VCH
 

Home


Aktuell


Verein


Teams


Termine


Extras


Sponsoren



  Facebook  


Newsletter
abonnieren
Aktuelles
Nächste Termine
Heimspiele
 
Pressemeldungen
News-Archiv
Impressum

2. Bundesliga Meisterrunde

1.VBC Steyr1410431
2.Hypo Tirol148626
3.hotVolleys Wien148626
4.SU St. Pölten147719
5.HIB Liebenau147719
6.VCH147719
7.Wiener Neustadt146817
8.Aich/Dob1431111

2. BL Süd (ENDSTAND)

1.HIB Liebenau2016448
2.Wiener Neustadt2014639
3.Aich/Dob2011937
4.VCH2012836
5.TSV Hartberg2012836
6.UVC Graz 22011936
7.Volleyteam Wien2011932
8.VC Voitsberg2071324
9.VBC Weiz 22071319
10.Gratwein2071315
11.Akademie Graz202188

1. LL Damen (ENDSTAND)

1.VCH1615142
2.HIB Liebenau 41613341
3.Bad Radkersburg1611531
4.Trofaiach169727
5.HIB Liebenau 2167922
6.VC Passail167919
7.VSC Graz1641215
8.TSV Hartberg 21641210
9.VC Stegersbach162149

1. LL Herren (ENDSTAND)

1.UVC Bruck1816249
2.VBC Stainach1815344
3.VCH1813540
4.VSC Graz1812634
5.HIB Liebenau 21811733
6.UVC Graz 31861219
7.Kindberg1861218
8.VC Fürstenfeld1841412
9.Trofaiach1841411
10.VSC Graz 21831510

Newsarchiv

Glanzloser Sieg gegen Klagenfurt/2 (01.12.2012)

"Heute ist heute und morgen ist morgen", war die Quintessenz der Ansprache vor dem Spiel von Bernhard Trummer.
Ganz aus den Köpfen der Spieler, schien die morgige Cuppartie gegen Graz allerdings nicht eliminiert worden sein - so starteten die Hausmannstätter sehr lasch ins Spiel. Der VCH ließ die Gegner mitspielen und konnte sich keinen berauschenden Vorsprung erspielen. Am Ende konnte jedoch der dritte Satzball zum 26:24 genützt werden.
Wesentlich besser starteten die Gastgeber in den Folgesatz. Von Beginn an in allen Elementen konsequenter, hatten die Klagenfurter nichts mehr entgegenzustemmen. Obmann Bernhard Trummer feierte in dieser Phase auch sein Heimdebut in der heurigen Spielsaison, was die Fans sehr freute!
Nicht mehr so dominant, doch noch recht sicher, gestalteten die VCH-Akteure den dritten Durchlauf, der schlußendlich mit fünf Punkten Unterschied an die Steirer ging.
Zwölfter Sieg im zwölften Ligaspiel - so kann's weiter gehen. Weiter geht's allerdings vorerst einmal, morgen, Sonntag, 02.12. um 14:30 im österreichischen Cup Viertelfinale gegen Titelverteidiger UVC Holding Graz. Der VCH würde sich über eine volle Halle sehr freuen! - Im Anschluss an die Partie wird außerdem noch der neue Damen-Kalender präsentiert.

Ergebnis:
VC Hausmannstätten - VBK Klagenfurt/2 3:0 (26:24, 25:13, 25:20)
Für den VCH: Philip Peinsold, Gert Taucher, Andreas Wimmer, Thomas Plesiutschnig, Christian List, Bernhard Trummer, Jakim Lippacher, Armin Streibl, Florian Kittner, Christian Mühlbacher


Zurück zur Übersicht
 
Fa. Trost, Zwaring

Autohaus Jakob Prügger

Bst Bau

Honke


 


Aktualisiert am: 10. 9. 2006 Login zu den Favoriten