VCH
 

Home


Aktuell


Verein


Teams


Termine


Extras


Sponsoren



  Facebook  


Newsletter
abonnieren
Aktuelles
Nächste Termine
Heimspiele
 
Pressemeldungen
News-Archiv
Impressum

2. Bundesliga Meisterrunde

1.VBC Steyr1410431
2.Hypo Tirol148626
3.hotVolleys Wien148626
4.SU St. Pölten147719
5.HIB Liebenau147719
6.VCH147719
7.Wiener Neustadt146817
8.Aich/Dob1431111

2. BL Süd (ENDSTAND)

1.HIB Liebenau2016448
2.Wiener Neustadt2014639
3.Aich/Dob2011937
4.VCH2012836
5.TSV Hartberg2012836
6.UVC Graz 22011936
7.Volleyteam Wien2011932
8.VC Voitsberg2071324
9.VBC Weiz 22071319
10.Gratwein2071315
11.Akademie Graz202188

1. LL Damen (ENDSTAND)

1.VCH1615142
2.HIB Liebenau 41613341
3.Bad Radkersburg1611531
4.Trofaiach169727
5.HIB Liebenau 2167922
6.VC Passail167919
7.VSC Graz1641215
8.TSV Hartberg 21641210
9.VC Stegersbach162149

1. LL Herren (ENDSTAND)

1.UVC Bruck1816249
2.VBC Stainach1815344
3.VCH1813540
4.VSC Graz1812634
5.HIB Liebenau 21811733
6.UVC Graz 31861219
7.Kindberg1861218
8.VC Fürstenfeld1841412
9.Trofaiach1841411
10.VSC Graz 21831510

Newsarchiv

Erstes Spiel = erster Sieg. (09.10.2013)

Vergangenen Sonntag war es soweit, die fünf Wochen der Vorbereitung hatten ein Ende und die Meisterschaft begann nun auch für die Herren1-Mannschaft des VCHs. Zum Start ging es nach Trofaiach gegen die Aufsteiger Spielgemeinschaft Herzbergland Eisenerz/Trofaich. Neben dem neuen Gegner gab es in den Reihen des Volleyballclubs Hausmannstätten aber auch neue Spieler zu bewundern. So gaben Florian Schöller und Andreas Ofner ein souveränes Pflichtspieldebut für den VCH.
Der VCH legte dann sofort auch einen Blitzstart hin und konnte rasch einige Punkte zu einer passablen Führung herausspielen, doch gelang es dem Heimteam, ihre Nervosität nach und nach abzulegen, während das "Werkl" auf Seiten der Hausmannstätter noch etwas unrund lief. Nichtsdestotrotz konnte der VCH den ersten Satz knapp mit 25:23 noch für sich entscheiden.
Im zweiten Durchlauf folgte dann eine Machtdemonstration der Hausmannstätter - den Gastgebern gelang es kaum einen Angriff auf den Boden zu bekommen, während beim VCH alles wie am Schnürchen lief. Mit 25:12 erreichte man gleich mehr als doppelt so viele Punkte als der Gegner in diesem Satz.
An der spielerischen Überlegenheit mangelte es auch im Folgesatz nicht auf Seiten der Hausmannstätter. Coach Bernhard Trummer brachte alle 12 mitgereisten Spieler zum Einsatz - so schaffte es selbst, der etwas an Trainingsrückstand leidende Kapitän Armin Streibl sich noch in die Scorerliste einzutragen. Mit 25:18 war der dritte Satz allerdings nie in Gefahr und der erste Saisonsieg war eingefahren.
FOTOS

Weiter gehts bereits diesen Samstag, 12.10. um 19:30 mit einem Heimspiel in der Sporthalle Hausmannstätten gegen die zweite Mannschaft des SK Aich/Dob, die sich für die heurige Saison mit weiteren 4 Slowenen verstärkt haben und in der ersten Runde VBC Weiz/2 etwas überraschend in 5 Sätzen besiegen konnten.

12.10.2013
14:00 - 1. Landesliga Damen: VC Hausmannstätten - SSV HIB Liebenau 1
16:00 - 1. Landesliga Damen: VC Hausmannstätten - VBC Krottendorf
19:30 - 2. Bundesliga Süd Herren: VC Hausmannstätten - SK Aich/Dob/2


Ergebnis:
SG Herzbergland Eisenerz/Trofaiach - VC Hausmannstätten 0:3 (23:25, 12:25, 18:25)
Für den VCH: Florian Kittner, Christian Mühlbacher, Christian List, Florian Schöller, Jeremias Pock, Andreas Ofner, Andreas Wimmer, Jakim Lippacher, Armin Streibl, Gert Taucher, Philip Peinsold, Bernhard Trummer


Zurück zur Übersicht
 
Fa. Trost, Zwaring

Autohaus Jakob Prügger

Spedition Thomas

Steirerkraft


 


Aktualisiert am: 10. 9. 2006 Login zu den Favoriten