VCH
 

Home


Aktuell


Verein


Teams


Termine


Extras


Sponsoren



  Facebook  


Newsletter
abonnieren
Aktuelles
Nächste Termine
Heimspiele
 
Pressemeldungen
News-Archiv
Impressum

2. Bundesliga Meisterrunde

1.VBC Steyr1410431
2.Hypo Tirol148626
3.hotVolleys Wien148626
4.SU St. Pölten147719
5.HIB Liebenau147719
6.VCH147719
7.Wiener Neustadt146817
8.Aich/Dob1431111

2. BL Süd (ENDSTAND)

1.HIB Liebenau2016448
2.Wiener Neustadt2014639
3.Aich/Dob2011937
4.VCH2012836
5.TSV Hartberg2012836
6.UVC Graz 22011936
7.Volleyteam Wien2011932
8.VC Voitsberg2071324
9.VBC Weiz 22071319
10.Gratwein2071315
11.Akademie Graz202188

1. LL Damen (ENDSTAND)

1.VCH1615142
2.HIB Liebenau 41613341
3.Bad Radkersburg1611531
4.Trofaiach169727
5.HIB Liebenau 2167922
6.VC Passail167919
7.VSC Graz1641215
8.TSV Hartberg 21641210
9.VC Stegersbach162149

1. LL Herren (ENDSTAND)

1.UVC Bruck1816249
2.VBC Stainach1815344
3.VCH1813540
4.VSC Graz1812634
5.HIB Liebenau 21811733
6.UVC Graz 31861219
7.Kindberg1861218
8.VC Fürstenfeld1841412
9.Trofaiach1841411
10.VSC Graz 21831510

Newsarchiv

VCH-Herren fixieren Meister-Play-Off-Teilnahme (22.01.2017)

Mit einem 3:0-Auswärtssieg bei den VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt/2 konnte ich der VCH zwei Runde vor Ende des Grunddurchgangs die Teilnahme am Meister-Play-Off der zweiten Bundesliga sichern.
Der VCH startete sehr schlecht in die Partie, es wirkte so, als ob noch nicht alle Spieler angekommen wären. So wurde schnell ein gehöriger Rückstand aufgerissen der bis zu einem 14:22 heranwuchs. Doch wie bereits gegen Voitsberg fanden die VCH-Akteure auch in diesem Spiel bei großem Rückstand wieder zu ihrem Kampfmodus, agierten aufgeweckter und konnten so den Satz schlussendlich mit 26:24 für sich entscheiden.
Im zweiten Satz verlief das Spiel etwas ausgeglichener. Der VCH konnte sich bei 24:22 die ersten Satzbälle sichern, konnte allerdings keinen verwerten und musste bei 24:25 auch einen abwehren. Schlussendlich setzte sich die Routine durch und der VCH konnte mit 27:25 auf 2:0 stellen. Ein Punkt war eingefahren und nachdem VBC Weiz/2 gegen VC Voitsberg einen Satz gewonnen hatte war zu diesem Zeitpunkt die Meister-Play-Off-Teilnahme des VCHs gesichert.
Der VCH konnte befreit aufspielen und gestaltete den dritten Durchgang auch ein wenig klarer. Mit 25:20 konnten die jungen Klagenfurter 3:0 besiegt werden.
Am Meister-Play-Off, das am letzten Februarwochenende startet nehmen somit aus der Süd-Liga VCU Wiener Neustadt, SSV HIB Liebenau, VC Hausmannstätten und UVC Holding Graz/2 teil, aus der Nord-Liga Union VBC Steyr, Hypo Tirol Volleyballteam/2 und zwei weitere Teams die noch eruiert werden müssen. Die direkten Begegnungen aus dem Grunddurchgang werden dabei mitgenommen, gespielt wird nur gegen die Mannschaften aus dem anderen Grunddurchgang, jeweils Heim- und Auswärtsspiel.
Bevor's jedoch ins Meister-Play-Off geht, geht es diesen Samstag im Derby gegen den VBC Weiz/2. Der VCH freut sich über reges Zuschauerinteresse in der Sporthalle Hausmannstätten am Samstag, 28.01. um 19:30.

2. Bundesliga Süd Herren: Grunddurchgang, Runde 20:
VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt/2 - VC Hausmannstätten 0:3 (24:26, 25:27, 20:25)
Für den VCH: Andreas Wimmer, Andreas Ofner, Christian List, Christian Mühlbacher, Benedikt Humpel, Daniel Schönberger, Florian Kittner, Florian Demmelbauer, Jakim Lippacher


Zurück zur Übersicht
 
Bst Bau

Architekturbüro Frei + Wurzrainer

Bst Bau

Honke


 


Aktualisiert am: 10. 9. 2006 Login zu den Favoriten