VCH
 

Home


Aktuell


Verein


Teams


Termine


Extras


Sponsoren



  Facebook  


Newsletter
abonnieren
Aktuelles
Nächste Termine
Heimspiele
 
Pressemeldungen
News-Archiv
Impressum

2. Bundesliga Damen Süd

1.Wildcats 22018253
2.Villach2017351
3.ATSE Graz2014644
4.Jennersdorf2014641
5.VCH2011933
6.UVC Graz 22091128
7.Wolfsberg2081222
8.VBK Klagenfurt2061419
9.Volleys Brückl2061417
10.HIB Liebenau2041613
11.Akademie Graz203179

2. Bundesliga Herren Süd

1.Aich/Dob 22014644
2.HIB Liebenau2014643
3.Volleyteam Wien2014642
4.TSV Hartberg2016441
5.hotVolleys Wien2014641
6.Wiener Neustadt20101030
7.VBK Klagenfurt 22091128
8.VCH2051519
9.UVC Graz 22061418
10.Akademie Graz2041613
11.VBC Weiz 22041611

1. Landesliga Herren

1.HIB Volley 21817152
2.Gratwein/Voitsberg1814440
3.VBC Stainach1813536
4.Union Leibnitz1811734
5.VSC Graz1881027
6.VC Fürstenfeld189926
7.UVC Bruck1881025
8.VCH1881024
9.HIB Volley 3182166
10.UVC Graz 3180180

Newsarchiv

Herren feiern Siege zum Saisonabschluss (8.4.2018)

Am Samstag, 7. 4. 2018, traten die Herren des VCH zur letzten Auswärtsreise der Saison an. Mit viel Motivation im Gepäck ging es nach St. Pölten. In einem offenen Schlagabtausch konnten die Niederösterreicher schlußendlich mit 3:2 niedergerungen werden. Mann des Spiels war Thomas Schemeth, der mit 17 Punkten zum Topscorer avancierte.

Am Tag danach kam es zum letzten Spiel in der Meisterrunde. Die hotVolleys aus Wien waren zu Gast in Hausmannstätten. Vor einer gut gefüllten Tribüne setzten sich abermals die Hausmannstättner mit 3:2 durch. Topscorer war wieder Thomas Schemeth mit 13 Punkten. Spieler des Spiels war aber Kapitän Florian Kittner, der sein letztes Spiel für den VCH bestritten hat. Der VCH bedankt sich für erfolgreiche acht Jahre - für viele gemeinsame Erlebnisse und Siege.

Mit diesen zwei Siegen geht es in eine wohlverdiente Sommerpause. In der Abschlußtabelle belegt der VCH den sechsten Endrang, punktegleich mit dem 4. Platzierten - was in der Endabrechnung Platz 13 in Österreich bedeutet. Nach der langen Saison möchte sich die Mannschaft bei den Sponsoren und Unterstützern für die teils jahrelange Treue und ganz besonders bei den Zuschauern und beim Fanclub bedanken, die immer wieder für Gäsehautstimmung in der Hausmannstätter Heimhalle gesorgt haben.

2. Bundesliga-Herren: Meisterrunde:
Union St. Pölten - VC Hausmannstätten 2:3 (21:25, 25:22, 25:19, 23:25, 13:15)
VC Hausmannstätten - hotVolleys Wien 3:2 (22:25, 25:20, 25:12, 24:26, 15:7)


Zurück zur Übersicht
 
Ölmühle Fandler

efinio Ingenieure

Bst Bau

Autohaus Jakob Prügger


 


Aktualisiert am: 10. 9. 2006 Login zu den Favoriten