VCH
 

Home


Aktuell


Verein


Teams


Termine


Extras


Sponsoren



  Facebook  


Newsletter
abonnieren
Aktuelles
Nächste Termine
Heimspiele
 
Pressemeldungen
News-Archiv
Impressum

2. Bundesliga Meisterrunde

1.VBC Steyr1410431
2.Hypo Tirol148626
3.hotVolleys Wien148626
4.SU St. Pölten147719
5.HIB Liebenau147719
6.VCH147719
7.Wiener Neustadt146817
8.Aich/Dob1431111

2. BL Süd (ENDSTAND)

1.HIB Liebenau2016448
2.Wiener Neustadt2014639
3.Aich/Dob2011937
4.VCH2012836
5.TSV Hartberg2012836
6.UVC Graz 22011936
7.Volleyteam Wien2011932
8.VC Voitsberg2071324
9.VBC Weiz 22071319
10.Gratwein2071315
11.Akademie Graz202188

1. LL Damen (ENDSTAND)

1.VCH1615142
2.HIB Liebenau 41613341
3.Bad Radkersburg1611531
4.Trofaiach169727
5.HIB Liebenau 2167922
6.VC Passail167919
7.VSC Graz1641215
8.TSV Hartberg 21641210
9.VC Stegersbach162149

1. LL Herren (ENDSTAND)

1.UVC Bruck1816249
2.VBC Stainach1815344
3.VCH1813540
4.VSC Graz1812634
5.HIB Liebenau 21811733
6.UVC Graz 31861219
7.Kindberg1861218
8.VC Fürstenfeld1841412
9.Trofaiach1841411
10.VSC Graz 21831510

Newsarchiv

Sieben auf einen Streich (01.11.2012)

Siebentes Spiel, siebenter Gegner, stets ein Sieger: VC Hausmannstätten. Im letzten Spiel der Hinrunde des Grunddurchgangs in der zweiten Bundesliga Süd musste auch der letzte Gegner, the Beachelors Kindberg fallen.
Demnach startete der VCH stark in den ersten Satz - ließ sich erstmals heuer nicht vom Spiel der Gegner anstecken, wenn selbiges ein niedrigeres Niveau als das eigene hatte und konnte den ersten Satz sicher mit 25:20 gewinnen.
Souverän agierten die Hausmannstätter auch im zweiten Satz in der gut gefüllten Kindberger Sporthalle, vor allem das Blockspiel sowie das Service zeigte sich stark verbessert gegenüber dem Spiel gegen Graz in der Vorwoche. So konnte der VCH rasch davonziehen und den Satz mit 25:15 für sich entscheiden.
Etwas holpriger Start dann in den dritten Durchlauf auf Seiten des VCHs. Man ließ die Kindberger wieder ins Spiel kommen und lief zeitweise einem Rückstand von vier bis fünf Punkten nach. Rechzeitig zum Finish des Satzes besann sich der VCH jedoch wieder seinen Stärken und konnte den Satz knapp mit 25:22 für sich entscheiden.
Der zweite 3:0-Sieg in der Liga war somit eingefahren. Nach sieben Siegen steht der VCH weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze - die Rückrunde startet bereits am Samstag, auswärts in Feldbach.

Ergebnis:
the Beachelors Kindberg - VC Hausmannstätten 0:3 (20:25, 15:25, 22:25)
Für den VCH: Florian Kittner, Florian Muhrer, Jeremias Pock, Gert Taucher, Christian Mühlbacher, Jakim Lippacher, Philip Peinsold, Thomas Plesiutschnig, Bernhard Trummer


Zurück zur Übersicht
 
Spedition Thomas

efinio Ingenieure

Steirerkraft

Fa. Trost, Zwaring


 


Aktualisiert am: 10. 9. 2006 Login zu den Favoriten