VCH
 

Home


Aktuell


Verein


Teams


Termine


Extras


Sponsoren



  Facebook  


Newsletter
abonnieren
Aktuelles
Nächste Termine
Heimspiele
 
Pressemeldungen
News-Archiv
Impressum

2. Bundesliga Damen Süd

1.Volleys Brückl76117
2.ATSE Graz86217
3.VCH75216
4.WC Klagenfurt 275215
5.UVC Graz 264214
6.Villach64212
7.Jennersdorf5328
8.VBK Klagenfurt7347
9.VBC Weiz7257
10.SSV Liebenau8266
11.Wolfsberg7164
12.Akademie Graz7070

2. Bundesliga Herren Süd

1.Union Döbling76118
2.Aich/Dob 275216
3.SSV Liebenau65114
4.hotVolleys Wien75214
5.Wiener Neustadt75214
6.Volleyteam Wien64212
7.Akademie Graz73410
8.VBC Weiz 27348
9.VCH7258
10.VBK Klagenfurt 27256
11.HIB Volley7163
12.UVC Graz 27070

Newsarchiv

BL-Herren, steir.Cup: VCH erreicht Final Four!

Mit einem 2:3-Sieg gegen den Landesligisten VC Wesser 2 qualifizierte sich der VCH am Donnerstag für das Finalturnier des Steirischen Cups. In der Halle des BORG Monsbergergasse (Graz) traf die Herrenmannschaft des VCH auf die hochmotivierten Nachwuchsspieler des VC Wesser - keine Unbekannten, man kennt sich gut aus der Landesliga und von vielen Beachvolleyball-Turnieren. Den VCH unerstützten ein Dutzend trotz Schneechaos angereister Fans, die den Heimspielbonus der Grazer egalisierten.
Dem ungeachtet gelang Wesser der bessere Start: mit starkem Sprungservice und schnellen Angriffskombinationen entwickelten sie starken Druck und holten den ersten Satz verdient (25:22). Dann kam der VCH besser ins Spiel, wegen vieler Konzentrationsfehler konnte man das Match nicht unter Kontrolle bekommen (23:25, 27:25). Im vierten Satz war Wesser nicht mehr weit vom Sieg entfernt, doch zu diesem Zeitpunkt erinnerten sich die Hausmannstättner wieder der Nervenstärke, die sie in der letzten Saison zum Landesmeister gemacht hatte und rettete den vierten Satz knapp (23:25). Im entscheidenden fünften Satz ließ Wesser den Mut sinken, der VCH siegte leicht (7:15).
Im Einsatz waren Happich, Lippacher, Mrkor, F.Muhrer, Oberberger, Sabutsch, Stryeck, G.Trost, R.Trost, Trummer.

Obmann Bernhard Trummer will sich nun um die Austragung des Turniers der letzten Vier bemühen: "Das wäre eine ideale Gelegenheit, um sich bei unserem Publikum mit hochklassigen Matches zu bedanken. Auch die Sponsoren könnten sich sehr gut präsentieren." Coach Florian Stryeck freut sich auf einen zusätzlichen Motivationsschub: "Im Cup ist alles möglich... Hoffentlich gibt uns dieser Sieg auch in der Meisterschaft mehr Selbstvertrauen."

Neben dem VCH stehen bereits zwei Teams fix für das Finalturnier des steirischen Cups fest: VC Gleisdorf (2.BL) und TUS Radkersburg (Landesliga), da der Hartberg (1.BL) die Teilnahme abgesagt hat. Der verbleibende Platz wird am 9.2. im Spiel VBC Weiz (1.BL) und VC Wesser 1 (1.BL) vergeben.

VCH-Online: immer mehr Besucher
Eine neue Besucherhöchstmarke ist vom Jänner zu vermelden: 1165 Besuche wurden gezählt. Das ist eine Steigerung von 16% gegenüber dem bisherigen Spitzenwert von Dezember 2004.

(ss)

Zurück zur Übersicht
 
efinio Ingenieure

Autohaus Jakob Prügger

Honke

Bst Bau


 


Aktualisiert am: 10. 9. 2006 Login zu den Favoriten