VCH
 

Home


Aktuell


Verein


Teams


Termine


Extras


Sponsoren



  Facebook  


Newsletter
abonnieren
Aktuelles
Nächste Termine
Heimspiele
 
Pressemeldungen
News-Archiv
Impressum

2. Bundesliga Damen Süd

1.Volleys Brückl1714342
2.WC Klagenfurt 21714341
3.VCH1712538
4.Jennersdorf1713435
5.ATSE Graz1611533
6.UVC Graz 2158722
7.Villach167922
8.SSV Liebenau168821
9.VBC Weiz1741312
10.Akademie Graz1631312
11.VBK Klagenfurt162148
12.Wolfsberg162148

2. Bundesliga Herren Süd

1.hotVolleys Wien1716147
2.SSV Liebenau1714342
3.Aich/Dob 21612435
4.Union Döbling1612434
5.VBK Klagenfurt 2169726
6.VCH1771025
7.Volleyteam Wien178924
8.Wiener Neustadt1771022
9.UVC Graz 21641214
10.VBC Weiz 21751212
11.Akademie Graz163139
12.HIB Graz141134

Newsarchiv

Rekorde über Rekorde beim VCH in der Bundesliga!(03.04.2011)

Samstag, 02.04. in Hausmannstätten: der VCH hatte soeben die junge Truppe der hotvolleys/2 mit 3:0 in die Schranken gewiesen.
- Erstmaliger 3:0-Erfolg für den VCH in der Aufstiegsrunde zur ersten Bundesliga in der Geschichte.
- Erstmals 3 Siege in der Aufstiegsrunde zur ersten Bundesliga, davon 2 in Folge.


Sonntag, 03.04. die Hausmannstättner machen sich auf nach St.Valentin um gegen ihren Angstgegner SG Schwertberg/Perg/Ried anzutreten.
- Erstmaliger Satzgewinn gegen Schwertberg (im vierten Duell!).
- Erstmaliger Punktegewinn gegen Schwertberg.
- Erstmaliger Sieg gegen Schwertberg.
- Erstmals 4 Siege in der Aufstiegsrunde zur ersten Bundesliga, davon 3 in Folge!


Durch die gewonnenen 6 Punkte an diesem Wochenende schob sich der VCH vom letzten auf den 6. Tabellenrang vor. 2 Partien vor Schluss schaut es also recht gut für eine bessere Platzierung (Anm. letzer Platz) als im Vorjahr aus.

Die letzten Spiele sind jeweils Heimspiele: Samstag, 09.04. 19:30 gegen SG supervolley OÖ (Enns); Sonntag, 10.04. 16:00 gegen VC Gewerbepark Mils. Die Mannschaft des VCHs würde sich über gefüllte Tribünen sehr freuen!

Zu den Spielen:
Samstags, gegen SG SVS Sokol/hotvolleys/2 agierten die Hausmannstättner zu den jeweiligen Satzbeginnen zwar etwas verhalten - kamen allerdings stets besser in Fahrt und konnten so Satz eins mit 25:23 und Satz zwei mit 25:22 knapp für sich entscheiden. Der dritte Durchlauf war dann etwas klarer, 25:19 und der VCH konnte nach 69 Minuten als 3:0-Sieger vom Platz gehen.

Sonntags, auswärts in St. Valentin gegen SG Schwertberg/Perg/Ried konnten die Hausmannstättner die zuletzt gezeigten Leistungen bestätigen. In engen Sätzen können die ersten beiden mit 23:25 und 22:25 für sich entschieden werden, ehe der dritte Satz ähnlich knapp mit 25:22 an das Heimteam geht. Mit dem Wille einen vollen "Drei-Punkter" einzufahren agierten die Steirer dementsprechend im vierten Satz und konnten mit einem kleinen Lauf am Satzende den Satz mit 20:25 für sich entscheiden.

Ergebnisse:
VC Mutter Natur Hausmannstätten - SG SVS Sokol 3:0 (25:23, 25:22, 25:19)
SG Schwertberg/Perg/Ried - VC Mutter Natur Hausmannstätten 1:3 (23:25, 22:25, 25:22, 20:25)

Für den VCH: Florian Kittner, Andreas Wimmer, Jakim Lippacher, Otfried Derschmidt, Bernhard Oberberger, Armin Streibl, Philip Peinsold, Gert Taucher, Martin Muhrer, Christian List, Bernhard Trummer, Gerald Trost; Andreas Kurda


Zurück zur Übersicht
 
Ölmühle Fandler

Dr. Weingrill

Architekturbüro Frei + Wurzrainer

Steirerkraft


 


Aktualisiert am: 10. 9. 2006 Login zu den Favoriten