VCH
 

Home


Aktuell


Verein


Teams


Termine


Extras


Sponsoren



  Facebook  


Newsletter
abonnieren
Aktuelles
Nächste Termine
Heimspiele
 
Pressemeldungen
News-Archiv
Impressum

2. Bundesliga Damen Süd

1.Volleys Brückl44012
2.VCH4319
3.Villach4318
4.Jennersdorf4318
5.ATSE Graz5328
6.UVC Graz 24228
7.WC Klagenfurt 24227
8.SSV Liebenau5236
9.VBK Klagenfurt4225
10.VBC Weiz4133
11.Wolfsberg4041
12.Akademie Graz4040

2. Bundesliga Herren Süd

1.Wiener Neustadt44011
2.hotVolleys Wien44011
3.Aich/Dob 243110
4.Union Döbling4319
5.Volleyteam Wien3216
6.SSV Liebenau3216
7.VBC Weiz 24225
8.Akademie Graz4134
9.VCH4134
10.HIB Volley4133
11.VBK Klagenfurt 24040
12.UVC Graz 24040

Newsarchiv

Sieg gegen UVC Passail (06.04.2014)

Am Samstag dem 05.04.2014 reisten die VC Hausmannstätten Damen stark ersatzgeschwächt nach Passail. Nur zu sechst – ohne Libero, ohne Aufspielerin trafen sie dort um 15:00 ein. Als Ersatzaufspielerin vertrat Waltraud Philipp Daniela Huber würdig. Außenangreiferin Sabrina Pretzler wurde als Diagonalspielerin eingesetzt und die Damen in der Mitte, Petra Fleischhacker und Bettina Blaha, durften sich erstmalig, aufgrund fehlenden Liberos, auch in der Annahme und Verteidigung üben. Die Hauptangreifer-Position wurde von Antje Schilcher und Barbara Obendrauf übernommen. Der Start ins Spiel war etwas holprig, was zu einem knappen Satzverlust von 23:25 der Hausmannstätten Damen führte. In der Satzpause gelang es den Mädls sich zu sammeln und mit starken Angriffen und guter Verteidigung ein 25:19 zu erzielen. Der nun geschwächte Gegner konnte den VCH Damen im dritten Satz keine Gegenwehr leisten, was, nicht zuletzt aufgrund starken Services von Bettina Blaha, Petra Fleischhacker sowie Antje Schilcher, zu einer 19:4 Führung führte. Bei einem Stand von 24:10 fanden die Passailerinnen wieder ins Spiel und konnten nach einer guten Servicereihe ihrerseits ein 14:25 herausschlagen, was den UVC Passail für das restliche Spiel motivierte. Den vierten Satz verloren die VCH Damen mit 22:25. Im 5. Satz ließen die VC Hausmannstätten Damen nichts anbrennen. Sie dominierten von Beginn an und konnten so das Spiel wohl verdient mit 15:9 für sich entscheiden. Mit diesem Spiel erringen sie den zweiten Platz in der Tabelle, wobei noch gegen den nun viert gereihten UVC ece Bruck mit einem Spiel Rückstand sowie gegen die erstplatzieren SG Eisenerz/Trofaiach 3 gespielt wird, womit in der Tabelle noch immer alles offen bleibt.


Zurück zur Übersicht
 
EVG

efinio Ingenieure

Architekturbüro Frei + Wurzrainer

Bst Bau


 


Aktualisiert am: 10. 9. 2006 Login zu den Favoriten