VCH
 

Home


Aktuell


Verein


Teams


Termine


Extras


Sponsoren



  Facebook  


Newsletter
abonnieren
Aktuelles
Nächste Termine
Heimspiele
 
Pressemeldungen
News-Archiv
Impressum

2. Bundesliga Herren Süd

1.HIB Liebenau3309
2.Roadrunn./P3308
3.Sokol V Wien3217
4.Hartberg3216
5.hotVolleys Wien3216
6.UVC Graz 23124
7.Akademie Graz3123
8.VC Voitsberg3123
9.VCH3122
10.Wr.Neustadt2020
11.Aich/Dob 23030

2. Bundeliga Damen Süd

1.ATSE Graz3308
2.VCH2206
3.Volleys Brückl3216
4.HIB Liebenau3216
5.Jennersdorf2114
6.Akademie Graz2113
7.UVC Graz 22113
8.Wildcats 23123
9.Villach3122
10.VBK Klagenfurt2021
11.Krottendorf3030

1. Landesliga Herren

1.VBC Weiz 24319
2.VCH3308
3.UVC Bruck4227
4.HIB Liebenau 22206
5.VSC Graz3216
6.VBC Stainach3216
7.UVC Graz 34134
8.VC Gratwein4132
9.VC Fürstenfeld2020
10.Kindberg3030

Newsarchiv

Keine Punkte in Ried (20.01.2014)

In der vierten Runde des Qualidurchgangs ging es für den VC Hausmannstätten bereits zum dritten Mal in der Fremde ans Werk. Zu Gast war man beim Zweiten des Grunddurchgangs West, beim UVC K&Ö Ried im Innkreis, mit den ehemaligen Bundesligaspielern Stefan Nagy, Franz Brandstätter und Christian Mitterhuber.
Der VCH startete leider, wie allzu oft, verschlafen in den ersten Satz. Das Heimteam spielte engagierter und konnte sich den ersten Satz relativ problemlos mit 25:20 sichern.
Etwas verbessert zeigten sich die Steirer dann im zweiten Durchlauf, doch vor allem am Block taten sich große Schwächen an diesem Tag auf und die Angreifer der Gastgeber konnten zumeist ungehindert ihre Bälle verwerten. Ried gewann auch den zweiten Durchgang relativ klar mit 25:19
Im dritten Satz lagen die VCHler dann über weite Strecken einige Punke in Führung. Doch die gewohnte Stärke der Hausmannstätter, am Ende eines Satzes noch einen Gang zulegen zu können, stellte sich an diesem Tag nur beim Heimteam ein. Ab 20:20 gelang den Hausmannstättern kein Punkt mehr und so mussten sie sich den Oberösterreichern klar mit 3:0 geschlagen geben.
Zusammenfassend agierte der VCH an diesem Tag auf allen Positionen zu schwach um einen durchaus möglichen Punkt aus dem Innviertel zu entführen.

Spielbericht von 4viertel.tv:

Der Qualifikationsdurchgang ist heuer sehr ausgeglichen, ein klarer Trend ist zu erkennen: nach 11 gespielten Spielen, feierte 9 mal die Heimmannschaft einen Sieg, nur Aich/Dob/2 hat zu Hause bereits zwei mal verloren. Diesen Trend wollen die Hausmannstätter fortsetzen, folgen nun doch vier Heimspiele in Folge
Samstag, 25.01.2014 um 18:00 gegen Aich/Dob/2
Dienstag, 28.01.2014 um 20:30 gegen Südstadt
Samstag, 01.02.2014 um 20:00 gegen Mils
Sonntag, 02.02.2014 um 15:00 gegen Ried

Alle Spiele finden in der SH Hausmannstätten statt. Der VCH freut sich über volle Tribünen!

Ergebnis:
Qualifikationsrunde 2.BL, 4. Runde:
UVC K&Ö Ried im Innkreis - VC Hausmannstätten 3:0 (25:20, 25:19, 25:20)
Für den VCH:Andreas Ofner, Philip Peinsold, Bernhard Trummer, Christian Mühlbacher, Jakim Lippacher, Florian Kittner, Jeremias Pock, Andreas Wimmer, Florian Schöller


Zurück zur Übersicht
 
Dr. Weingrill

Autohaus Jakob Prügger

Architekturbüro Frei + Wurzrainer

Fa. Trost, Zwaring


 


Aktualisiert am: 10. 9. 2006 Login zu den Favoriten