VCH
 

Home


Aktuell


Verein


Teams


Termine


Extras


Sponsoren



  Facebook  


Newsletter
abonnieren
Aktuelles
Nächste Termine
Heimspiele
 
Pressemeldungen
News-Archiv
Impressum

2. Bundesliga Damen Süd

1.Volleys Brückl76117
2.ATSE Graz86217
3.VCH75216
4.WC Klagenfurt 275215
5.UVC Graz 264214
6.Villach64212
7.Jennersdorf5328
8.VBK Klagenfurt7347
9.VBC Weiz7257
10.SSV Liebenau8266
11.Wolfsberg7164
12.Akademie Graz7070

2. Bundesliga Herren Süd

1.Union Döbling76118
2.Aich/Dob 275216
3.SSV Liebenau65114
4.hotVolleys Wien75214
5.Wiener Neustadt75214
6.Volleyteam Wien64212
7.Akademie Graz73410
8.VBC Weiz 27348
9.VCH7258
10.VBK Klagenfurt 27256
11.HIB Volley7163
12.UVC Graz 27070

Newsarchiv

Girls are back in town! – Hausmannstättner Damen fixieren Platz in der 1.LL (16.04.2014)

Vergangenes Wochenende stand für die Damen des VC Hausmannstätten eine wichtige Begegnung auf dem Kalender: Mit einem Sieg könnte man einen Startplatz in der 1. LL zurückholen.

Die Gegnerinnen, UVC ece Bulls Bruck, empfingen den VCH am Sonntag um 10.00 in der Brucker Sporthalle.
Wider anfänglichen Erwartungen kam dem VCH jedoch die frühe Uhrzeit eher entgegen. Mit guter Vorbereitung und voller Siegeswillen präsentieren sich die Hausmannstättnerinnen in starker Besetzung. Zum richtigen Zeitpunkt ist der komplette Kader wieder fit und dank der Rückkehr von Babsi Obendrauf kann auch auf der Außenposition wieder variiert werden.

Dass es kein leichtes Spiel werden wird, zeigte schon die erste Begegnung gegen Bruck. Mit einem knappen 3:2 konnte der VCH zu Hause den Sieg holen.
Mit welchem Kader Bruck aufrücken würde, war bis kurz vor Spielbeginn noch ungewiss. Jedoch ließen sich die VCH-Mädls auch von ehemaligen Bundesligaspielerinnen nicht abschrecken.

Der erste Satz wurde trotz der ungewohnten frühen Uhrzeit gleich mit starker Service- und Annahmeleistung begonnen und Kapitänin Dani "mama pinguin" Huber und ihre Mitspielerinnen kamen im ersten Durchgang nie in Bedrängnis und gewinnen diesen mit 25:20.

Im zweiten Satz wurde die Sache noch klarer. Mit weiterhin starker Serviceleistung konnten die Bruckerinnen immer mehr unter Druck gesetzt werden. Es konnten von Seiten des VCH viele direkte Punkte herausgespielt werden. Durch variable Angriffe und schlaue Spielzüge wurde somit auch der zweite Satz mit 25:12 dem VCH gutgeschrieben.

Satz 3 begann ähnlich wie die Sätze zuvor. Die Hausmannstättnerinnen waren ihren Gegenspielerinnen immer einen Tick voraus. Einzig zur Mitte des Satzes schlichen sich ein paar Eigenfehler ein. Bruck ergriff sofort seine Chance und setzte sich das erste Mal im ganzen Spiel mit 2 Punkten in Führung. Zum richtigen Zeitpunkt zeigten die Damen vom VCH ihre mentale Stärke, ließen sich von dem kleinen Rückstand nicht irritieren und entschieden den dritten und letzten Satz mit 25:21 für sich.

Mit diesen 3 Punkten sicherte sich der VCH den fixen Erhalt in der 1. Landesliga.
Mittelblockerin Bettina Blaha ist sehr erfreut: "Es war eines der besten Spiele in dieser Saison. Unsere Leistungen werden zunehmend besser. Dank Teambuilding und mentalen Einheiten im Training fühlen wir uns vor allem als Mannschaft immer stärker!"

Im letzten Spiel des APO am 26. April kann auch auswärts gegen Eisenerz/Trofaiach noch der erste Platz in der Tabelle geholt werden.
Sabrina Pretzler, Neuzugang seit dem Grunddurchgang, ist besonders motiviert: "Im Herbst hab ich von Eisenerz/Trofaiach zu Hausmannstätten gewechselt. Gegen meine Ex-Mannschaft werd ich mich natürlich noch mal besonders reinhauen!"

Das Hinspiel wurde von Hausmannstätten mit 3:1 in Sätzen gewonnen. Mit einer ähnlichen Leistung (der erste Satz wurde mit 25:5 entschieden) wäre die Tabellenspitze die Krönung zum Saisonabschluss für die immer stärker spielenden Mädls des VCH!


Zurück zur Übersicht
 
Steirerkraft

efinio Ingenieure

Honke

Bst Bau


 


Aktualisiert am: 10. 9. 2006 Login zu den Favoriten