VCH
 

Home


Aktuell


Verein


Teams


Termine


Extras


Sponsoren



  Facebook  


Newsletter
abonnieren
Aktuelles
Nächste Termine
Heimspiele
 
Pressemeldungen
News-Archiv
Impressum

2. Bundesliga Meisterrunde

1.VBC Steyr1410431
2.Hypo Tirol148626
3.hotVolleys Wien148626
4.SU St. Pölten147719
5.HIB Liebenau147719
6.VCH147719
7.Wiener Neustadt146817
8.Aich/Dob1431111

2. BL Süd (ENDSTAND)

1.HIB Liebenau2016448
2.Wiener Neustadt2014639
3.Aich/Dob2011937
4.VCH2012836
5.TSV Hartberg2012836
6.UVC Graz 22011936
7.Volleyteam Wien2011932
8.VC Voitsberg2071324
9.VBC Weiz 22071319
10.Gratwein2071315
11.Akademie Graz202188

1. LL Damen (ENDSTAND)

1.VCH1615142
2.HIB Liebenau 41613341
3.Bad Radkersburg1611531
4.Trofaiach169727
5.HIB Liebenau 2167922
6.VC Passail167919
7.VSC Graz1641215
8.TSV Hartberg 21641210
9.VC Stegersbach162149

1. LL Herren (ENDSTAND)

1.UVC Bruck1816249
2.VBC Stainach1815344
3.VCH1813540
4.VSC Graz1812634
5.HIB Liebenau 21811733
6.UVC Graz 31861219
7.Kindberg1861218
8.VC Fürstenfeld1841412
9.Trofaiach1841411
10.VSC Graz 21831510

Newsarchiv

Sechs Punkte zum Jahresausklang (19.12.2016)

Am Marathon-Volleyballtag in der Sporthalle Hausmannstätten am Samstag agierte nicht nur die Damenmannschaft (3:0-Sieg gegen Leibnitz und 3:1-Sieg gegen Fürstenfeld) souverän, nein auch die Herren2-Mannschaft konnte einen wichtigen 3:0-Sieg gegen VSC Graz1 einfahren und etwas überraschend, den Tabellenführer aus Gratwein über fünf Sätze fordern und einen weiteren Punkt einfahren. Abgerundet wurde dieser Tag mit der Partie der 2. Bundesliga Süd Herren, in der, der VCH die junge Mannschaft des BSM Graz' forderte.
Zwar konnte der VC Hausmannstätten nicht an die Saisonbestleistungen anknüpfen, dennoch konnte die junge Akademiemannschaft trotz vieler Formationswechsel auf Hausmannstätter Seite klar, unter eine Stunde Spielzeit in die Schranken gewiesen werden.

Im Anschluss an die sportlichen Höchstleistungen aller VCH-Mannschaften ging es zur traditionellen VCH-Weihnachtsfeier (25-Jahr-Jubiläums-Weihnachtsfeier) ins Tennisstüberl Deutsch nach Vasoldsberg. Auf einen erfolgreichen Tag und ein erfolgreiches Jahr wurde gehörig angestoßen, der Spieltermin der 2. Bundesliga, am nächsten Tag in Fürstenfeld kam da eher etwas ungelegen.

Mehr oder weniger fit ging es so für elf VCH-Spieler am nächsten Tag zum Spiel der 17. Runde des Grunddurchgangs gegen den VC Fürstenfeld.
Nach etwas verschlafenem Start konnten sich die Hausmannstätter in Folge stabilisieren und das Spiel bis zur zweiten technischen Auszeit offen gestalten. Gegen Ende des Satzes agierte der VCH routinierter und konnte die Heimmannschaft mit 25:21 in die Knie zwingen.
Ausgeglichen präsentierte sich die Partie auch im zweiten Durchlauf. Schlussendlich aber wieder mit dem besseren Ende für den VCH, der mit 25:22 auf 2:0 stellen konnte.
Im dritten Satz startete der VCH mit einer 5:0-Serie, die jedoch eben so schnell auch schon wieder verspielt war. Die VCH-Akteure rund um Captain Florian Kittner fanden immer besser ins Spiel und konnten den dritten Satz klar mit 25:17 für sich entscheiden.
Wichtige drei Punkte konnten somit eingefahren werden - trotz Weihnachtsfeier am Vorabend!
Für die Spieler des VCHs geht's nun in die verdiente Weihnachtspause. Weiter geht's am Sonntag, 08.01.2017 um 17:00 Uhr, wenn es in der Sporthalle Hausmannstätten gegen den VC Voitsberg geht.

Der Volleyballclub Hausmannstätten wünscht allen Menschen fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2017!

2. Bundesliga Süd Herren: Grunddurchgang, Runde 16:
VC Hausmannstätten - BSM Graz 3:0 (25:14, 25:21, 25:21)
2. Bundesliga Süd Herren: Grunddurchgang, Runde 17:
VC Fürstenfeld - VC Hausmannstätten 0:3 (21:25, 22:25, 17:25)
Für den VCH: Gert Taucher, Daniel Schönberger, Florian Demmelbauer, Christoph Liebminger, Jakim Lippacher, Andreas Wimmer, Andreas Ofner, Christian List, Thomas Schemeth, Florian Kittner, Christian Mühlbacher, Florian Schöller


Zurück zur Übersicht
 
Steirerkraft

Spedition Thomas

Fa. Trost, Zwaring

Bst Bau


 


Aktualisiert am: 10. 9. 2006 Login zu den Favoriten