VCH
 

Home


Aktuell


Verein


Teams


Termine


Extras


Sponsoren



  Facebook  


Newsletter
abonnieren
Aktuelles
Nächste Termine
Heimspiele
 
Pressemeldungen
News-Archiv
Impressum

2. Bundesliga Herren Süd

1.HIB Liebenau3309
2.Roadrunn./P3308
3.Sokol V Wien3217
4.Hartberg3216
5.hotVolleys Wien3216
6.UVC Graz 23124
7.Akademie Graz3123
8.VC Voitsberg3123
9.VCH3122
10.Wr.Neustadt2020
11.Aich/Dob 23030

2. Bundeliga Damen Süd

1.ATSE Graz3308
2.VCH2206
3.Volleys Brückl3216
4.HIB Liebenau3216
5.Jennersdorf2114
6.Akademie Graz2113
7.UVC Graz 22113
8.Wildcats 23123
9.Villach3122
10.VBK Klagenfurt2021
11.Krottendorf3030

1. Landesliga Herren

1.VBC Weiz 24319
2.VCH3308
3.UVC Bruck4227
4.HIB Liebenau 22206
5.VSC Graz3216
6.VBC Stainach3216
7.UVC Graz 34134
8.VC Gratwein4132
9.VC Fürstenfeld2020
10.Kindberg3030

Newsarchiv

K(r)ampfspiel gegen Aich/Dob/2 (17.01.2016)

Zum ersten Heim empfingen die Hausmannstätter im neuen Jahr, die Gäste aus Bleiburg, die zweite Mannschaft des SK Aich/Dobs.
Der erste Satz entwickelte sich äußerst spannend und das, obwohl beide Mannschaften recht fehleranfällig spielten. Schlussendlich gelang es dem Heimteam jedoch einen Satzball der Kärntner abzuwehren und selbst dann den zweiten zu verwerten und den ersten Satz mit 27:25 für sich zu entscheiden.
Auch der zweite Satz gestaltete sich sehr ausgeglichen. In der entscheidenden Phase hatten jedoch die Gäste mehr Glück auf ihrer Seite und vor allem ihr polnischer Legionär konnte von der Hausmannstätter Verteidigung nicht in den Griff bekommen werden. So konnten die Kärntner mit 25:22 den Satzausgleich herstellen.
Im dritten Satz konnte mit ein wenig taktischem Geschick, die Durchschlagskraft der Aich/Dober Außenangreifer etwas eingedämmt werden, Kapitän Florian Kittner brachte zudem ein wenig mehr Stabilität ins Spiel der Hausmannstätter und so konnten die Hausmannstätter den dritten Satz mit 25:22 für sich entscheiden.
Der vierte Satz war dann nichts für schwache nerven. Bereits 6:12 waren die Hausmannstätter im Hintertreffen, ehe eine solide Blockleistung von Christian Mühlbacher und Jeremias Pock gepaart mit druckvollem Service die VCH-ler wieder heranbrachte.
Das Spiel, mit vielen langen Ballwechsel schaukelte sich allmählich zum Satzende hoch. Den zweiten Matchball konnten die Hausmannstätter nutzen - Jeremias Pock gekonnt geschupft ins freie Feld.

Weiter geht es für den VCH bereits kommenden Samstag wieder mit einem Heimspiel. In diesem wartet der Tabellenführer, UVC Holding Graz/2, gegen die man im Hinspiel eine ordentliche Schlappe hinnehmen musste. Die Chance zur Wiedergutmachung will natürlich genutzt werden - der VCH freut sich über reges Publikumsinteresse auf der Tribüne: Samstag, 23.01.2016 um 19:30 in der Sporthalle Hausmannstätten.

2. Bundesliga Süd Herren: Grunddurchgang, Runde 12:
VC Hausmannstätten - Posojilnica Aich/Dob/2 3:1 (27:25, 22:25, 25:22, 25:23)
Für den VCH: Benedikt Humpel, Daniel Schönberger, Christoph Liebminger, Jakim Lippacher, Gert Taucher, Thomas Schemeth, Florian Kittner, Jeremias Pock, Christian List, Christian Mühlbacher; Robert Scheucher


Zurück zur Übersicht
 
Steirerkraft

Architekturbüro Frei + Wurzrainer

Honke

Dr. Weingrill


 


Aktualisiert am: 10. 9. 2006 Login zu den Favoriten