VCH
 

Home


Aktuell


Verein


Teams


Termine


Extras


Sponsoren



  Facebook  


Newsletter
abonnieren
Aktuelles
Nächste Termine
Heimspiele
 
Pressemeldungen
News-Archiv
Impressum

2. Bundesliga Meisterrunde

1.VBC Steyr1410431
2.Hypo Tirol148626
3.hotVolleys Wien148626
4.SU St. Pölten147719
5.HIB Liebenau147719
6.VCH147719
7.Wiener Neustadt146817
8.Aich/Dob1431111

2. BL Süd (ENDSTAND)

1.HIB Liebenau2016448
2.Wiener Neustadt2014639
3.Aich/Dob2011937
4.VCH2012836
5.TSV Hartberg2012836
6.UVC Graz 22011936
7.Volleyteam Wien2011932
8.VC Voitsberg2071324
9.VBC Weiz 22071319
10.Gratwein2071315
11.Akademie Graz202188

1. LL Damen (ENDSTAND)

1.VCH1615142
2.HIB Liebenau 41613341
3.Bad Radkersburg1611531
4.Trofaiach169727
5.HIB Liebenau 2167922
6.VC Passail167919
7.VSC Graz1641215
8.TSV Hartberg 21641210
9.VC Stegersbach162149

1. LL Herren (ENDSTAND)

1.UVC Bruck1816249
2.VBC Stainach1815344
3.VCH1813540
4.VSC Graz1812634
5.HIB Liebenau 21811733
6.UVC Graz 31861219
7.Kindberg1861218
8.VC Fürstenfeld1841412
9.Trofaiach1841411
10.VSC Graz 21831510

Newsarchiv

Bittere 5 Satz-Niederlage in Wien (13.1.2018)

Nach der Siegesserie der letzten Wochen reisten die Bundesliga-Herren des VCHs top motiviert nach Wien, um mit einem Sieg über die Roadrunners einen weiteren Schritt in Richtung angestrebten Meisterplayoff zu machen. Trotz einiger Ausfälle war man guter Dinge dieses wichtige Spiel für sich zu entscheiden.
Und die Partie begann für den VCH auch nach Plan. Die ersten beiden Sätze waren aufgrund des druckvollen Service und konsequenter Blockarbeit eine klare Sache für die Hausmänner. Nach einem starken Beginn im dritten Satz schien das Spiel bereits entschieden zu sein. Jedoch kam es Mitte des Satz zur Trendwende. Die Eigenfehler der Hausis mehrten sich und man konnte den Satz und damit das Spiel nicht für sich entscheiden. Die Wiener fanden somit mit einem knappen 25:23-Satzsieg wieder zurück ins Spiel.
In Satz 4 und 5 war das Momentum auf der Seite der Wiener. Beim VCH schlichen sich in allen Spieleelementen Fehler ein und die Gastgeber stellten sich immer besser auf die Angriffe der Hausis ein. Wodurch es schlussendlich zur bitteren 2:3 Niederlage kam.
Die Chance auf das Meisterplayoff ist mit dieser Niederlage in Wien leider auf ein Minimum gesunken.

2. Bundesliga-Herren: Grunddurchgang:
SG Volleyteam Roadrunners - VC Hausmannstätten 3:2 (16:25, 19:25, 25:23, 25:17, 15:11)

Für den VCH: Jeremias Pock, Christoph Schluckner, Florian Demmelbauer, Christoph Liebminger, Thomas Schemeth, Daniel Schönberger, Andreas Ofner, Florian Schöller; Gert Taucher;

Zurück zur Übersicht
 
Dr. Weingrill

Autohaus Jakob Prügger

Steirerkraft

Spedition Thomas


 


Aktualisiert am: 10. 9. 2006 Login zu den Favoriten