VCH
 

Home


Aktuell


Verein


Teams


Termine


Extras


Sponsoren



  Facebook  


Newsletter
abonnieren
Aktuelles
Nächste Termine
Heimspiele
 
Pressemeldungen
News-Archiv
Impressum

2. Bundesliga Meisterrunde

1.VBC Steyr1410431
2.Hypo Tirol148626
3.hotVolleys Wien148626
4.SU St. Pölten147719
5.HIB Liebenau147719
6.VCH147719
7.Wiener Neustadt146817
8.Aich/Dob1431111

2. BL Süd (ENDSTAND)

1.HIB Liebenau2016448
2.Wiener Neustadt2014639
3.Aich/Dob2011937
4.VCH2012836
5.TSV Hartberg2012836
6.UVC Graz 22011936
7.Volleyteam Wien2011932
8.VC Voitsberg2071324
9.VBC Weiz 22071319
10.Gratwein2071315
11.Akademie Graz202188

1. LL Damen (ENDSTAND)

1.VCH1615142
2.HIB Liebenau 41613341
3.Bad Radkersburg1611531
4.Trofaiach169727
5.HIB Liebenau 2167922
6.VC Passail167919
7.VSC Graz1641215
8.TSV Hartberg 21641210
9.VC Stegersbach162149

1. LL Herren (ENDSTAND)

1.UVC Bruck1816249
2.VBC Stainach1815344
3.VCH1813540
4.VSC Graz1812634
5.HIB Liebenau 21811733
6.UVC Graz 31861219
7.Kindberg1861218
8.VC Fürstenfeld1841412
9.Trofaiach1841411
10.VSC Graz 21831510

Newsarchiv

Klarer Sieg in Voitsberg (02.11.2016)

Am Allerheiligen-Tag ging es für den VC Hausmannstätten zum Derby nach Voitsberg.
Durch den Wechsel von Jeremias Pock im Sommer von den Hausmannstättern zu den Voitsbergern fehlte es an diesem Abend nicht an Motivation auf Seiten der Hausmannstätter.
Und so starteten die Gäste in der Voitsberger Sporthalle auch sogleich furios und konnten sich rasch einen Vorsprung erspielen. Getragen von einer Superstimmung gelang den Hausmannstättern beinahe alles - kein Ball wurde verloren gegeben und so konnten noch viele Bälle in der Verteidigung ausgegraben werden. Mit 17:25 endete der erste Satz klar.
Auch im zweiten Satz agierten die Hausmannstätter souverän, ließen den Gastgebern kaum Chancen und konnten sich wieder einen großen Vorsprung erspielen. Die zehn Hausmannstätter Spieler machten weitaus mehr Stimmung als die gut 50 Zuschauer auf der Tribüne. Mit einem kleinen Schönheitsfehler, von zu viel Unkonzentriertheit auf Seiten der Hausmannnstätter am Ende des Satzes, konnte dieser mit 25:21 gewonnen werden.
Den besseren Start in den dritten Satz erwischten die Voitsberger, die rasch mit 6:2 und 9:5 führten. Eine starke Serviceserie von Christian List gepaart mit guter Blockarbeit und einen in der Verteidigung genial agierenden Daniel Schönberger brachte die Hausmannstätter jedoch wieder mit 11:9 in Führung. Viele lange Ballwechseln prägten das Spiel in Folge, zumeist mit dem besseren Ende für den VCH. Der dritte Satz verlief zwar knapper, dennoch konnten die Hausmannstätter am Ende den Sack zu machen und mit 25:22 das Spiel 3:0 für sich entscheiden.
Gelungene Premiere zudem für den verletzten Gert Taucher der die Mannschaft vom Coachingsessel aus zum Sieg dirigierte. "Kompliment an die Mannschaft, meine Inputs konnten perfekt umgesetzt werden, die Stimmung war heute atemberaubend - so soll's weitergehen!", so ein zufriedener Coach nach der Partie.
Nach einem spielfreien Wochenende geht's am darauffolgenden Wochenende weiter. Am Freitag, 11.11. bittet in der Weizer Sporthalle die zweite Mannschaft des VBC Weiz' zum Derby, ehe am Samstag, 12.11. um 19:30 Uhr das nächste Heimspiel ansteht - hier geht's gegen die zweite Mannschaft des VBK Klagenfurts!

2. Bundesliga Süd Herren: Grunddurchgang, Runde 7:
VC Voitsberg - VC Hausmannstätten 0:3 (17:25, 21:25, 22:25)
Für den VCH: Florian Schöller, Florian Kittner, Christoph Liebminger, Christian List, Samuel Tabernig, Daniel Schönberger, Thomas Schemeth, Christian Mühlbacher, Jakim Lippacher; Gert Taucher


Zurück zur Übersicht
 
efinio Ingenieure

Fa. Trost, Zwaring

Bst Bau

Dr. Weingrill


 


Aktualisiert am: 10. 9. 2006 Login zu den Favoriten