VCH
 

Home


Aktuell


Verein


Teams


Termine


Extras


Sponsoren



  Facebook  


Newsletter
abonnieren
Aktuelles
Nächste Termine
Heimspiele
 
Pressemeldungen
News-Archiv
Impressum

2. Bundesliga Damen Süd

1.Volleys Brückl44012
2.VCH4319
3.Villach4318
4.Jennersdorf4318
5.ATSE Graz5328
6.UVC Graz 24228
7.WC Klagenfurt 24227
8.SSV Liebenau5236
9.VBK Klagenfurt4225
10.VBC Weiz4133
11.Wolfsberg4041
12.Akademie Graz4040

2. Bundesliga Herren Süd

1.Wiener Neustadt44011
2.hotVolleys Wien44011
3.Aich/Dob 243110
4.Union Döbling4319
5.Volleyteam Wien3216
6.SSV Liebenau3216
7.VBC Weiz 24225
8.Akademie Graz4134
9.VCH4134
10.HIB Volley4133
11.VBK Klagenfurt 24040
12.UVC Graz 24040

Newsarchiv

Herren: Wichtiger Sieg zum Jahresauftakt gegen Gleisdorf/2

Voll motiviert gingen die VCH-Herren in die Begegnung gegen die Mannschaft aus Gleisdorf, war es doch genau diese Mannschaft, die die Hausmannstättner in der Hinrunde des Herbstdurchgangs an den Rand einer Niederlage brachte. Doch den Gästen gelang bei weitem nicht so viel wie im Hinspiel und auch die Hausmannstättner Mannschaft zeigte, dass sich die Extra-Trainingseinheiten um den Jahreswechsel bezahlt gemacht haben.
Dennoch musste die Heimmannschaft erst in die Partie hineinfinden, der zuletzt typische Fehlstart konnte auch im neuen Jahr noch nicht ganz abgelegt werden. Jedoch konnte der VCH den Satz schlußendlich knapp mit 25:21 für sich entscheiden.
Auch den zweiten Satz, konnten die Hausherren nur knapp für sich entscheiden – konnten die Gleisdorfer gegen Satzende doch eine Schwächephase des VCH ausnützen.
Souveräner präsentierten die Gastgeber dann im finalen Durchgang ihren zahlreich erschienen Fans. Kein Ball wurde verlorengegeben, es wurde gekämpft und so kam der VCH auf über zehn Matchbälle. Einige Unkonzentriertheiten bei selbigen ließen das Ende jedoch noch ein wenig hinauszögern, ehe Diagonalangreifer Otfried Derschmidt den finalen Ball zum 25:18 im gegnerischen Feld versenkte.
In der Tabelle bleibt alles beim Alten, da alle drei Topmannschaften an diesem Tag ihre Partien mit 3:0 gewinnen konnten. Somit spitzt sich alles auf die letzte Runde zu. Hierbei hoffen die Hausmannstättner auf Schützenhilfe von den bereits fix für das Play-off qualifizierten Grazer um den derzeitigen Tabellenzweiten Felixdorf noch einholen zu können. Der VCH andererseits spielt auswärts gegen Hartberg/2 und muss gewinnen um eine realistische Chance zu haben, doch noch in die Play-Off-Ränge zu rutschen.

Für den VCH: Boris Bulatovic, Otfried Derschmidt, Thomas Gussmagg, Jakim Lippacher, Christian List, Florian Muhrer, Martin Muhrer, Bernhard Oberberger, Philip Peinsold, Gert Taucher, Roland Trost, Andreas Wimmer; Bernhard Trummer, Armin Streibl.

Ergebnis: VC Mutter Natur Hausmannstätten – VC Gleisdorf/2 3:0 (25:21, 25:22, 25:18)

Und schlußendlich gab es nach dem Sieg noch zwei tolle Bekanntmachungen – Roland Trost und Florian Muhrer dürfen sich im Sommer auf Nachwuchs freuen! Gratulation!


Zurück zur Übersicht
 
Ölmühle Fandler

Autohaus Jakob Prügger

Dr. Weingrill

Steirerkraft


 


Aktualisiert am: 10. 9. 2006 Login zu den Favoriten