VCH
 

Home


Aktuell


Verein


Teams


Termine


Extras


Sponsoren



  Facebook  


Newsletter
abonnieren
Aktuelles
Nächste Termine
Heimspiele
 
Pressemeldungen
News-Archiv
Impressum

2. Bundesliga Meisterrunde

1.VBC Steyr1410431
2.Hypo Tirol148626
3.hotVolleys Wien148626
4.SU St. Pölten147719
5.HIB Liebenau147719
6.VCH147719
7.Wiener Neustadt146817
8.Aich/Dob1431111

2. BL Süd (ENDSTAND)

1.HIB Liebenau2016448
2.Wiener Neustadt2014639
3.Aich/Dob2011937
4.VCH2012836
5.TSV Hartberg2012836
6.UVC Graz 22011936
7.Volleyteam Wien2011932
8.VC Voitsberg2071324
9.VBC Weiz 22071319
10.Gratwein2071315
11.Akademie Graz202188

1. LL Damen (ENDSTAND)

1.VCH1615142
2.HIB Liebenau 41613341
3.Bad Radkersburg1611531
4.Trofaiach169727
5.HIB Liebenau 2167922
6.VC Passail167919
7.VSC Graz1641215
8.TSV Hartberg 21641210
9.VC Stegersbach162149

1. LL Herren (ENDSTAND)

1.UVC Bruck1816249
2.VBC Stainach1815344
3.VCH1813540
4.VSC Graz1812634
5.HIB Liebenau 21811733
6.UVC Graz 31861219
7.Kindberg1861218
8.VC Fürstenfeld1841412
9.Trofaiach1841411
10.VSC Graz 21831510

Newsarchiv

VCH-Herren 1 spielen sensationell in Wiener Neutstadt (04.12.2010)

Mit toller kämpferischer Leistung kann der bis dato ungeschlagene Tabellenführer das erste Mal in dieser Saison besiegt werden – und das mit einem 0:3 in deren Halle.
Das Schlagerspiel dieser Runde entwickelte sich von Beginn an zu einer knappen Angelegenheit. Mitte des Satzes konnte sich der VCH jedoch ein wenig absetzen und erspielte sich bei einer Führung von 20:24 die ersten Satzbälle. Die Hausmannstättner schafften es jedoch nicht den Satz zuzumachen und mussten daher in die Verlängerung gehen, in der sie jedoch mit 26:28 das glücklichere Ende wählten.
Ähnliches Bild im zweiten Satz. Auch in diesem erspielten sich die Gäste über den Satz hinweg einen kleineren Vorsprung der gegen das Ende wieder schmolz. Mit 24:26 ging aber auch Satz No. 2 an den VCH.
In den dritten Satz starteten die Gastgeber besser. Sie hatten jedoch ihr Pulver bald verschossen – mit viel Einsatz, enormen Kampfgeist und bester Stimmung machten die Hausmannstättner einen Punkt nach dem anderen. Im Unterschied zu den ersten beiden Sätzen ließ man die Gegner am Ende nicht mehr herankommen und finalisierte mit 19:25. Die erste Saisonniederlage der Felixdorfer war somit besiegelt und für den VCH schaut es auch wieder sehr rosig aus in der Tabelle.

Ergebnis:
VC Wiener Neustadt-Felixdorf - VC Mutter Natur Hausmannstätten 0:3 (26:28, 24:26, 19:25)

Für den VCH: Florian Kittner, Otfried Derschmidt, Armin Streibl, Christian List, Bernhard Oberberger, Jakim Lippacher, Florian Muhrer, Philip Peinsold, Gert Taucher, Andreas Wimmer; Martin Muhrer


Positives gibt es auch von der Damen- und der Herren2-Mannschaft zu vermelden. Die Damen gewannen in der 2.Landesliga auswärts gegen VAM Eisenerz mit 0:3 (14:25, 19:25, 21:25). Die Herren2 gewann ebenfalls auswärts, in der Gebietsliga gegen VSC Graz 2 mit 0:3 (25:27, 9:25, 20:25)


Zurück zur Übersicht
 
Steirerkraft

Dr. Weingrill

Spedition Thomas

Fa. Trost, Zwaring


 


Aktualisiert am: 10. 9. 2006 Login zu den Favoriten