VCH
 

Home


Aktuell


Verein


Teams


Termine


Extras


Sponsoren



  Facebook  


Newsletter
abonnieren
Aktuelles
Nächste Termine
Heimspiele
 
Pressemeldungen
News-Archiv
Impressum

2. Bundesliga Herren Süd

1.HIB Liebenau3309
2.Roadrunn./P3308
3.Sokol V Wien3217
4.Hartberg3216
5.hotVolleys Wien3216
6.UVC Graz 23124
7.Akademie Graz3123
8.VC Voitsberg3123
9.VCH3122
10.Wr.Neustadt2020
11.Aich/Dob 23030

2. Bundeliga Damen Süd

1.ATSE Graz3308
2.VCH2206
3.Volleys Brückl3216
4.HIB Liebenau3216
5.Jennersdorf2114
6.Akademie Graz2113
7.UVC Graz 22113
8.Wildcats 23123
9.Villach3122
10.VBK Klagenfurt2021
11.Krottendorf3030

1. Landesliga Herren

1.VBC Weiz 24319
2.VCH3308
3.UVC Bruck4227
4.HIB Liebenau 22206
5.VSC Graz3216
6.VBC Stainach3216
7.UVC Graz 34134
8.VC Gratwein4132
9.VC Fürstenfeld2020
10.Kindberg3030

Newsarchiv

Fehlstart in die neue Saison (08.10.2017)

Am Sonntag startete die Herrenmannschaft des VCH mit einer Doppelheimrunde in die neue Saison.
Zu Gast in Hausmannstätten präsentierte sich der VC Voitsberg in der 1. Bundesligarunde enorm kampfstark und kompakt. Die VCHler starteten verkrampft in das Spiel, zu viele Eigenfehler ermöglichten es Voitsberg sich in Satz 1 schon früh abzusetzen und diesen sicher nach Hause zu spielen. Wie ausgwechselt präsentierte sich der VCH in Satz 2, bis zum 18:14 schien man die Partie in den Griff zu bekommen, gab sie aber leider gegen Satzende wieder aus der Hand. Das war dann auch der Knackpunkt dieses Spiels - in Satz 3 überzeugte wieder Voistberg mit spektakulären Abwehraktionen und durschlagskräftigen Angriffen.

Gleich im Anschluss an dieses Spiel wurde die erste Runde des steirischen Cups ausgetragen. Der VCH präsentierte sich stärker als im Bundesligaspiel und konnte das Spiel lange Zeit offen halten. Vor allem die Defensive rund um Libero Christian List agierte stabiler. Die Big Points machte aber leider auch in diesem Spiel Voitsberg und konnte sich somit für die Finalniederlage im April revanchieren.

Coach Gert Taucher nach den Spielen: "Den Saisonstart haben wir uns natürlich anders vorgestellt - wir sind topmotiviert in die Spiele gegangen, konnten aber unser Leistungspotenzial nie abrufen. Vor allem in der Verteidigung und bei der Durschlagskraft unseres Angriffs waren wir den Voitsbergern klar unterlegen. Jetzt heissts Kopf hoch und an den Defiziten arbeiten. Beim Cupspiel nächste Woche (Anmerkung: Sonntag, 15.10. um 17:00 Uhr in Bleiburg gegen Vizemeister SK Aich/Dob) wollen wir uns kompakter und bissiger präsentieren. Vielen Dank an die vielen VCH-Fans in der Halle, sie haben uns bis zum letzten Punkt unterstützt, leider konnten wir die super Stimmung nicht zu unseren Gunsten nutzen.

Viel besser in die Saison gestartet sind die Landesligamannschaften:
Die VCH Damen konnten ihre beiden Meisterschaftsspiele auswärts gewinnen (3:1 vs. HIB Liebenau 2, 3:2 vs.HIB Liebenau 4) und sicherten sich dank eines klaren 3:0 Erfolgs über VC Deutschlandsberg den Aufstieg in die 2. Cuprunde.

Noch besser unterwegs sind die Landesliga Herren, die in ihren 3 Spielen bisher noch ohne Satzverlust an der Tabellenspitze liegen.

2. Bundesliga Herren: Grunddurchgang, Runde 1:
VC Hausmannstätten - VC Voitsberg 0:3 (15:25, 21:25, 15:25)

Steirischer Cup: Runde 1:
VC Hausmannstätten - VC Voitsberg 1:3 (23:25, 25:23, 22:25, 23:25)

Für den VCH: Andreas Ofner, Jeremias Pock, Christoph Schluckner, Benedikt Humpel, Christian List, Christian Mühlbacher, Florian Demmelbauer, Christoph Liebminger, Florian Kittner, Jakim Lippacher, Thomas Schemeth, Daniel Schönberger; Gert Taucher;

Zurück zur Übersicht
 
efinio Ingenieure

Fa. Trost, Zwaring

Steirerkraft

TVG


 


Aktualisiert am: 10. 9. 2006 Login zu den Favoriten