VCH
 

Home


Aktuell


Verein


Teams


Termine


Extras


Sponsoren



  Facebook  


Newsletter
abonnieren
Aktuelles
Nächste Termine
Heimspiele
 
Pressemeldungen
News-Archiv
Impressum

2. Bundesliga Meisterrunde

1.VBC Steyr1410431
2.Hypo Tirol148626
3.hotVolleys Wien148626
4.SU St. Pölten147719
5.HIB Liebenau147719
6.VCH147719
7.Wiener Neustadt146817
8.Aich/Dob1431111

2. BL Süd (ENDSTAND)

1.HIB Liebenau2016448
2.Wiener Neustadt2014639
3.Aich/Dob2011937
4.VCH2012836
5.TSV Hartberg2012836
6.UVC Graz 22011936
7.Volleyteam Wien2011932
8.VC Voitsberg2071324
9.VBC Weiz 22071319
10.Gratwein2071315
11.Akademie Graz202188

1. LL Damen (ENDSTAND)

1.VCH1615142
2.HIB Liebenau 41613341
3.Bad Radkersburg1611531
4.Trofaiach169727
5.HIB Liebenau 2167922
6.VC Passail167919
7.VSC Graz1641215
8.TSV Hartberg 21641210
9.VC Stegersbach162149

1. LL Herren (ENDSTAND)

1.UVC Bruck1816249
2.VBC Stainach1815344
3.VCH1813540
4.VSC Graz1812634
5.HIB Liebenau 21811733
6.UVC Graz 31861219
7.Kindberg1861218
8.VC Fürstenfeld1841412
9.Trofaiach1841411
10.VSC Graz 21831510

Newsarchiv

VCH ist Cup-Sieger 2016/2017 (23.04.2017)

Im steirischen Cup-Semifinale ging es gegen die zweite Mannschaft des UVC Holding Graz. Die Gastgeber, sehr ersatzgeschwächt angetreten konnten hierbei nur im ersten Satz überzeugen, den sie den Hausmannstättern abluchsen konnten. In den folgenden Sätzen agierten die Hausmannstätter sicherer und konnten die Schwachstellen auf Seiten der Grazer besser nutzen. Auch die zahlreichen mitgereisten Zuschauer aus Hausmannstätten sorgten mit ihrer lautstarken Unterstützung von der Tribüne für die nötige Extraportion Motivation, die in aller Frühe, um 10:00 Uhr noch nicht gegeben war.
Nach dem erfolgreichen Halbfinale hieß der Gegner für das Finale, wie im letzten Jahr bereits, VC Voitsberg. Die Voitsberger starteten stark in die Partie und konnten vor allem mit sehr starkem Service überzeugen. Nach klarem Satzgewinn für die Voitsberger, entwickelte sich der zweite Satz jedoch wesentlich knapper. Zwar führte der VCH über weite Strecken dieses Satzes, schlussendlich hatten aber die Voitsberger das glücklichere Ende und konnten mit 26:24 auf 2:0 stellen.
Da ein Volleyballspiel aber immer auf drei Gewinnsätze geht, war noch nicht alles verloren. Mit lautstarker Unterstützung der Hausmannstätter Fans im Rücken lief das "Werkl" ab dem dritten Satz besser beim VCH. Nach einem klaren Satzgewinn, war der vierte Satz wieder eine knappere Angelegenheit. Am Ende konnte sich aber der VCH durchsetzen.
Im entscheidenden fünften Satz, war die Partie bis 8:8 völlig offen, tolle Verteidigungs- und Blockaktionen ließ die Hausmannstätter jedoch auf 14:9 davonziehen. Mit 15:10 konnte der Satz vollendet und der Cup-Sieg perfekt gemacht werden.
Vielen Dank an dieser Stelle nochmals an die großartige Fan-Unterstützung.
Die Saison 2016/2017 ist somit mit einem positiven Erlebnis zu Ende gegangen.

Styrian Cup Herren: Halbfinale:
UVC Graz 2 - VC Hausmannstätten 1 1:3 (25:23, 19:25, 16:25, 19:25)
Styrian Cup Herren: Finale:
VC Hausmannstätten 1 - VC Voitsberg 3:2 (18:25, 24:26, 25:13, 25:21, 15:10)



Für den VCH: Thomas Schemeth, Florian Kittner, Christian List, Andreas Ofner, Benedikt Humpel, Florian Demmelbauer, Samuel Tabernig, Jakim Lippacher, Andreas Wimmer, Daniel Schönberger, Gert Taucher; Bernhard Trummer

Zurück zur Übersicht
 
efinio Ingenieure

Fa. Trost, Zwaring

Dr. Weingrill

Autohaus Jakob Prügger


 


Aktualisiert am: 10. 9. 2006 Login zu den Favoriten