VCH
 

Home


Aktuell


Verein


Teams


Termine


Extras


Sponsoren



  Facebook  


Newsletter
abonnieren
Aktuelles
Nächste Termine
Heimspiele
 
Pressemeldungen
News-Archiv
Impressum

2. Bundesliga Herren Süd

1.HIB Liebenau3309
2.Roadrunn./P3308
3.Sokol V Wien3217
4.Hartberg3216
5.hotVolleys Wien3216
6.UVC Graz 23124
7.Akademie Graz3123
8.VC Voitsberg3123
9.VCH3122
10.Wr.Neustadt2020
11.Aich/Dob 23030

2. Bundeliga Damen Süd

1.ATSE Graz3308
2.VCH2206
3.Volleys Brückl3216
4.HIB Liebenau3216
5.Jennersdorf2114
6.Akademie Graz2113
7.UVC Graz 22113
8.Wildcats 23123
9.Villach3122
10.VBK Klagenfurt2021
11.Krottendorf3030

1. Landesliga Herren

1.VBC Weiz 24319
2.VCH3308
3.UVC Bruck4227
4.HIB Liebenau 22206
5.VSC Graz3216
6.VBC Stainach3216
7.UVC Graz 34134
8.VC Gratwein4132
9.VC Fürstenfeld2020
10.Kindberg3030

Newsarchiv

Heimsieg beim Spark-7-C-Cup-Wochenende in Hausmannstätten (10.05.2015)


FOTOS HERREN

Das heurige Spark7-C-Cup Wochenende auf der Beachanlage in Hausmannstätten startete bereits Freitags Nachmittag. 7 Herren-Teams kämpften in einer Qualifikation um zwei Plätze für den Hauptbewerb. Mit Endrang 19. musste sich, der bei der zweiten Herren-Mannschaft des VCHs engagierte Maximilian Mauthner recht bald gemeinsam mit seinem Partner Stefan Strein (Leibnitz) vom Traum Hauptbewerb verabschieden. Bei Andreas Ofner und Youngster Daniel Schönberger lief hingegen vieles nach Plan. Nach einer knappen Niederlage gegen Haidbauer/Zebrakovsky, verletzte sich Blockspieler Andreas Ofner leicht am Fuß, so konnte er das entscheidende Spiel um den Hauptbewerb nur gehandicapt bestreiten und konnte sich nicht für ebendiesen qualifizieren - Endrang 17.
So blieben drei Teams mit Hausmannstätter Beteiligung für den Hauptbewerb am Samstag übrig. Obmann Bernhard Trummer versuchte sich im heurigen Jahr mit Andreas Wimmer - musste nach zwei relativ klaren Niederlagen rasch die Segel streichen - Endrang 13. Benedikt Humpel - gemeinsam mit dem Kindberger Uwe Weitzer - spielte sein erstes Turnier seit der Fußverletzung. Nach einem Startsieg folgten jedoch zwei Niederlagen und es blieb der neunte Endrang. Schlechter starteten hingegen Jeremias Pock und Philip Peinsold ins Turnier. In der ersten Runde gab es gleich eine Niederlage. Im Anschluss funktionierte das Zusammenspiel jedoch immer besser - auch die wechselnden klimatischen Einflüsse - im Training oft trainiert - konnte sie nicht aus dem Tritt bringen. Mit sechs Siegen in Folge schafften sie den Turn-Around und konnten sich den Turniersieg sichern.
Im Semifinale besiegten sie dabei, die späteren Vierten: Wolfgang Meier (Baden) und Mario Loserth (Baden) und im Finale die beiden für Trofaiach spielenden Kristian Cares und Joachim Hackl. Den dritten Rang belegten Christian Rainer (Klagenfurt) und Robert Singer (Klagenfurt).

Sonntag ist Damentag:
FOTOS DAMEN

Acht Teams umfasste der Damenbewerb. Nur ein Team aus Hausmannstätten - die dank der Setzung, bereits in der ersten Runde gegen die Nummer 1 des Turniers antreten mussten. Nach vielen Abstimmungsproblemen, mussten sich Melanie Zaunschirm und Waltraud Philipp diesen geschlagen gegeben. In der zweiten Partie trafen sie auf potentielle Sieganwärterinnen, die allerdings ihre erste Partie ein wenig verschlafen hatten. Die Hausmannstätterinnen konnten eine bessere Leistung zeigen, doch auch diesmal reichte es zu keinem Satzgewinn - der 7. Endrang bleibt.
Gewinnen konnte, wie bereits vor einigen Jahren, die Grazerin Carmen Burger, heuer gemeinsam mit Hanna Krenz (Graz). Sie besiegten im Finale die beiden Krottendorferinnen, Maria Bergmann und Kathrin Marcher. Im kleinen Finale konnten sich die beiden Wienerinnen Laura Balta und Victoria Feistritzer gegen die Leibnitzerin Eva Sauer und die Grazerin Carina Harringer knapp durchsetzen.



Zurück zur Übersicht
 
Spedition Thomas

Steirerkraft

Dr. Weingrill

Autohaus Jakob Prügger


 


Aktualisiert am: 10. 9. 2006 Login zu den Favoriten