VCH
 

Home


Aktuell


Verein


Teams


Termine


Extras


Sponsoren



  Facebook  


Newsletter
abonnieren
Aktuelles
Nächste Termine
Heimspiele
 
Pressemeldungen
News-Archiv
Impressum

2. Bundesliga Herren Süd

1.HIB Liebenau1210231
2.Roadrunn./P1210228
3.Sokol V Wien129328
4.hotVolleys Wien128423
5.VCH128421
6.Wr.Neustadt115618
7.Hartberg125714
8.UVC Graz 2115613
9.VC Voitsberg11297
10.Aich/Dob 2121115
11.Akademie Graz111104

2. Bundeliga Damen Süd

1.ATSE Graz1212034
2.Volleys Brückl128425
3.VCH127525
4.Villach128422
5.Jennersdorf117422
6.HIB Liebenau126617
7.UVC Graz 2115615
8.Wildcats 2115615
9.Akademie Graz11389
10.VBK Klagenfurt122105
11.Krottendorf121113

1. Landesliga Herren

1.VBC Weiz 21110130
2.VSC Graz1210228
3.HIB Liebenau 2118323
4.VBC Stainach137623
5.VCH118322
6.UVC Bruck135816
7.VC Gratwein135814
8.UVC Graz 3124814
9.Kindberg132117
10.VC Fürstenfeld111103

Newsarchiv

Klarer Sieg bei Klagenfurt (03.04.2016)

Mit einem eindrucksvollen 3:0-Auswärtssieg bei VBK Klagenfurt/2 meldete sich der VCH zurück aus der Osterpause.
Am Sonntag ging es zum Tabellenletzten aus Klagenfurt - die sehr junge Mannschaft startete engagiert, doch der VCH zeigte recht bald, welche die routiniertere Mannschaft sei. Trotz Startschwierigkeiten konnten die Steirer den ersten Satz klar mit 25:15 für sich entscheiden.
Auch im zweiten Satz konnten sich die VCH-ler eine rasche Führung erspielen. Nach einem kleineren Hänger, der die Kärntner wieder bis auf drei Punkte heranbrachte, machten sich die Spieler rund um Mittelblocker Christian List aber wieder konzentrierter ans Werk. Benedikt Humpel konnte am Service geschätzte zehn Mal genügend Druck ausüben, sodass auch der zweite Satz mit 25:14 sehr deutlich an den VCH ging.
Richtig aufgewärmt präsentierten sich die Steirer dann im dritten Durchgang. Die Taktik der Klagenfurter war klar, mit vollem Risiko am Service sollte der Umschwung herbeigeführt werden. Schlußendlich dauerte der dritte Satz allerdings nur eine Rotation, der VCH hatte im gesamten Satz zwei Services zum Annehmen und gewann dank souveräner Block- und Verteidigungsleistung glasklar mit 25:7.
Somit ist der VCH zurück an der Tabellenspitze und nebenbei wurde der Klassenerhalt auch rechnerisch fixiert.
Weiter geht's nächsten Samstag, im Derby bei Weiz - ein knappes Spiel über fünf Sätze wird erwartet, zumindest gingen die ersten drei Begegnungen dieser Saison so aus.
Das nächste und letzte Heimspiel findet am Samstag, 16.04.2016 um 19:30 in der Sporthalle Hausmannstätten gegen SK Aich/Dob/2 statt.

2. Bundesliga Süd Herren: Grunddurchgang, Runde 23:
VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt/2 - VC Hausmannstätten 0:3 (15:25, 14:25, 7:25)
Für den VCH: Christian Mühlbacher, Florian Kittner, Daniel Schönberger, Benedikt Humpel, Christoph Liebminger, Jeremias Pock, Christian List, Jakim Lippacher; Bettina Sorger


Zurück zur Übersicht
 
Dr. Weingrill

efinio Ingenieure

Steirerkraft

TVG


 


Aktualisiert am: 10. 9. 2006 Login zu den Favoriten