VCH
 

Home


Aktuell


Verein


Teams


Termine


Extras


Sponsoren



  Facebook  


Newsletter
abonnieren
Aktuelles
Nächste Termine
Heimspiele
 
Pressemeldungen
News-Archiv
Impressum

2. Bundesliga Meisterrunde

1.VBC Steyr1410431
2.Hypo Tirol148626
3.hotVolleys Wien148626
4.SU St. Pölten147719
5.HIB Liebenau147719
6.VCH147719
7.Wiener Neustadt146817
8.Aich/Dob1431111

2. BL Süd (ENDSTAND)

1.HIB Liebenau2016448
2.Wiener Neustadt2014639
3.Aich/Dob2011937
4.VCH2012836
5.TSV Hartberg2012836
6.UVC Graz 22011936
7.Volleyteam Wien2011932
8.VC Voitsberg2071324
9.VBC Weiz 22071319
10.Gratwein2071315
11.Akademie Graz202188

1. LL Damen (ENDSTAND)

1.VCH1615142
2.HIB Liebenau 41613341
3.Bad Radkersburg1611531
4.Trofaiach169727
5.HIB Liebenau 2167922
6.VC Passail167919
7.VSC Graz1641215
8.TSV Hartberg 21641210
9.VC Stegersbach162149

1. LL Herren (ENDSTAND)

1.UVC Bruck1816249
2.VBC Stainach1815344
3.VCH1813540
4.VSC Graz1812634
5.HIB Liebenau 21811733
6.UVC Graz 31861219
7.Kindberg1861218
8.VC Fürstenfeld1841412
9.Trofaiach1841411
10.VSC Graz 21831510

Newsarchiv

Hausmannstätten verabschiedet sich aus dem Cup (18.10.2015)

Nachdem die Hausmannstätter, wie beschrieben am Vortag schlecht in die Meisterschaft starteten – konnten auch die heutigen Gäste aus Enns, zum Meisterschaftsstart in der 1. Bundesliga gegen Union Waldviertel keinen Satzgewinn für sich verbuchen.
Der Start in das Match verlief etwas kurios, da ein technisches Gebrechen das Aufziehen der Trennwand verhinderte, musste schlussendlich auf ein Hallendrittel gespielt werden. Da die hausmannstätter Spieler versuchten das Gebrechen vor dem Spiel noch zu beheben, starteten sie nur minder aufgewärmt in die Partie.
Zum Spiel:
Die Hausmannstätter konnten zwar im Vergleich zum Vortag eine wesentlich bessere Leistung abrufen, doch spielten die Oberösterreicher in weiten Phasen des Matches souveräner und konnten so mit einem 3:1-Auswärtssieg in das Viertelfinale des Österreichischen Cups einziehen.
“Die Leistung war schon besser als gestern gegen Voitsberg, Enns hat heute nicht unverdient gewonnen, obwohl ein fünfter Satz schon noch Spannung versprochen hätte. Wir müssen uns jetzt total auf die Meisterschaft fokussieren und darauf hoffen, dass sich die Verletztenliste langsam lichtet.“, so Kapitän Florian Kittner nach dem Spiel.
Auf Seiten des VCHs gilt es nun, in den kommenden Trainings hart zu arbeiten um die Defizite abzuarbeiten, damit im nächsten Spiel - Samstag, 24.10.2015 um 19:30 in der Sporthalle Hausmannstätten gegen den Aufsteiger: VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt/2 ein erster Saisonsieg in der Meisterschaft gefeiert werden kann.
Ergebnis:
Österreichischer Cup Herren, Runde 3:
VC Hausmannstätten - SG Supervolley OÖ 1:3 (15:25, 18:25, 25:19, 23:25) Für den VCH: Christian Mühlbacher, Florian Kittner, Andreas Ofner, Christoph Liebminger, Florian Schöller, Jeremias Pock, Thomas Schemeth, Benedikt Humpel; Robert Scheucher, Jakim Lippacher, Daniel Schönberger


Zurück zur Übersicht
 
Steirerkraft

Spedition Thomas

Autohaus Jakob Prügger

Alutore Masser


 


Aktualisiert am: 10. 9. 2006 Login zu den Favoriten