VCH
 

Home


Aktuell


Verein


Teams


Termine


Extras


Sponsoren



  Facebook  


Newsletter
abonnieren
Aktuelles
Nächste Termine
Heimspiele
 
Pressemeldungen
News-Archiv
Impressum

2. Bundesliga Damen Süd

1.Volleys Brückl1714342
2.WC Klagenfurt 21714341
3.VCH1712538
4.Jennersdorf1713435
5.ATSE Graz1611533
6.UVC Graz 2158722
7.Villach167922
8.SSV Liebenau168821
9.VBC Weiz1741312
10.Akademie Graz1631312
11.VBK Klagenfurt162148
12.Wolfsberg162148

2. Bundesliga Herren Süd

1.hotVolleys Wien1716147
2.SSV Liebenau1714342
3.Aich/Dob 21612435
4.Union Döbling1612434
5.VBK Klagenfurt 2169726
6.VCH1771025
7.Volleyteam Wien178924
8.Wiener Neustadt1771022
9.UVC Graz 21641214
10.VBC Weiz 21751212
11.Akademie Graz163139
12.HIB Graz141134

Newsarchiv

VCH-Damen spielen in der kommenden Saison in der 2. Bundesliga (1.5.2018)

Großartiger Erfolg unserer Damenmannschaft in dieser Saison. Nach einem souveränen Herbstdurchgang in der steirischen Landesliga und dem damit verbundenen Erreichen des Aufstiegsplayoffs zur 2. Bundesliga konnte das angestrebte Saisonziel nun erfolgreich umgesetzt werden. In der kommenden Saison spielen die Damen in der zweithöchsten Spielklasse in Österreich.

Der Aufstieg gelang aber auf kuriose Art und Weise: Der Gegner TI volleys 2 aus Innsbruck konnte sich im Hinspiel, verstärkt durch zahlreiche Erstligaspielerinnen, 3:1 durchsetzen. Zum Rückspiel in Hausmannstätten traten die Innsbruckerinnen aber aus Personalmangel nicht an. Jetzt war der Verband gefordert - nach Überprüfung des Spielberichts des ersten Spiels wurde dieses aufgrund des Einsatzes der nicht einsatzberechtigten polnischen Topscorerin strafverifiziert und die Damen des VCH sicherten sich somit den Aufstieg. Bitter nur, dass der Aufstieg nicht sportlich sondern am grünen Tisch errungen wurde.

Stimmen:
Trainer Jeremias Pock: "Der Aufstieg macht uns natürlich sehr stolz - die Mädels haben hervorragend über die gesamte Saison gearbeitet. Wir wären auch sportlich für den Aufstieg bereit gewesen. Jetzt gehen wir in die verdiente Sommerpause und greifen dann nächste Saison voll an!"

Obmann Bernhard Trummer: "Die Mädels haben sich den Aufstieg redlich verdient. Schon vor zwei Jahren wurden sie Opfer des Reglements und sind nicht aufgestiegen. Es ist nicht nachzuvollziehen, dass Zweitmannschaften eines Vereins zu Aufstiegsspielen mit jungen Erstliga(fix)spielerinnen antreten dürfen. Da muss sich der Verband dringend was überlegen. Als Obmann macht es mich aber wahnsinnig stolz, im kommenden Jahr sowohl bei Damen als auch bei den Herren in der 2. Liga vertreten zu sein."


Zurück zur Übersicht
 
Bst Bau

Bst Bau

Autohaus Jakob Prügger

efinio Ingenieure


 


Aktualisiert am: 10. 9. 2006 Login zu den Favoriten