VCH
 

Home


Aktuell


Verein


Teams


Termine


Extras


Sponsoren



  Facebook  


Newsletter
abonnieren
Aktuelles
Nächste Termine
Heimspiele
 
Pressemeldungen
News-Archiv
Impressum

2. Bundesliga Meisterrunde

1.VBC Steyr1410431
2.Hypo Tirol148626
3.hotVolleys Wien148626
4.SU St. Pölten147719
5.HIB Liebenau147719
6.VCH147719
7.Wiener Neustadt146817
8.Aich/Dob1431111

2. BL Süd (ENDSTAND)

1.HIB Liebenau2016448
2.Wiener Neustadt2014639
3.Aich/Dob2011937
4.VCH2012836
5.TSV Hartberg2012836
6.UVC Graz 22011936
7.Volleyteam Wien2011932
8.VC Voitsberg2071324
9.VBC Weiz 22071319
10.Gratwein2071315
11.Akademie Graz202188

1. LL Damen (ENDSTAND)

1.VCH1615142
2.HIB Liebenau 41613341
3.Bad Radkersburg1611531
4.Trofaiach169727
5.HIB Liebenau 2167922
6.VC Passail167919
7.VSC Graz1641215
8.TSV Hartberg 21641210
9.VC Stegersbach162149

1. LL Herren (ENDSTAND)

1.UVC Bruck1816249
2.VBC Stainach1815344
3.VCH1813540
4.VSC Graz1812634
5.HIB Liebenau 21811733
6.UVC Graz 31861219
7.Kindberg1861218
8.VC Fürstenfeld1841412
9.Trofaiach1841411
10.VSC Graz 21831510

Newsarchiv

Müder VCH kann gegen UVC Graz/2 nicht vollends überzeugen. (05.12.2010)

Nicht ganz ausgerastet präsentierte sich der VCH im ersten Satz der Partie. Stimmung und Kampfgeist wurden stark vermisst - so gelang es den Grazern den ersten Satz mit 19:25 für sich zu entscheiden.
Konzentrierter gingen die Gastgeber dann in den folgenden Satz, welcher ohne Probleme mit 25:18 an dne VCH ging.
Satz 3: Der VCH machte 28 Punkte, der Gegner 25. Dennoch gingen die Grazer mit 1:2 Sätzen in Führung. Ein Aufstellungsfehler der bei der satzanfänglichen Kontrolle des Schiedsrichters, demselben nicht auffiel, aber beim Stand von 6:8 auf den Zeitpunkt des Satzbeginns festgelegt wurde brachte die VCH-ler wieder auf einen Punktestand von 0 zurück. Mit 0:8 spielt sich's bekanntlich nicht so gleich - dennoch konnten sich die Hausmannstättner wieder herankämpfen. Zogen schlußendlich mit 22:25 aber den Kürzeren. Bezüglich dieses Vorfalls wurde im Spielbericht in Folge auch noch Protest eingelegt - mal sehen, was der Österreichische Volleyball Verband davon haltet.
Der vierte Satz war wieder hart umkämpft. Der VCH konnte mit 25:22 reüssieren.
Im fünften Satz konnte der VCH dann nicht mehr zusetzen und musste sich schlußendlich mit 13:15 geschlagen geben.

Ergebnis:
VC Mutter Natur Hausmannstätten - UVC Graz/2 2:3 (19:25, 25:18, 22:25, 25:22, 13:15)
Für den VCH: Andreas Wimmer, Gert Taucher, Bernhard Trummer, Otfried Derschmidt, Florian Muhrer, Jakim Lippacher, Philip Peinsold, Christian List, Gerald Trost, Armin Streibl, Bernhard Oberberger, Boris Bulatovic; Martin Muhrer

Zurück zur Übersicht
 
Autohaus Jakob Prügger

Spedition Thomas

Steirerkraft

efinio Ingenieure


 


Aktualisiert am: 10. 9. 2006 Login zu den Favoriten