VCH
 

Home


Aktuell


Verein


Teams


Termine


Extras


Sponsoren



  Facebook  


Newsletter
abonnieren
Aktuelles
Nächste Termine
Heimspiele
 
Pressemeldungen
News-Archiv
Impressum

2. Bundesliga Herren Süd

1.HIB Liebenau2017351
2.Sokol V Wien2015545
3.Volleyteam Wien2013741
4.hotVolleys Wien2013737
5.Wr.Neustadt20101033
6.VCH2012832
7.Hartberg2091126
8.Aich/Dob 22071323
9.UVC Graz 22071318
10.VC Voitsberg2051516
11.Akademie Graz202188

2. Bundeliga Damen Süd

1.ATSE Graz2020055
2.Volleys Brückl2014642
3.VCH2011939
4.Jennersdorf2013737
5.Villach2012834
6.Wildcats 220101032
7.HIB Liebenau2081223
8.Akademie Graz2071323
9.UVC Graz 22071322
10.VBK Klagenfurt2061416
11.Krottendorf202187

1. Landesliga Herren

1.VBC Weiz 21816246
2.VSC Graz1814441
3.HIB Liebenau 21814438
4.VBC Stainach1812637
5.VCH1811731
6.UVC Bruck1871124
7.UVC Graz 31851318
8.VC Gratwein1861217
9.Kindberg1831511
10.VC Fürstenfeld182167

Newsarchiv

Cupbewerbe hui, Meisterschaft pfui! (10.10.2016)

Im dritten Meisterschaftsspiel der Saison 2016/2017 musste der VC Hausmannstätten die dritte Niederlage einstecken.
Zu Gast in der "Schuhschachtel" Kulturni Domni in Bleiburg bei SK Aich/Dob/2 startete der VCH souverän in die Partie und konnte den ersten Satz mit 25:15 gewinnen.
Danach agierte das Heimteam stärker und konnte den zweiten Satz mit 25:17 für sich entscheiden.
Die folgenden Sätze gestalteten sich etwas knapper, den dritten konnten sich wieder die Hausmannstätter mit 25:21 sichern, ehe sie den vierten wieder mit 25:22 abgeben mussten.
Ein fünfter Satz musste erstmals in dieser Saison bei den Hausmannstättern über Sieg und Niederlage entscheiden. Die VCH-ler starteten gut in den fünften Satz und konnten sich auch zwei Matchbälle erspielen. Diese konnten jedoch leider nicht verwertet werden und Aich/Dob konnte hingegen bereits deren ersten zum 16:14-Satzgewinn nützen.
Was bleibt ist immerhin der erste Punkt für die Tabelle.

Am Sonntag ging es dann für die Zweitrunden-Partien des österreichischen und des steirischen Cups für den VCH nach Fürstenfeld.
Im österreichischen Cup konnte dabei das Heimteam VC Fürstenfeld klar mit 3:0 in die Schranken verwiesen werden. Bei den Hausmannstättern funktionierte an diesem Nachmittag jedes Element beinahe fehlerfrei!
Als Belohnung brachte die Auslosung für das Achtelfinale einen gehörigen Kapazunder für die Hausmannstätter. Wir freuen uns, dass wir am Sonntag, 23.10.2016 um 16:00 den aktuellen Cup-Sieger SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys in der Sporthalle Hausmannstätten begrüßen dürfen.

Direkt im Anschluss an die Ö-Cup-Partie gegen Fürstenfeld, fand auch die Styrian Cup-Partie der Hausmannstätter gegen die zweite Mannschaft des VC Fürstenfelds statt. Die vielen jungen Nachwuchstalente der Fürstenfelder zeigten in einigen Ballwechseln ihr Können, mussten sich dann schlussendlich aber doch den routinierteren Spielern des VC Hausmannstättens klar geschlagen geben.
Die Achtelfinalspiele des Styrian Cups sind noch nicht ausgelost.

Weiter geht's in der Meisterschaft mit einem Heimspiel am Samstag, 15.10.2016 um 19:30 in der SH Hausmannstätten gegen den aktuellen Tabellenführer der 2. Bundesliga Süd VCU Wiener Neustadt.
Keine leichte Angelegenheit für die Hausmannstätter, umso mehr würde sich der VCH über reges Publikumsinteresse freuen!

2. Bundesliga Süd Herren: Grunddurchgang, Runde 3:
SK Aich/Dob/2 - VC Hausmannstätten 3:2 (15:25, 25:17, 21:25, 25:22, 16:14)
Österreichischer Cup Herren: Runde 2:
VC Fürstenfeld - VC Hausmannstätten 0:3 (20:25, 14:25, 18:25)
Styrian Cup Herren: Runde 2:
VC Hausmannstätten 1 - VC Fürstenfeld 2 3:0 (25:8, 25:15, 25:13)
Für den VCH: Christoph Liebminger, Thomas Schemeth, Christian Mühlbacher, Florian Schöller, Samuel Tabernig, Andreas Wimmer, Florian Demmelbauer, Jakim Lippacher, Gert Taucher, Daniel Schönberger, Florian Kittner


Zurück zur Übersicht
 
Steirerkraft

Bst Bau

EVG

Autohaus Jakob Prügger


 


Aktualisiert am: 10. 9. 2006 Login zu den Favoriten