras


Sponsoren



  Facebook  


Newsletter
abonnieren
Aktuelles
Nächste Termine
Heimspiele
 
Pressemeldungen
News-Archiv
Impressum

2. Bundesliga Herren Süd

1.HIB Liebenau1614243
2.Volleyteam Wien1612435
3.hotVolleys Wien1611533
4.Sokol V Wien1511432
5.VCH1610627
6.Wr.Neustadt158726
7.Hartberg168823
8.UVC Graz 21551013
9.VC Voitsberg1531210
10.Aich/Dob 2152139
11.Akademie Graz151144

2. Bundeliga Damen Süd

1.ATSE Graz1616045
2.VCH1610634
3.Villach1611530
4.Volleys Brückl1510530
5.Jennersdorf1510530
6.HIB Liebenau157820
7.Wildcats 2136719
8.UVC Graz 21551016
9.Akademie Graz1431111
10.VBK Klagenfurt1641210
11.Krottendorf151144

1. Landesliga Herren

1.VBC Weiz 21412235
2.VSC Graz1311231
3.VBC Stainach148626
4.VCH149525
5.HIB Liebenau 2139425
6.UVC Bruck167923
7.UVC Graz 3145917
8.VC Gratwein135814
9.Kindberg142127
10.VC Fürstenfeld131124

Newsarchiv

Neuland für den VCH (Herren, 29.10.2005)

Zum ersten Auswärtsspiel am bank holiday Wochenende ging es nach Weiz, den letztjährigen Absteigern aus der 1. Bundesliga. Viele Neuigkeiten überraschten den VCH: Neben einer prunkvollen Halle, die durch ihre beeindruckende Größe und vielen bunten Bodenmarkierungen kaum Orientierungspunkte für Volleyball übrig lässt, auch die Tatsache, dass es üblich scheint mit nur einem (Ersatz-) Schiedsrichter zu spielen. Allerdings sollten dies keine Ausreden sein, dass der 1. Satz regungs- und wehrlos am VCH vorüber ging! Immer noch beeindruckt – auch vom rutschigen Boden und dem altbekannten Weizer Beachduo Moser/Tröster – wurde der VCH auch im 2. Satz vorgeführt. Aus Sicht der Zuschauer ein bis dahin langsames Spiel mit unbeweglichen und müde wirkenden Gästen aus Hausmannstätten.
Im 3. Satz endlich erwacht, entstand ein offener Schlagabtausch, von Seiten des VCH mit präzisen Annahmen und tollen Angriffen geprägt. Doch leider reichte es in einem spannenden Finish nicht zum ersten auswärtigen Satzgewinn und der VCH hält seine Serie – daheim hui, auswärts pfui. Aber dass Schöne ist ja, dass alle Gegner auch einmal nach Hausmannstätten kommen dürfen (müssen)!
(rt)


Schön langsam wachs ma z`am! (Damen, 29.10.2005)

Gestartet zu Saisonbeginn aus 3 Mannschaften zusammengewürfelt, mit einem Kader von 14 Damen, voll Elan und guten Vorsätzen, konnten wir uns bei den ersten
drei Spielen über 3 Siege freuen. Das Heimspiel gegen Weiz wurde knapp 3:2 gewonnen, auch Dank der lautstarken Anfeuerung unserer Herren. (Wir dankten es Ihnen, indem wir ihnen halfen, sich die Samstag Nacht um die Ohren zu schlagen!) Am Samstag mussten wir nach Weiz zum Retourspiel. Unsere Mittelangreiferin Lissi hatte leider schon andere Verpflichtungen, aber Gabi vertrat sie super (besonders im Block!) und so konnten wir den ersten Satz locker gewinnen. Im zweiten Satz kam dann die Angst vorm Siegen und durch eine unkonzentrierte Annahme (die im ersten Satz nahezu perfekt war) mussten wir diesen Satz abgeben. Im 3. Satz verletzte sich leider unsere zweite Mittelangreiferin Silvia, der Schreck saß tief und wir verloren auch diesen.
Durch unsere große Ersatzbank hatten wir noch eine tolle Mittelblockerin aufzubieten, Martina gab im 4.Satz den Weizerinnen keine Chance und so konnten wir diesen wieder gewinnen. Der 5.Satz war ausgeglichen, doch leider wurden wir gegen Ende chaotisch und mussten diesen abgeben. Super wie immer, Gudrun als Außenangreiferin, Alex als Libero, unsere "Springginkerl" Dani und Sabine, die nach langer Verletzungspause ihre Premiere als Diagonalspielerin hatte. Leider konnten unsere Ersatzspielerinnen Gigi, Nici, Heidi und Conny (die in Bruck pfeifen musste) zu wenig eingesetzt werden.
Und last but not least unseren
Harald, der uns bei den Spielen überragend coacht (und nur selten mit den Schiedsrichterinnen schreit)
Aber 1 Punkt gewonnen, die Richtung zum Aufstiegs Play-Off im Frühjahr stimmt.
Am Samstag, den 5.11. spielen wir in Liebenau gegen die dortigen HIB-Damen. Besondere Spannung verspricht, dass der Trainer Franz Hölzl voriges Jahr noch einen Teil unserer Mannschaft trainierte.

(rp)

Zurück zur Übersicht
 
Spedition Thomas

efinio Ingenieure

Architekturbüro Frei + Wurzrainer

Dr. Weingrill


 


Aktualisiert am: 10. 9. 2006 Login zu den Favoriten