VCH
 

Home


Aktuell


Verein


Teams


Termine


Extras


Sponsoren



  Facebook  


Newsletter
abonnieren
Aktuelles
Nächste Termine
Heimspiele
 
Pressemeldungen
News-Archiv
Impressum

2. Bundesliga Herren Süd

1.HIB Liebenau1210231
2.Roadrunn./P1210228
3.Sokol V Wien129328
4.hotVolleys Wien128423
5.VCH128421
6.Wr.Neustadt115618
7.Hartberg125714
8.UVC Graz 2115613
9.VC Voitsberg11297
10.Aich/Dob 2121115
11.Akademie Graz111104

2. Bundeliga Damen Süd

1.ATSE Graz1212034
2.Volleys Brückl128425
3.VCH127525
4.Villach128422
5.Jennersdorf117422
6.HIB Liebenau126617
7.UVC Graz 2115615
8.Wildcats 2115615
9.Akademie Graz11389
10.VBK Klagenfurt122105
11.Krottendorf121113

1. Landesliga Herren

1.VBC Weiz 21211132
2.VSC Graz1210228
3.VCH128423
4.HIB Liebenau 2118323
5.VBC Stainach137623
6.UVC Bruck135816
7.VC Gratwein135814
8.UVC Graz 3124814
9.Kindberg132117
10.VC Fürstenfeld111103

Newsarchiv

3 Punkte für Hausmannstätten – 3 Medaillen für Österreich bei der WM in Oslo (26.02.2011)

So souverän, wie sich Thomas Morgenstern und Andreas Kofler Gold und Silber von der Normalschanze der Schispringer sicherten – so souverän agierten auch die Hausmannstättner gegen die ambitionierten Gäste aus Brixental, Tirol zwei Sätze lang.
Auf Seiten der Gastgeber schien es, dass jeder noch so schwierige Ball in einen Punkt umgemünzt werden konnte – während den Gästen die lange Anreise sichtlich noch in den Knochen steckte. Die ersten beiden Sätze konnte der VCH somit klar mit 25:17 und 25:17 für sich entscheiden.

Etwas stärker, vor allem am Service agierten die Gäste dann ab dem dritten Satz. Den dritten Satzgewinn vor Augen – wie Felix Gottwald in der Nordischen Kombination die Medaille in Sichtweite, um dann auf der Zielgeraden unglücklich zu stürzen; auch der VCH konnte im ersten Anlauf einen dritten Satzgewinn nicht erspielen, mit 20:25 musste man den dritten Durchgang an die Tiroler Gäste abtreten.

Doch auch Gottwald rappelte sich wieder auf und konnte Bronze knapp ins Ziel retten. Satz Nr. 4 war eine äußerst knappe Angelegenheit. Der VCH lief Gefahr noch um die Früchte seiner Arbeit (der ersten beiden Sätze) gebracht zu werden – konnte mit etwas Glück den Satz und somit die drei Punkte doch noch äußerst knapp ins Trockene bringen: 26:24.

Der erste Sieg in der Aufstiegsrunde zur ersten Bundesliga 2011 war also geschafft und der VCH konnte zwischenzeitlich auf den vierten Tabellenrang vorstoßen.
Weiter geht’s bereits am nächsten Tag – auswärts in Wien gegen die Spielgemeinschaft SVS Sokol/hotvolleys2.

Ergebnis:
VC Mutter Natur Hausmannstätten – VC Klafs Brixental 3:1 (25:17, 25:17, 20:25, 26:24)

Für den VCH: Otfried Derschmidt, Florian Kittner, Jakim Lippacher, Christian List, Florian Muhrer, Martin Muhrer, Philip Peinsold, Armin Streibl, Gerald Trost, Bernhard Trummer, Andreas Wimmer; Andreas Kurda


Zurück zur Übersicht
 
Fa. Trost, Zwaring

Dr. Weingrill

efinio Ingenieure

Steirerkraft


 


Aktualisiert am: 10. 9. 2006 Login zu den Favoriten