VCH
 

Home


Aktuell


Verein


Teams


Termine


Extras


Sponsoren



  Facebook  


Newsletter
abonnieren
Aktuelles
Nächste Termine
Heimspiele
 
Pressemeldungen
News-Archiv
Impressum

2. Bundesliga Damen Süd

1.Wildcats 22018253
2.Villach2017351
3.ATSE Graz2014644
4.Jennersdorf2014641
5.VCH2011933
6.UVC Graz 22091128
7.Wolfsberg2081222
8.VBK Klagenfurt2061419
9.Volleys Brückl2061417
10.HIB Liebenau2041613
11.Akademie Graz203179

2. Bundesliga Herren Süd

1.Aich/Dob 22014644
2.HIB Liebenau2014643
3.Volleyteam Wien2014642
4.TSV Hartberg2016441
5.hotVolleys Wien2014641
6.Wiener Neustadt20101030
7.VBK Klagenfurt 22091128
8.VCH2051519
9.UVC Graz 22061418
10.Akademie Graz2041613
11.VBC Weiz 22041611

1. Landesliga Herren

1.HIB Volley 21817152
2.Gratwein/Voitsberg1814440
3.VBC Stainach1813536
4.Union Leibnitz1811734
5.VSC Graz1881027
6.VC Fürstenfeld189926
7.UVC Bruck1881025
8.VCH1881024
9.HIB Volley 3182166
10.UVC Graz 3180180

Newsarchiv

Knapper Auswärtssieg in Maria Enzersdorf! (13.11.2011)

Zum Abschluss der Hinrunde der 2. Bundesliga ging es in die Südstadt, gegen SG volleyteam Südstadt/Perchtoldsdorf. Philip Peinsold gab nach zweinanhalbwöchiger Verletzungspause sein Comeback und konnte die Annahme sichtlich stabilisieren.
Der erste Satz glich einer Side-Out-"Schlacht". Beide Teams zeigten wenig Schwächen und so ging der erste Satz bereits in die Überzeit. In dieser hatte dann das Heimteam das etwas glücklichere Händchen und konnte mit 29:27 auf 1:0 stellen.
Ein für Hausmannstätten typischer zweiter Satz folgte: Viele Fehler im eigenen Spielaufbau konnten vom, nun etwas besser eingestellten Block nicht ausgeglichen werden. Mit 25:18 konnten sich die Niederösterreicher klar durchsetzen und bereits auf 2:0 stellen.
Südstadt ist aber bekannt, dass sie oft über die volle Distanz gehen (müssen), so war es dann auch an diesem Abend. Das Spiel des VCHs stabilisierte sich zunehmends und das Spiel war wieder eine offene Angelegenheit. Dank unteranderem 17 Angriffspunkte in diesem Satz konnte sich der VCH knapp mit 25:27 durchsetzen und auf 2:1 verkürzen.
Ähnliches Bild auch im Folgesatz. Die Hausmannstättner müssen bis zur Satzmitte zwar meist einem Rückstand hinterherlaufen. Mit einer tollen kämpferischen Leistung schaffte man jedoch noch den Kraftakt, besiegte die Südstädter im vierten Satz mit 27:29 und erzwang so einen Entscheidungssatz.
Dieser war bis zum Seitenwechsel eine ausgeglichene Angelegeheit, ehe die Südstädter vier Punkte in Folge erzielen konnten. Dank fünf Blocks und zwei Asse schaute schlußendlich der klarste Satzgewinn für den VCH heraus. Nach einem ersten vergebenen Matchball bei 12:14 konnte Andreas Wimmer gleich die erste Chance aus der eigenen Annahme nützen und den Ball blockfrei im Feld unterbringen.

Ergebnis:
SG volleyteam Südstadt/Perchtoldsdorf - VC Mutter Natur Hausmannstätten 2:3 (29:27, 25:18, 25:27, 27:29, 13:15)
Für den VCH: Philip Peinsold, Andreas Wimmer, Thomas Plesiutschnig, Armin Streibl, Gert Taucher, Christian Mühlbacher, Florian Kittner, Jakim Lippacher



Zurück zur Übersicht
 
Autohaus Jakob Prügger

Steirerkraft

EVG

Bst Bau


 


Aktualisiert am: 10. 9. 2006 Login zu den Favoriten