VCH
 

Home


Aktuell


Verein


Teams


Termine


Extras


Sponsoren



  Facebook  


Newsletter
abonnieren
Aktuelles
Nächste Termine
Heimspiele
 
Pressemeldungen
News-Archiv
Impressum

2. Bundesliga Meisterrunde

1.VBC Steyr1410431
2.Hypo Tirol148626
3.hotVolleys Wien148626
4.SU St. Pölten147719
5.HIB Liebenau147719
6.VCH147719
7.Wiener Neustadt146817
8.Aich/Dob1431111

2. BL Süd (ENDSTAND)

1.HIB Liebenau2016448
2.Wiener Neustadt2014639
3.Aich/Dob2011937
4.VCH2012836
5.TSV Hartberg2012836
6.UVC Graz 22011936
7.Volleyteam Wien2011932
8.VC Voitsberg2071324
9.VBC Weiz 22071319
10.Gratwein2071315
11.Akademie Graz202188

1. LL Damen (ENDSTAND)

1.VCH1615142
2.HIB Liebenau 41613341
3.Bad Radkersburg1611531
4.Trofaiach169727
5.HIB Liebenau 2167922
6.VC Passail167919
7.VSC Graz1641215
8.TSV Hartberg 21641210
9.VC Stegersbach162149

1. LL Herren (ENDSTAND)

1.UVC Bruck1816249
2.VBC Stainach1815344
3.VCH1813540
4.VSC Graz1812634
5.HIB Liebenau 21811733
6.UVC Graz 31861219
7.Kindberg1861218
8.VC Fürstenfeld1841412
9.Trofaiach1841411
10.VSC Graz 21831510

Newsarchiv

Knapper Sieg zum Frühjahrsstart für den VCH (20.02.2016)

Im ersten Spiel des Frühjahrsdurchgangs der 2. Bundesliga Süd ging es für den VC Hausmannstätten zu den Vulkanland Volleys nach Feldbach.
In einem ausgeglichenen ersten Satz konnten sich die Hausmannstätter erst gegen Ende entscheidend absetzen und mit 1:0 in Führung gehen.
Im zweiten Satz lief es etwas besser für den VCH. Über weite Strecken konnte das Spielgeschehen dominiert werden - mit 25:20 die 2:0-Satzführung gesichert werden.
Der dritte Satz verlief anfangs wieder sehr ausgeglichen, kein Team konnte sich entscheidend absetzen. Nach dem zweiten Technischen Timeout zeigten die Gastgeber, dass sie sich nicht so leicht geschlagen geben wollten an diesem Abend. Mit einigen gelungenen Aktionen erspielten sie sich eine Führung, die sie bis zum Satzende nicht mehr abgaben und verkürzten so auf 1:2.
Beschwingt vom Satzgewinn präsentierten sich die Feldbacher auch im Folgesatz erstarkt, die Hausmannstätter hingegen konnten nicht mehr zulegen - konnten zwar bei 25:24 den ersten Matchball erspielen mussten sich jedoch kurz danach mit 26:28 geschlagen geben.
Im fünften Satz bewiesen jedoch die Hausmannstätter, dass sie den längeren Atem hatten. Mit 15:11 konnten sie den letzten Satz und somit das Spiel für sich entscheiden.
Weiter geht's bereits morgen, Sonntag, 21.02. um 17:00 mit einem Heimspiel gegen VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt/2. Der VCH freut sich über großes Publikumsinteresse!

2. Bundesliga Süd Herren: Grunddurchgang, Runde 15:
Vulkanland Volleys Feldbach - VC Hausmannstätten 2:3 (21:25, 20:25, 25:20, 26:28, 11:15)
Für den VCH: Christian List, Jeremias Pock, Florian Knopper, Gert Taucher, Benedikt Humpel, Daniel Schönberger, Andreas Ofner, Florian Kittner, Christian Mühlbacher


Zurück zur Übersicht
 
Bst Bau

Fa. Trost, Zwaring

efinio Ingenieure

Autohaus Jakob Prügger


 


Aktualisiert am: 10. 9. 2006 Login zu den Favoriten