VCH
 

Home


Aktuell


Verein


Teams


Termine


Extras


Sponsoren



  Facebook  


Newsletter
abonnieren
Aktuelles
Nächste Termine
Heimspiele
 
Pressemeldungen
News-Archiv
Impressum

2. Bundesliga Meisterrunde

1.VBC Steyr1410431
2.Hypo Tirol148626
3.hotVolleys Wien148626
4.SU St. Pölten147719
5.HIB Liebenau147719
6.VCH147719
7.Wiener Neustadt146817
8.Aich/Dob1431111

2. BL Süd (ENDSTAND)

1.HIB Liebenau2016448
2.Wiener Neustadt2014639
3.Aich/Dob2011937
4.VCH2012836
5.TSV Hartberg2012836
6.UVC Graz 22011936
7.Volleyteam Wien2011932
8.VC Voitsberg2071324
9.VBC Weiz 22071319
10.Gratwein2071315
11.Akademie Graz202188

1. LL Damen (ENDSTAND)

1.VCH1615142
2.HIB Liebenau 41613341
3.Bad Radkersburg1611531
4.Trofaiach169727
5.HIB Liebenau 2167922
6.VC Passail167919
7.VSC Graz1641215
8.TSV Hartberg 21641210
9.VC Stegersbach162149

1. LL Herren (ENDSTAND)

1.UVC Bruck1816249
2.VBC Stainach1815344
3.VCH1813540
4.VSC Graz1812634
5.HIB Liebenau 21811733
6.UVC Graz 31861219
7.Kindberg1861218
8.VC Fürstenfeld1841412
9.Trofaiach1841411
10.VSC Graz 21831510

Newsarchiv

VCH vergrößert trotz Niederlage den Abstand zum Tabellendritten... (13.11.2010)

... um das Positive aus dieser Partie gegen Südstadt mitzunehmen.

Denn die Hausherren starteten ziemlich schlecht in die Partie. So musste der erste Satz relativ schnell mit 15:25 abgegeben werden.
Umgekehrte Vorzeichen dann im zweiten Durchlauf – in diesem dominierten die Gastgeber die Gäste aus Niederösterreich und konnten den Satz mit 25:14 für sich verbuchen.
Doch die Partie wurde in Folge wieder knapper. Mit einem knappen 25:22-Satzerfolg konnten die Hausmannstättner eine 2:1-Satzerführung erspielen.
Leider konnte diese Führung nicht in einen "3-Punkter" umgemünzt werden – liefen die VCH-ler doch den gesamten vierten Satz einem geringen Rückstand nach. Die Südstädter konnten den vierten Satz mit 21:25 für sich entscheiden.
Im fünften Satz lief dann bei den Gastgebern nichts mehr zusammen. Mit 4:15 musste der VCH außerdem eine blamagle Satzniederlage am Ende des Spiels hinnehmen.
Trotz der Niederlage festigte der VCH Platz zwei in der Tabelle. Nach oben ist im Grunddurchgang eher nichts mehr möglich – zu dominant spielen die Felixdorfer in der bisherigen Saison. Jetzt gilt es den zweiten Tabellenrang möglichst bald gegen die Nachzügler abzusichern um im Frühjahr wieder am Aufstiegs-Play-Off zur ersten Bundesliga teilnehmen zu können.

Ergebnis:
VC Mutter Natur Hausmannstätten – SG volleyteam Südstadt/Perchtoldsdorf 2:3 (15:25, 25:14, 25:22, 21:25, 4:15)

Für den VCH: Martin Muhrer; Boris Bulatovic, Otfried Derschmidt, Florian Kittner, Jakim Lippacher, Bernhard Oberberger, Philip Peinsold, Armin Streibl, Gert Taucher, Gerald Trost, Roland Trost, Bernhard Trummer, Andreas Wimmer


Zurück zur Übersicht
 
Autohaus Jakob Prügger

Fa. Trost, Zwaring

Bst Bau

Spedition Thomas


 


Aktualisiert am: 10. 9. 2006 Login zu den Favoriten