VCH
 

Home


Aktuell


Verein


Teams


Termine


Extras


Sponsoren



  Facebook  


Newsletter
abonnieren
Aktuelles
Nächste Termine
Heimspiele
 
Pressemeldungen
News-Archiv
Impressum

2. Bundesliga Damen Süd

1.Volleys Brückl66017
2.ATSE Graz75214
3.VCH64213
4.Villach64212
5.WC Klagenfurt 264212
6.UVC Graz 253211
7.Jennersdorf5328
8.VBK Klagenfurt6337
9.VBC Weiz6247
10.SSV Liebenau7256
11.Wolfsberg6061
12.Akademie Graz6060

2. Bundesliga Herren Süd

1.Union Döbling65115
2.Wiener Neustadt65114
3.Aich/Dob 264213
4.SSV Liebenau54112
5.hotVolleys Wien64211
6.Akademie Graz63310
7.Volleyteam Wien5329
8.VCH6247
9.VBK Klagenfurt 26246
10.VBC Weiz 26245
11.HIB Volley6153
12.UVC Graz 26060

Newsarchiv

Doppelheimrunde gegen den VSC Graz 1 und den SSV HIB Liebenau 2 (03.04.2014)

Am Samstag, den 29.03.2014 startete die letzte Doppelheimrunde der Saison des VC Hausmannstätten Damen.
Begonnen wurde, aufgrund des Fehlens von Carina Oberdorfer, mit Petra Fleischhacker als Mittelblockerin. Ins Match starteten die Mädls mit einem 19:25 im ersten Satz zu Gunsten des VSC Graz 1. Die gute Annahme, welche in den Trainings der vergangenen Woche gestärkt wurde, verhalf dann zu einem 25:18 im 2. Satz. Der dritte sowie vierte Satz wurde, nicht zuletzt aufgrund des guten Blocks seitens des VSC Graz und Mangel an Durchsetzungskraft in den Angriffen des VC Hausmannstätten an den VSC Graz 1 abgegeben, was zu einer 3:1-Niederlage führte.

Nach der Niederlage gegen den stark besetzten VSC Graz 1 stand nun die Revanche gegen den SSV HIB Liebenau 2 an.
Bettina Blaha sorgte mit starkem Service für eine schnelle 8:3-Führung und einen guten Start ins Spiel. Bald fand der SSV HIB Anschluss und es wurde nochmal spannend. Bei 18:17 brachte Trainerin Petra Steinkellner Wiedereinsteigerin Barbara Obendrauf nach langer Verletzungspause ins Spiel. Der Satz ging knapp mit 28:26 an die VC Hausmannstätten Damen. Der SSV HIB Liebenau 2 schien durch diesen Satzverlust geknickt und somit hatten die VCH Damen leichtes Spiel. Die folgenden Sätze konnten beide klar (25:17 und 25:14) gewonnen werden. Als Topscorerin konnte Barbara Obendrauf ihr erfolgreiches Comeback feiern und wird der Mannschaft auch im Spiel nächste Woche gegen den UVC Passail (05.04.2014, 16:00) erhalten bleiben.


Zurück zur Übersicht
 
Autohaus Jakob Prügger

Architekturbüro Frei + Wurzrainer

Bst Bau

Drystar


 


Aktualisiert am: 10. 9. 2006 Login zu den Favoriten