VCH
 

Home


Aktuell


Verein


Teams


Termine


Extras


Sponsoren



  Facebook  


Newsletter
abonnieren
Aktuelles
Nächste Termine
Heimspiele
 
Pressemeldungen
News-Archiv
Impressum

2. Bundesliga Meisterrunde

1.VBC Steyr1410431
2.Hypo Tirol148626
3.hotVolleys Wien148626
4.SU St. Pölten147719
5.HIB Liebenau147719
6.VCH147719
7.Wiener Neustadt146817
8.Aich/Dob1431111

2. BL Süd (ENDSTAND)

1.HIB Liebenau2016448
2.Wiener Neustadt2014639
3.Aich/Dob2011937
4.VCH2012836
5.TSV Hartberg2012836
6.UVC Graz 22011936
7.Volleyteam Wien2011932
8.VC Voitsberg2071324
9.VBC Weiz 22071319
10.Gratwein2071315
11.Akademie Graz202188

1. LL Damen (ENDSTAND)

1.VCH1615142
2.HIB Liebenau 41613341
3.Bad Radkersburg1611531
4.Trofaiach169727
5.HIB Liebenau 2167922
6.VC Passail167919
7.VSC Graz1641215
8.TSV Hartberg 21641210
9.VC Stegersbach162149

1. LL Herren (ENDSTAND)

1.UVC Bruck1816249
2.VBC Stainach1815344
3.VCH1813540
4.VSC Graz1812634
5.HIB Liebenau 21811733
6.UVC Graz 31861219
7.Kindberg1861218
8.VC Fürstenfeld1841412
9.Trofaiach1841411
10.VSC Graz 21831510

Newsarchiv

VCH-Herren1 starten mit einem Sieg ins Jahr 2015 (17.01.2015)

In der 11. Runde der zweiten Bundesliga Süd ging es für die VCH-Herren1 zum Start ins Jahr 2015 zum VBC Weiz.
Der VCH startete zu wenig agressiv ins Match, so konnten auch die Hausherren zeigen, was in ihnen steckt und das Spiel schien eine knappe Angelegenheit zu werden. Gegen Ende des ersten Satzes hatten die Gastgeber bei 24:22 ihren ersten Satzball, konzentriert und höchst effektiv konnten die Hausmannstätter jedoch den Satz noch drehen und ihn mit 27:25 für sich entscheiden.
Wesentlich agressiver präsentierten sich die Hausmannstätter dann zu Beginn des zweiten Satzes, wie einst John McEnroe brillierten Jakim Lippacher am Serve und Jeremias Pock am Volley, eine schnelle 12:0-Führung konnte erspielt werden. Doch leider folgte auf die souveräne Phase, wieder eine, in der man sich dem Niveau des Gegners zu sehr anpasste - so wurde der große Vorsprung fast noch verspielt, der Satz nur mit 25:22 gewonnen.
Um die Mannschaft nach dem Fast-noch-Satzverlust wieder aufzuwecken, brachte Coach Bernhard Trummer sogleich frischen Wind, in Form von Evergreen Andreas Wimmer ins Spiel. Ein hoher Rückstand gleich zu Beginn des Satzes, konnten die VCH-ler jedoch bis zum Satzende nicht ganz aufholen, so konnten sich die tapfer kämpfenden Weizer den dritten Satz mit 25:21 sichern.
Aufgeweckt vom Satzverlust agierten die Hausmannstätter dann wieder wesentlich stärker und konnten mit dem 25:14-Satzgewinn nochmals die Klasse der Mannschaft zu Geltung bringen.

Weiter geht's mit einem Heimspiel, nächsten Samstag, 24.01.2015 um 19:30 in der SH Hausmannstätten gegen die zweite Mannschaft von UVC Holding Graz. Der VCH freut sich über viele Zuschauer!

Ergebnis:
2. Bundesliga Süd Herren, Runde 11:
VBC Weiz/2 - VC Hausmannstätten 1:3 (25:27, 22:25, 25:21, 14:25)
Für den VCH: Philip Peinsold, Bernhard Trummer, Andreas Wimmer, Gert Taucher, Benedikt Humpel, Jakim Lippacher, Andreas Ofner, Florian Schöller, Christian Mühlbacher, Jeremias Pock


Zurück zur Übersicht
 
Fa. Trost, Zwaring

efinio Ingenieure

Autohaus Jakob Prügger

Innotech


 


Aktualisiert am: 10. 9. 2006 Login zu den Favoriten