VCH
 

Home


Aktuell


Verein


Teams


Termine


Extras


Sponsoren



  Facebook  


Newsletter
abonnieren
Aktuelles
Nächste Termine
Heimspiele
 
Pressemeldungen
News-Archiv
Impressum

2. Bundesliga Herren Süd

1.HIB Liebenau2017351
2.Sokol V Wien2015545
3.Volleyteam Wien2013741
4.hotVolleys Wien2013737
5.Wr.Neustadt20101033
6.VCH2012832
7.Hartberg2091126
8.Aich/Dob 22071323
9.UVC Graz 22071318
10.VC Voitsberg2051516
11.Akademie Graz202188

2. Bundeliga Damen Süd

1.ATSE Graz2020055
2.Volleys Brückl2014642
3.VCH2011939
4.Jennersdorf2013737
5.Villach2012834
6.Wildcats 220101032
7.HIB Liebenau2081223
8.Akademie Graz2071323
9.UVC Graz 22071322
10.VBK Klagenfurt2061416
11.Krottendorf202187

1. Landesliga Herren

1.VBC Weiz 21816246
2.VSC Graz1814441
3.HIB Liebenau 21814438
4.VBC Stainach1812637
5.VCH1811731
6.UVC Bruck1871124
7.UVC Graz 31851318
8.VC Gratwein1861217
9.Kindberg1831511
10.VC Fürstenfeld182167

Newsarchiv

Siege und Niederlagen für VCH-Teams (21.01.2019)

Nach dem erfolgreichen Start ins neue Jahr, musste die Herrenmannschaft des VCHs gegen den überlegen führenden Tabellenersten SSV HIB Liebenau, die ob der im Hinspiel erlittenen Niederlage in diesem Spiel auf ihre beste Mannschaft zurückgriffen, antreten. Nach schwachem Beginn auf beiden Netzseiten fand die Mannschaft von Spielertrainer Christoph Haas schneller ins Spiel, konnte die vielen Fehler der Hausmannstätter ausnutzen und den ersten Satz hoch für sich entscheiden. Mit besserer Leistung und höherer Durchschlagskraft präsentierten sich, die an diesem Abend wiedereinmal von Obmann Bernhard Trummer gecoachten Herren rund um Libero Jakim Lippacher, in den Sätzen zwei und drei auf Augenhöhe mit den Gastgebern. Jeweils gegen Satzende agierte das Heimteam jedoch abgeklärter und konnte sich somit die Sätze und das Spiel sichern.

Die Damenmannschaft des VCHs spielte wenige Stunde zuvor gegen den selben Gegner und konnte sich für die im Hinspiel erlittene Niederlage revanchieren. Das Spiel glich über weite Strecken einer Berg- und Talfahrt, in der sich die Sonnenseiten für die VCH-Damen jedoch häuften. Dank gewonnener Wette mit Assistant-Coach Dominik Blaha, der ja spielerisch bei SSV HIB Liebenau engagiert ist, freut sich die Mannschaft nun über glattrasierte Trainerbeine :-)

Montags, ging es für die Landesligamannschaft auswärts gegen den UVC Bruck. Das Spiel erwies sich als äußerst knappe Angelegenheit, bei der nur wenige Punkte schlussendlich den Ausschlag - in diesem Fall für Bruck – gaben. Nach der 1:3-Niederlage sind die Jungs, rund um Maximilian Habianitsch aber schon heiß auf die nächste Doppelheimrunde, die am 26.01. ab 14:00 in Hausmannstätten über die Bühne geht.

Eine Woche später ging es für die Damen im Heimspiel gegen den Mitkonkurrenten um einen Platz in den Top 4, gegen die Volleys Jennersdorf. Die Damen starteten konzentriert in die Partie und konnten den ersten Satz für sich entscheiden. In Folge kamen die Gäste rund um Marlies Deutsch immer besser ins Spiel und konnten den zweiten Satz gewinnen. In einem abwechslungsreichen Spiel, in dem auf beiden Seiten kein Ball verloren gegeben wurde und sich Verteidigung, an Verteidigung, an Verteidigung, ... gesellte, erspielten sich die Damen von Coach Jeremias Pock den dritten Satz, mussten in Folge jedoch sowohl den vierten auch als den fünften Satz an die Gäste aus dem Burgenland abtreten.

Direkt im Anschluss ging es für die Herrenmannschaft gegen den, in der Tabelle direkt hinter ihnen liegenden VCU Wiener Neustadt. Das Spiel ähnelte dem Spiel der Damen nicht unwesentlich, starke Verteidigungsleistung hie und da mit dem Unterschied, dass die Hausmannstätter am Ende konditionell weniger schwach waren als die Gäste aus Niederösterreich. Erfreuliches Detail am Rande, Florian Demmelbauer feierte nach seiner dreimonatigen Auszeit in Südamerika ein Comeback wie im Bilderbuch und half mit, dass die Heimsiegesserie der Herrenmannschaft in der Meisterschaft weiter anhält.

Finales Schlusswort bekommt der Nachwuchs des VC Hausmannstättens: Die U-15-Mädels- Mannschaft von den Coaches Florian Schöller und Andreas Lang gelang beim Turnier in Bad Radkersburg nach der Niederlage gegen die Gastgebermannschaft ein viel umjubelter Sieg gegen die Mannschaft aus Leibnitz.

Vorschau: Viertelfinale steirischer Cup: Hausmannstätter Derby am Dienstag, 29.01. zur Primetime um 20:15 in der Sporthalle Hausmannstätten: VC Hausmannstätten 2 – VC Hausmanstätten 1
In der Meisterschaft geht es mit einer Doppelheimrunde der Landesligamannschaft am Samstag, 26.01. weiter. Um 14:00 empfängt die Mannschaft rund um Zuspieler Andreas Lang VBC Stainach. Im Anschluss um 16:00 fordern Thomas Hieß und Co. UVC Graz 3.
Für die Bundesligateams des VCHs geht’s am Samstag, 02.02. weiter. Um 17:00 spielt die Herrenmannschaft gegen die Akademiemannschaft der HIB Liebenau. Im Anschluss um 19:30 bittet die Damenmannschaft ebenfalls die Mannschaft der Liebenauer Akademie zur Revanche.

Ergebnisse:
2. Bundesliga-Damen:
SSV HIB Liebenau – VC Hausmannstätten 1:3 (22:25, 24:26, 25:22, 15:25)
VC Hausmannstätten – Fidas Volleys Jennersdorf 2:3 (25:21, 18:25, 25:20, 19:25, 13:15)

2. Bundesliga-Herren:
SSV HIB Liebenau – VC Hausmannstätten 3:0 (25:17, 25:22, 25:22)
VC Hausmannstätten – VCU Wiener Neustadt 3:2 (25:22, 20:25, 25:22, 22:25, 15:12)

Landesliga-Herren:
UVC Bruck – VC Hausmannstätten 3:1 (25:21, 25:23, 25:27, 25:22)

Landesliga-Herren:
TUS Bad Radkersburg 2 – VC Hausmannstätten 2:0
Union Leibnitz – VC Hausmannstätten 0:2



Zurück zur Übersicht
 
Dr. Weingrill

Fa. Trost, Zwaring

Steirerkraft

EVG


 


Aktualisiert am: 10. 9. 2006 Login zu den Favoriten