VCH
 

Home


Aktuell


Verein


Teams


Termine


Extras


Sponsoren



  Facebook  


Newsletter
abonnieren
Aktuelles
Nächste Termine
Heimspiele
 
Pressemeldungen
News-Archiv
Impressum

2. Bundesliga Damen Süd

1.Volleys Brückl55014
2.Villach54111
3.ATSE Graz64211
4.UVC Graz 253211
5.WC Klagenfurt 253210
6.VCH53210
7.Jennersdorf5328
8.VBC Weiz5236
9.SSV Liebenau6246
10.VBK Klagenfurt5235
11.Wolfsberg5051
12.Akademie Graz5050

2. Bundesliga Herren Süd

1.Wiener Neustadt55014
2.Union Döbling54112
3.hotVolleys Wien54111
4.Aich/Dob 253210
5.Volleyteam Wien4319
6.SSV Liebenau4319
7.Akademie Graz5237
8.VBC Weiz 25235
9.VCH5144
10.VBK Klagenfurt 25143
11.HIB Volley5143
12.UVC Graz 25050

Newsarchiv

Keine Punkte zum Auftakt (19.02.2011)

In der ersten Partie in der Aufstiegsrunde zur ersten Bundesliga verloren die Hausmannstättner recht knapp mit 1:3 gegen VC Wiener Neustadt-Felixdorf.

Der VCH begann zu unkonzentriert, während die Gegner ihr Spiel sofort aufziehen konnten. So musste der erste Satz relativ rasch mit 17:25 abgegeben werden.
Wesentlich besser präsentierten sich die Hausmannstättner dann im folgenden Satz den Fans. Durch gute Block- und Verteidigungsleistung konnte ein großer Vorsprung herausgespielt werden, der auch in einen deutlichen Satzgewinn umgemünzt werden konnte - 25:14.
Eine knappe Angelegenheit war dann der dritte Durchgang. Keine der beiden Mannschaften konnte sich während des Satzes entscheidend absetzen. Schlußendlich hatten die Gäste aus Niederösterreich mit 24:26 das glücklichere Ende für sich.
In der Folge konnten die Hausmannstättner trotz enormer Kampfkraft nicht mehr die nötigen Big-Points setzen. Felixdorf, bestärkt durch den knappen Satzgewinn davor agierte abgeklärter und konnte den vierten Satz mit 20:25 sicher für sich entscheiden.

Nichts ist es aus den ersten Punkten geworden in der Aufstiegsrunde - doch bereits morgen, gibt es um 15:00 Uhr gegen VC Jerich International in Gleisdorf die nächste Chance anzuschreiben.

Ergebnis:
VC Mutter Natur Hausmannstätten - VC Wiener Neustadt-Felixdorf 1:3 (17:25, 25:14, 24:26, 20:25)

Für den VCH: Andreas Wimmer, Jakim Lippacher, Christian List, Otfried Derschmidt, Florian Muhrer, Florian Kittner, Philip Peinsold, Boris Bulatovic, Bernhard Trummer, Martin Muhrer; Andreas Kurda


Zurück zur Übersicht
 
Ölmühle Fandler

Autohaus Jakob Prügger

efinio Ingenieure

Steirerkraft


 


Aktualisiert am: 10. 9. 2006 Login zu den Favoriten