VCH
 

Home


Aktuell


Verein


Teams


Termine


Extras


Sponsoren



  Facebook  


Newsletter
abonnieren
Aktuelles
Nächste Termine
Heimspiele
 
Pressemeldungen
News-Archiv
Impressum

2. Bundesliga Damen Süd

1.Wildcats 22018253
2.Villach2017351
3.ATSE Graz2014644
4.Jennersdorf2014641
5.VCH2011933
6.UVC Graz 22091128
7.Wolfsberg2081222
8.VBK Klagenfurt2061419
9.Volleys Brückl2061417
10.HIB Liebenau2041613
11.Akademie Graz203179

2. Bundesliga Herren Süd

1.Aich/Dob 22014644
2.HIB Liebenau2014643
3.Volleyteam Wien2014642
4.TSV Hartberg2016441
5.hotVolleys Wien2014641
6.Wiener Neustadt20101030
7.VBK Klagenfurt 22091128
8.VCH2051519
9.UVC Graz 22061418
10.Akademie Graz2041613
11.VBC Weiz 22041611

1. Landesliga Herren

1.HIB Volley 21817152
2.Gratwein/Voitsberg1814440
3.VBC Stainach1813536
4.Union Leibnitz1811734
5.VSC Graz1881027
6.VC Fürstenfeld189926
7.UVC Bruck1881025
8.VCH1881024
9.HIB Volley 3182166
10.UVC Graz 3180180

Newsarchiv

3 – 2 – 1 – Weihnachtsfeier (11.12.2010)

3 Punkte schaffte die Damenmannschaft bei ihrer Doppelheimrunde.
2 Punkte gab’s für die Herren-2 zu bejubeln.
1 Punkt wurde von den Herren-1 erkämpft.
Anschließend wurde im Tennis-Stüberl Deutsch auf "20 Jahre VCH" bei der Weihnachtsfeier angestoßen.


Die Damen konnten sich, nachdem sie im ersten Spiel gegen VC Fürstenfeld mit 0:3 unterlegen waren wieder zurückkämpfen und konnten das zweite Spiel gegen die Gäste – VSC Graz 1 glatt mit 3:0 für sich entscheiden.

Ergebnisse:
VC Hausmannstätten – VC Fürstenfeld 0:3 (11:25, 20:25, 23:25)
VC Hausmannstätten – VSC Graz 1 3:0 (25:23, 25:13, 25:16)


Die zweite Herrenmannschaft des VCHs konnte sich knapp gegen UVC Graz 3 behaupten – mit diesem Sieg sicherten sie sich zumindest Platz drei und die damit verbundene Möglichkeit über das Aufstiegs-Play-Off im Frühjahr in die zweite Landesliga aufzusteigen. Im zweiten Spiel des Tages offenbarte sich der Nachteil der recht geringen Kaderdichte an diesem Tag – dennoch konnte dem SVV HIB Liebenau ein Satz abgenommen werden.

Ergebnisse:
VC Hausmannstätten 2 – UVC Graz 3 3:2 (25:18, 26:24, 24:26, 19:25, 15:7)
VC Hausmannstätten 2 – SSV HIB Liebenau 1:3 (22:25, 25:19, 13:25, 20:25)
Für den VCH: Manuel Fellner, René Happich, Lukas Haysen, Patrik Just, Heinz Neubauer, Martin Philipp, Andreas Pichler, Jeremias Pock, Florian Robin; Jakim Lippacher


Den Heimspielreigen abschließen durfte die erste Herrenmannschaft des VCHs gegen VBC Weiz. Mit sehr wechselhaften Leistungen übers Spiel hinweg präsentierte sich die Heimmannschaft. Das konnten die Gäste zu ihren Gunsten sehr gut nutzen. Nach gewonnenem ersten Satz zeigte der VCH zu wenig Engagement um das Spiel schnell gewinnen zu können. Die Weizer konnten die Sätze zwei und drei für sich entscheiden. Mit mehr Feuer präsentierten sich die Hausmannstättner dann im vierten Satz und konnten diesen klar für sich entscheiden. Spannend war dann der fünfte Satz. Bis zum Ende war es eine sehr knappe Angelegenheit, der VCH konnte drei Matchbälle nicht nützen – so konnten am Ende die Weizer das Spiel mit 2:3 glücklich für sich entscheiden.

Ergebnis:
VC Mutter Natur Hausmannstätten – VBC Weiz 2:3 (25:17, 21:25, 21:25, 25:16, 16:18)
Für den VCH: Andreas Wimmer, Florian Kittner, Armin Streibl, Florian Muhrer, Otfried Derschmidt, Christian List, Jakim Lippacher, Boris Bulatovic, Gerald Trost, Philip Peinsold, Gert Taucher; Martin Muhrer, Bernhard Trummer


Zurück zur Übersicht
 
efinio Ingenieure

Ölmühle Fandler

Autohaus Jakob Prügger

Steirerkraft


 


Aktualisiert am: 10. 9. 2006 Login zu den Favoriten