VCH
 

Home


Aktuell


Verein


Teams


Termine


Extras


Sponsoren



  Facebook  


Newsletter
abonnieren
Aktuelles
Nächste Termine
Heimspiele
 
Pressemeldungen
News-Archiv
Impressum

2. Bundesliga Meisterrunde

1.VBC Steyr1410431
2.Hypo Tirol148626
3.hotVolleys Wien148626
4.SU St. Pölten147719
5.HIB Liebenau147719
6.VCH147719
7.Wiener Neustadt146817
8.Aich/Dob1431111

2. BL Süd (ENDSTAND)

1.HIB Liebenau2016448
2.Wiener Neustadt2014639
3.Aich/Dob2011937
4.VCH2012836
5.TSV Hartberg2012836
6.UVC Graz 22011936
7.Volleyteam Wien2011932
8.VC Voitsberg2071324
9.VBC Weiz 22071319
10.Gratwein2071315
11.Akademie Graz202188

1. LL Damen (ENDSTAND)

1.VCH1615142
2.HIB Liebenau 41613341
3.Bad Radkersburg1611531
4.Trofaiach169727
5.HIB Liebenau 2167922
6.VC Passail167919
7.VSC Graz1641215
8.TSV Hartberg 21641210
9.VC Stegersbach162149

1. LL Herren (ENDSTAND)

1.UVC Bruck1816249
2.VBC Stainach1815344
3.VCH1813540
4.VSC Graz1812634
5.HIB Liebenau 21811733
6.UVC Graz 31861219
7.Kindberg1861218
8.VC Fürstenfeld1841412
9.Trofaiach1841411
10.VSC Graz 21831510

Newsarchiv

Wenig Chancen gegen den Tabellenführer (03.02.2013)

Recht wenig zu bestellen hatte die Mannschaft des VC Hausmannstätten an diesem frühen Nachmittag gegen den kompakt spielenden Tabellenführer aus Tirol.
Erstmals seit einigen Partien gelang den VCHlern jedoch ein guter Start und man musste nicht sofort einige Punkte aufholen, je näher das Satzende rückte desto unsicherer agierten dann jedoch die Hausherren und so musste der erste Satz mit 19:25 an den VC Gewerbepark Mils abgegeben werden.
Eine knappe Angelegenheit dann auch über weite Strecken im zweiten Satz, mit dem wichtigen Unterschied, dass sich am Ende der VC Hausmannstätten die wichtigen Punkte holen konnte und auf 1:1 ausglich.
Der VCH konnte den Schwung mitnehmen und startete gut in den dritten Durchgang. Doch ein guter Start alleine bringt nichts, wenn man in Folge zu inkonsequent spielt und die gebotenen Chancen nicht verwerten kann - so kam es, wie es kommen musste, der dritte Satz ging klar mit 18:25 an die Tiroler.
Sichtlich geknickt erreichten die Hausmannstätter im vierten Satz nur mehr eine sehr schwache Leistung und konnten dem Tabellenersten nichts mehr entgegenstemmen. Mit 16:25 ging dieser Satz mehr als deutlich an den VC Mils.
Doch die Chance zur Revanche gibt es bereits in einer Woche. Der VCH reist zu einem Doppelwochenende nach Innsbruck, wo es am Samstag zuerst gegen VC Mils geht, ehe am Sonntag die zweite Mannschaft des Hypo Tirol Volleyteams wartet.

Ergebnis:
VC Hausmannstätten - VC Gewerbepark Mils 1:3 (19:25, 25:20, 18:25, 16:25)
Für den VCH: Christian Mühlbacher, Armin Streibl, Florian Kittner, Philip Peinsold, Thomas Plesiutschnig, Gert Taucher, Bernhard Trummer, Andreas Wimmer, Jeremias Pock, Christian List, Jakim Lippacher


Zurück zur Übersicht
 
Bst Bau

Bst Bau

Architekturbüro Frei + Wurzrainer

Drystar


 


Aktualisiert am: 10. 9. 2006 Login zu den Favoriten