VCH
 

Home


Aktuell


Verein


Teams


Termine


Extras


Sponsoren



  Facebook  


Newsletter
abonnieren
Aktuelles
Nächste Termine
Heimspiele
 
Pressemeldungen
News-Archiv
Impressum

2. Bundesliga Meisterrunde

1.VBC Steyr1410431
2.Hypo Tirol148626
3.hotVolleys Wien148626
4.SU St. Pölten147719
5.HIB Liebenau147719
6.VCH147719
7.Wiener Neustadt146817
8.Aich/Dob1431111

2. BL Süd (ENDSTAND)

1.HIB Liebenau2016448
2.Wiener Neustadt2014639
3.Aich/Dob2011937
4.VCH2012836
5.TSV Hartberg2012836
6.UVC Graz 22011936
7.Volleyteam Wien2011932
8.VC Voitsberg2071324
9.VBC Weiz 22071319
10.Gratwein2071315
11.Akademie Graz202188

1. LL Damen (ENDSTAND)

1.VCH1615142
2.HIB Liebenau 41613341
3.Bad Radkersburg1611531
4.Trofaiach169727
5.HIB Liebenau 2167922
6.VC Passail167919
7.VSC Graz1641215
8.TSV Hartberg 21641210
9.VC Stegersbach162149

1. LL Herren (ENDSTAND)

1.UVC Bruck1816249
2.VBC Stainach1815344
3.VCH1813540
4.VSC Graz1812634
5.HIB Liebenau 21811733
6.UVC Graz 31861219
7.Kindberg1861218
8.VC Fürstenfeld1841412
9.Trofaiach1841411
10.VSC Graz 21831510

Newsarchiv

Sieg zu Halloween (31.10.2015)

Am Halloween-Samstag ging es erstmals in der 2.Bundesliga für die Hausmannstätter gegen den SSV HIB Liebenau.
Auf Grund diverser Ausfälle durfte sich an diesem Nachmittag Mittelblocker Christian List als Libero versuchen - eine Aufgabe, die er mit Bravour meisterte!
Der VCH-Motor stotterte ein wenig zu Beginn des Spiel, die Hereinnahme von Florian Schöller gegen Satzende stabilisierte das Spiel jedoch. Mit einer Portion mehr Druck am Service, konnte man den geringen Rückstand noch aufholen und den ersten Satz mit 25:23 für sich entscheiden.
Im zweiten Satz lief dann das "Werkl". Durch geschickte Service-Taktik und guter Blockarbeit vor allem von Andreas Ofner konnte der zweite Durchlauf rasch mit 25:14 gewonnen werden.
Der Start in den dritten Satz, war mit 3:0 noch komfortabel - doch ein einsetzendes Konzentrationsloch ließ die VCH-ler mit 4:8 ins Hintertreffen gelangen. Coach Jakim Lippacher fand im Timeout wohl die richtigen Worte, mit mehr Agressivität und der nötigen Konzentration setzten die Hausmannstätter zum Endspurt an. Kapitän Florian Kittner sorgte mit einer Serviceserie für die Vorentscheidung, ehe bei 25:19 und 63 gespielten Minuten Schluss war. Der VCH konnte mit dem klaren 3:0-Sieg den SSV HIB in der Tabelle überholen und liegt somit auf dem zweiten Rang.

Bereits morgen folgt das nächste Heimspiel: um 17:00 in der SH Hausmannstätten geht's gegen den Tabellenletzten VC Vulkanland Volleys. Der VCH freut sich über reges Publikumsinteresse!

2. Bundesliga Süd Herren: Grunddurchgang, Runde 3:
VC Hausmannstätten - SSV HIB Liebenau 3:0 (25:23, 25:14, 25:19)
Für den VCH: Christian Mühlbacher, Thomas Schemeth, Florian Kittner, Andreas Ofner, Florian Schöller, Gert Taucher, Florian Knopper, Christoph Liebminger, Jeremias Pock, Christian List; Jakim Lippacher


Zurück zur Übersicht
 
Steirerkraft

Autohaus Jakob Prügger

Architekturbüro Frei + Wurzrainer

Innotech


 


Aktualisiert am: 10. 9. 2006 Login zu den Favoriten