VCH
 

Home


Aktuell


Verein


Teams


Termine


Extras


Sponsoren



  Facebook  


Newsletter
abonnieren
Aktuelles
Nächste Termine
Heimspiele
 
Pressemeldungen
News-Archiv
Impressum

2. Bundesliga Meisterrunde

1.VBC Steyr1410431
2.Hypo Tirol148626
3.hotVolleys Wien148626
4.SU St. Pölten147719
5.HIB Liebenau147719
6.VCH147719
7.Wiener Neustadt146817
8.Aich/Dob1431111

2. BL Süd (ENDSTAND)

1.HIB Liebenau2016448
2.Wiener Neustadt2014639
3.Aich/Dob2011937
4.VCH2012836
5.TSV Hartberg2012836
6.UVC Graz 22011936
7.Volleyteam Wien2011932
8.VC Voitsberg2071324
9.VBC Weiz 22071319
10.Gratwein2071315
11.Akademie Graz202188

1. LL Damen (ENDSTAND)

1.VCH1615142
2.HIB Liebenau 41613341
3.Bad Radkersburg1611531
4.Trofaiach169727
5.HIB Liebenau 2167922
6.VC Passail167919
7.VSC Graz1641215
8.TSV Hartberg 21641210
9.VC Stegersbach162149

1. LL Herren (ENDSTAND)

1.UVC Bruck1816249
2.VBC Stainach1815344
3.VCH1813540
4.VSC Graz1812634
5.HIB Liebenau 21811733
6.UVC Graz 31861219
7.Kindberg1861218
8.VC Fürstenfeld1841412
9.Trofaiach1841411
10.VSC Graz 21831510

Newsarchiv

Niederlage in Graz (15.11.2015)

Nichts wurde es aus der erhofften Kehrtwende. Gegen die starke zweite Mannschaft des UVC Graz' setzte es die nächste 0:3-Niederlage.
Der VCH startete engagiert in die Partie und konnte die Favoriten über lange Zeit fordern. Dennoch musste der erste Satz recht deutlich mit 17:25 an die Heimmannschaft abgegeben werden.
Auch im zweiten Satz konnten sich die Grazer recht bald einen Vorsprung erspielen. Gegen Ende, konnte der zum Service eingewechselte Christian List noch einige Punkte aufholen - mit 20:25 ging jedoch auch dieser Satz verloren.
Im dritten Satz, konnten die Hausmannstätter nur mehr im ersten Drittel mithalten. Die Umstellung mit Christoph Liebminger auf der Diagonalposition und Florian Schöller brachte nicht den gewünschten Umschwung. Diagonalangreifer Michael Pekar servierte auf Seiten der Grazer nach Belieben, während die VCH-ler kein Mittel dagegen fanden und so war der dritte Satz mit 12:25 recht rasch zu Ende.
Nach der erneuten Niederlage rutschte der VCH in der Tabelle auf den sechsten Rang ab. Die Aufstiegsrunde scheint in weite Ferne gerückt zu sein.
Nichtsdestotrotz wollen die Hausmannstätter endlich wieder in die Spur finden - die nächste Chance bietet sich bereits nächsten Samstag, beim Heimspiel gegen die zweite Mannschaft des VBC Weiz'.
Samstag, 21.11. 19:30 in der Sporthalle Hausmannstätten, der VCH freut sich über reges Publikumsinteresse!

2. Bundesliga Süd Herren: Grunddurchgang, Runde 6:
UVC Holding Graz/2 - VC Hausmannstätten 3:0 (25:17, 25:20, 25:12)
Für den VCH: Benedikt Humpel, Florian Knopper, Gert Taucher, Florian Schöller, Christoph Liebminger, Christian List, Florian Kittner, Andreas Ofner, Christian Mühlbacher, Jeremias Pock; Robert Scheucher, Jakim Lippacher


Zurück zur Übersicht
 
Steirerkraft

Autohaus Jakob Prügger

efinio Ingenieure

Bst Bau


 


Aktualisiert am: 10. 9. 2006 Login zu den Favoriten