VCH
 

Home


Aktuell


Verein


Teams


Termine


Extras


Sponsoren



  Facebook  


Newsletter
abonnieren
Aktuelles
Nächste Termine
Heimspiele
 
Pressemeldungen
News-Archiv
Impressum

2. Bundesliga Damen Süd

1.Volleys Brückl76117
2.ATSE Graz86217
3.VCH75216
4.WC Klagenfurt 275215
5.UVC Graz 264214
6.Villach64212
7.Jennersdorf5328
8.VBK Klagenfurt7347
9.VBC Weiz7257
10.SSV Liebenau8266
11.Wolfsberg7164
12.Akademie Graz7070

2. Bundesliga Herren Süd

1.Union Döbling76118
2.Aich/Dob 275216
3.SSV Liebenau65114
4.hotVolleys Wien75214
5.Wiener Neustadt75214
6.Volleyteam Wien64212
7.Akademie Graz73410
8.VBC Weiz 27348
9.VCH7258
10.VBK Klagenfurt 27256
11.HIB Volley7163
12.UVC Graz 27070

Newsarchiv

Top Saison Start für die VCH Damen, Herren siegen und verlieren (8. 10. 2018)

Trotz holprigen Starts im ersten Satz und einer 7-Punkte-Führung für die Gäste aus Brückl konnten sich die VCH - Mädels am Freitag Abend in den Satz zurückkämpfen und diesen letztlich 25:23 für sich entscheiden.
Auch der zweite Satz verlief bis zum Ende hin spannend. Aber auch hier hatten die VCH-Damen das bessere Ende für sich (28:26). Den dritten Satz spielten die VCH-Damen rund um Topscorerin Julia Rauch dann routiniert zu Ende.

Mit den drei Punkten steht man in der Premierensaison nun punktgleich mit ATSE Graz an der Tabellenspitze!

Am Tag darauf konnten die VCH-Herren ihren ersten Sieg in dieser Bundesligasaison einfahren. Mit Sokol Wien kam ein unbekannter Gegner nach Hausmannstätten. Es stellte sich aber gleich heraus, dass der Aufsteiger in dieser Saison wohl um die vorderen Plätze in der 2. Bundesliga mitspielen wird. Großartige Block- und Verteidigungsleistung der Wiener brachte die VCHler im ersten Satz zur Verzweiflung. Mit 14:25 wurden die Lippacher Mannen überrollt. Der zweite Satz begann ausgeglichen, erst eine Verletzung des Sokol Aufspielers (wir wünschen gute Besserung) brachte die Partie zum kippen. Die Heimmannschaft tankte Selbstvertrauen und spielte Satz 2 und 3 mit 25:18 sicher nach Hause. In Satz 4 war wieder Sokol am Zug, so musste die Entscheidung im fünften Satz fallen: Mit 15:6 ging dieser klar an den VCH. Die Mannschaft und die lautstarken Fans konnten so eine gelungene Heimpremiere feiern.

Am Sonntag war Ö-Cup Tag:
Die Mädels gingen gegen Ligakonkurrenten VBC Krottendorf als Favorit in das Spiel. Die Favoritenrolle konnte auch eindeutig bestätigt werden: Nach einem klaren 3:0 Erfolg steht die Mannschaft im Achtelfinale. Die Auslosung brachte ein Hammerlos: Mit UVC Graz ist der amtierende österreichische Meister am 21. 10. 2018 um 17:30 Uhr zu Gast in Hausmannstätten.

Weniger gut verlief der Ö-Cup in diesem Jahr für die Herrenmannschaft. In einem packenden Spiel behielt der TSV Hartberg nach der Abwehr von Satzbällen in Satz 2 und 3 die Oberhand (23:25, 24:26, 27:29).

Eine Erfolgsmeldung gibt es von den 2-er Herren: Im steirischen Cup gelang am Montag Abend mit einem souveränen 3:0 gegen TUS Feldbach der Aufstieg in die nächste Runde.

Zurück zur Übersicht
 
Autohaus Jakob Prügger

efinio Ingenieure

Architekturbüro Frei + Wurzrainer

Honke


 


Aktualisiert am: 10. 9. 2006 Login zu den Favoriten