VCH
 

Home


Aktuell


Verein


Teams


Termine


Extras


Sponsoren



  Facebook  


Newsletter
abonnieren
Aktuelles
Nächste Termine
Heimspiele
 
Pressemeldungen
News-Archiv
Impressum

2. Bundesliga Damen Süd

1.Wildcats 22018253
2.Villach2017351
3.ATSE Graz2014644
4.Jennersdorf2014641
5.VCH2011933
6.UVC Graz 22091128
7.Wolfsberg2081222
8.VBK Klagenfurt2061419
9.Volleys Brückl2061417
10.HIB Liebenau2041613
11.Akademie Graz203179

2. Bundesliga Herren Süd

1.Aich/Dob 22014644
2.HIB Liebenau2014643
3.Volleyteam Wien2014642
4.TSV Hartberg2016441
5.hotVolleys Wien2014641
6.Wiener Neustadt20101030
7.VBK Klagenfurt 22091128
8.VCH2051519
9.UVC Graz 22061418
10.Akademie Graz2041613
11.VBC Weiz 22041611

1. Landesliga Herren

1.HIB Volley 21817152
2.Gratwein/Voitsberg1814440
3.VBC Stainach1813536
4.Union Leibnitz1811734
5.VSC Graz1881027
6.VC Fürstenfeld189926
7.UVC Bruck1881025
8.VCH1881024
9.HIB Volley 3182166
10.UVC Graz 3180180

Newsarchiv

3:0 Heimsieg im Derby (01.02.2013)

Der VCH präsentierte sich nach einigen verschärften Trainings am Ende des Januars doch wieder von seiner besseren Seite.
Das Derby gegen die Spielgemeinschaft Weiz/Gleisdorf/2 am Dienstag zur Primetime, entwickelte sich nach schwachem Beginn der Hausherren doch noch zu einer klaren Angelegenheit für die Hausmannstätter.
Die vorgegebene Marschrichtung von Obmann Bernhard Trummer konnte jedoch nur teilweise umgesetzt werden, denn einen guten Start schafften die VCH-Akteure auch in diesem Spiel nicht. Nach einer wahren Blockserie in der Mitte des Satzes konnte sich der VCH jedoch eine komfortable Führung erarbeiten, ehe man am Ende des Satzes selbigen noch unnötig spannend machte. In dieser Phase eingewechselt, brachte Florian Muhrer die nötige Routine eines nunmehrigen zweifachen Familienvaters auf's Parkett. Der Satz ging knapp mit 26:24 an den VC Hausmannstätten.
Mit diesem knappen Satzgewinn im Rücken zelebrierten die Hausherren die Folgesätze. Die Gäste aus Weiz wirkten (evt. auch wegen der dritten Partie innerhalb von vier Tagen) etwas müde und konnten den Hausmannstättern nichts mehr entgegenstemmen. Mit den klaren Satzgewinnen 25:16 und 25:19 konnte sich der VCH an diesem Abend als klarer Derby-Sieger feiern lassen.

Weiter geht es bereits diesen Sonntag, 03.02. um 14:30 gegen den aktuellen Tabellenführer aus Mils (Tirol). Der VCH würde sich über eine große Zuschauermenge in der Sporthalle Hausmannstätten sehr freuen. Im bisherigen Head-to-head dieser Mannschaften steht es 2:2, eine knappe Begegnung kann also trotz der weiten Klaffung in der derzeitigen Tabelle erwartet werden.

Ergebnis:
VC Hausmannstätten - SG VBC Weiz/Gleisdorf/2 3:0 (26:24, 25:16, 25:19)
Für den VCH: Florian Kittner, Jakim Lippacher, Christian List, Christian Mühlbacher, Florian Muhrer, Philip Peinsold, Thomas Plesiutschnig, Jeremias Pock, Armin Streibl, Gert Taucher, Gerald Trost, Andreas Wimmer; Bernhard Trummer


Zurück zur Übersicht
 
Ölmühle Fandler

EVG

Honke

efinio Ingenieure


 


Aktualisiert am: 10. 9. 2006 Login zu den Favoriten