VCH
 

Home


Aktuell


Verein


Teams


Termine


Extras


Sponsoren



  Facebook  


Newsletter
abonnieren
Aktuelles
Nächste Termine
Heimspiele
 
Pressemeldungen
News-Archiv
Impressum

2. Bundesliga Damen Süd

1.Volleys Brückl1714342
2.WC Klagenfurt 21714341
3.VCH1712538
4.Jennersdorf1713435
5.ATSE Graz1611533
6.UVC Graz 2158722
7.Villach167922
8.SSV Liebenau168821
9.VBC Weiz1741312
10.Akademie Graz1631312
11.VBK Klagenfurt162148
12.Wolfsberg162148

2. Bundesliga Herren Süd

1.hotVolleys Wien1716147
2.SSV Liebenau1714342
3.Aich/Dob 21612435
4.Union Döbling1612434
5.VBK Klagenfurt 2169726
6.VCH1771025
7.Volleyteam Wien178924
8.Wiener Neustadt1771022
9.UVC Graz 21641214
10.VBC Weiz 21751212
11.Akademie Graz163139
12.HIB Graz141134

Newsarchiv

Damen starten mit 5 Punkten – keine Siege für die Herrenmannschaften (05.03.2011)

Die Damenmannschaft des VCHs feierte einen positiven Start ins Unternehmen Klassenerhalt der 2. Landesliga.
Zu Gast in der ersten Partie war die zweite Mannschaft des SSV HIB Liebenau. Nachdem die Gäste den ersten Satz für sich entscheiden konnten, kamen die Hausmannstättnerinnen immer besser in die Partie und konnten folglich die nächsten drei Sätze routiniert für sich entscheiden.
Im Anschluss ging es gegen die Damenmannschaft des VBV Rottenmann. Etwas müde in einigen Phasen, jedoch mit viel Kampfkraft konnten die Damen einen 1:2-Rückstand schlussendlich noch in einen Sieg ummünzen.

Ergebnisse:
VC Hausmannstätten – SSV HIB Liebenau 2 3:1 (19:25, 25:13, 25:22, 25:16)
VC Hausmannstätten – VBV Rottenmann 3:2 (25:18, 17:25, 20:25, 30:28, 15:10)

Für den VCH: Petra Fleischhacker, Susanna Gabriel, Alexandra Kern, Katarzyna Kudlaty, Barbara Obendrauf, Nicol Ortner, Ruth Philipp, Waltraud Philipp, Christina Riegler, Silvia Schemeth, Melanie Zaunschirm; Horst Menzl


Für die zweite Herrenmannschaft des VCHs stand ebenfalls in der 2.LL-Qualifikation die erste Partie an. Auswärts gegen Rottenmann hatte man einen starken Gegner vor sich, der von der 2. Landesliga in diese Qualifikation gerutscht ist.
Die Burschen rund um Mario Kainz begannen großartig – sogleich konnte eine 6:0-Führung herausgespielt werden. Leider konnte dieses Niveau nicht beibehalten werden und der erste Satz musste abgegeben werden. Auch in den folgenden Sätzen zeigten die Burschen einige Male auf – mussten schlussendlich den Platz aber trotzdem als 3:0-Verlierer verlassen. Positiv äußerte sich Coach Harald Philipp allerdings dennoch über die Leistung der Burschen, ob der knappen Satzergebnisse.

Ergebnis:
VBV Rottenmann – VC Hausmannstätten 2 3:0 (25:22, 25:23, 25:21)

Für den VCH: Jeremias Pock, Mario Kainz, Peter Hödl, Bernhard List, Patrik Just, Manuel Fellner, Martin Philipp, Andreas Posch; Harald Philipp


Die erste Herrenmannschaft hatte an diesem Abend die Spieler der SG Schwertberg/Perg/Ried in Hausmannstätten zu Gast. Eine Mannschaft die dem VCH so gar nicht liegt – gingen doch die beiden letzjährigen Aufeinandertreffen jeweils klar an die Oberösterreicher.
Dennoch setzte der VCH alles daran, endlich gegen sie zu punkten – es gelang allerdings nicht. Zu fehlerhaft an diesem Abend das Spiel des VCHs – Außenangreifer Armin Streibl konnte zwar ein gelungenes Comeback nach seinem Bänderriss ab dem zweiten Satz feiern – aber das war zu wenig an diesem Abend: Schlechter Start der Hausherren im ersten Satz, in dem der Rüchstand nie wirklich wieder aufgeholt werden konnte.
Umgekehrte Voraussetzungen dann im zweiten Durchlauf – der VCH konnte sich einen konfortablen Vorsprung immer um die fünf Punkte herausspielen, verstand es dann aber nicht, dies auch bis zum 25. Punkt zu tun – so ging auch der zweite Satz an die Gäste.
Totalausfall dann im dritten Satz bei den Gastgebern. Schwertberg konnte schnell einen großen Vorsprung erspielen – mit frischem Wind – Gert Taucher ersetzte Florian Kittner an der Diagonalposition – konnten die Hausmansntättner sich noch einmal herankämpfen. Aber der Vorsprung war schon zu groß und die Gäste konnten den Satz ins Trockene bringen.
Eine schmerzhafte 0:3-Niederlage war das Ergebnis.

Ergebnis:
VC Mutter Natur Hausmannstätten – SG Schwertberg/Perg/Ried 0:3 (21:25, 23:25, 21:25)

Für den VCH: Bernhard Oberberger, Armin Streibl, Andreas Wimmer, Florian Kittner, Jakim Lippacher, Christian List, Florian Muhrer, Gerald Trost, Philip Peinsold, Gert Taucher, Boris Bulatovic, Bernhard Trummer; Martin Muhrer


Zurück zur Übersicht
 
EVG

Autohaus Jakob Prügger

Bst Bau

Dr. Weingrill


 


Aktualisiert am: 10. 9. 2006 Login zu den Favoriten