VCH
 

Home


Aktuell


Verein


Teams


Termine


Extras


Sponsoren



  Facebook  


Newsletter
abonnieren
Aktuelles
Nächste Termine
Heimspiele
 
Pressemeldungen
News-Archiv
Impressum

2. Bundesliga Meisterrunde

1.VBC Steyr1410431
2.Hypo Tirol148626
3.hotVolleys Wien148626
4.SU St. Pölten147719
5.HIB Liebenau147719
6.VCH147719
7.Wiener Neustadt146817
8.Aich/Dob1431111

2. BL Süd (ENDSTAND)

1.HIB Liebenau2016448
2.Wiener Neustadt2014639
3.Aich/Dob2011937
4.VCH2012836
5.TSV Hartberg2012836
6.UVC Graz 22011936
7.Volleyteam Wien2011932
8.VC Voitsberg2071324
9.VBC Weiz 22071319
10.Gratwein2071315
11.Akademie Graz202188

1. LL Damen (ENDSTAND)

1.VCH1615142
2.HIB Liebenau 41613341
3.Bad Radkersburg1611531
4.Trofaiach169727
5.HIB Liebenau 2167922
6.VC Passail167919
7.VSC Graz1641215
8.TSV Hartberg 21641210
9.VC Stegersbach162149

1. LL Herren (ENDSTAND)

1.UVC Bruck1816249
2.VBC Stainach1815344
3.VCH1813540
4.VSC Graz1812634
5.HIB Liebenau 21811733
6.UVC Graz 31861219
7.Kindberg1861218
8.VC Fürstenfeld1841412
9.Trofaiach1841411
10.VSC Graz 21831510

Newsarchiv

VCH-Herren starten mit Sieg ins Frühjahr (11.02.2012)

Das Frühjahr brachte für die VCH-Herren-Mannschaft in der 2.Bundesliga Gruppe B die Mannschaften aus Weiz, Kindberg, Feldbach und Bleiburg als Gegner. Zum ersten Spiel ging es also an einem Wintertage über die Pack nach Bleiburg zum Spiel gegen SK Aich/Dob/2.
Der erste Satz wurde von den Gästen verschlafen. Zu Beginn konnte zwar eine leichte Führung herausgespielt werden, diese wurde allerdings sukzessive verspielt, so dass Aich/Dob relativ leicht mit 25:19 auf 1:0 stellen konnte.
Konzentrierter gingen es die Hausmannstättner, bei denen Mittelblocker Jeremias Pock sein erstes Spiel von Beginn an spielte, im zweiten Durchlauf an. Diesmal konnte sich der VCH ab Mitte des Satzes absetzen, schwächelte gegen Satzende noch einmal konnte den Satz aber mit 23:25 noch positiv beenden.
Der dritte Satz sollte der klarste Satzgewinn für den VCH werden. Durch starkes Servicespiel bröckelte die Annahme der Gegner ein wenig und die Hausmannstättner konnten sich einen imposanten 10-Punkte-Vorsprung erspielen. Unkonzentriertheiten gegen Ende des Satzes lässt die Gegner jedoch wieder aufkommen, so ging der Satz "nur" mit 20:25 an den VCH.
Verhaltener Start im vierten Durchlauf auf Seiten der Steirer. Die Kärntner können sich beim zweiten Technischen Timeout absetzen. Die Blockserie vom 50-jährigen VCH-Mittelblocker Andreas Wimmer gegen Ende des Satzes kam ein paar Punkte zu spät - bedeuteten nur noch Ergebniskosmetik. 25:22 - es ging in den fünften Satz.
Von Beginn an zeigten die VCH-ler im Entscheidungssatz, dass sie nicht noch einen Punkt in Bleiburg liegen lassen wollten. Die Höhe der Führung schwankte zwar auch in diesem Satz, schlußendlich konnten die Hausmannstättner mit einem 12:15-Satzgewinn aber dennoch den ersten Sieg im ersten Spiel im Frühjahr feiern.

Ergebnis:
SK Posojilnice Aich/Dob/2 - VC Mutter Natur Hausmannstätten 2:3 (25:19, 23:25, 20:25, 25:22, 12:15)
Für den VCH: Armin Streibl, Christian Mühlbacher, Florian Kittner, Andreas Wimmer, Jeremias Pock, Philip Peinsold, Thomas Plesiutschnig, Jakim Lippacher


Zurück zur Übersicht
 
efinio Ingenieure

Fa. Trost, Zwaring

Bst Bau

Bst Bau


 


Aktualisiert am: 10. 9. 2006 Login zu den Favoriten