VCH
 

Home


Aktuell


Verein


Teams


Termine


Extras


Sponsoren



  Facebook  


Newsletter
abonnieren
Aktuelles
Nächste Termine
Heimspiele
 
Pressemeldungen
News-Archiv
Impressum

2. Bundesliga Herren Süd

1.HIB Liebenau1614243
2.Volleyteam Wien1612435
3.hotVolleys Wien1611533
4.Sokol V Wien1511432
5.VCH1610627
6.Wr.Neustadt158726
7.Hartberg168823
8.UVC Graz 21551013
9.VC Voitsberg1531210
10.Aich/Dob 2152139
11.Akademie Graz151144

2. Bundeliga Damen Süd

1.ATSE Graz1616045
2.VCH1610634
3.Villach1611530
4.Volleys Brückl1510530
5.Jennersdorf1510530
6.HIB Liebenau157820
7.Wildcats 2136719
8.UVC Graz 21551016
9.Akademie Graz1431111
10.VBK Klagenfurt1641210
11.Krottendorf151144

1. Landesliga Herren

1.VBC Weiz 21412235
2.VSC Graz1311231
3.VBC Stainach148626
4.VCH149525
5.HIB Liebenau 2139425
6.UVC Bruck167923
7.UVC Graz 3145917
8.VC Gratwein135814
9.Kindberg142127
10.VC Fürstenfeld131124

Newsarchiv

Herren: 1:3 – Niederlage im Achtelfinalhinspiel gegen VBK Klagenfurt (20.11.2008)

Nach der Spielpause in der Meisterschaft ging es für die VCH-Herren nun im Cup gegen die qualitativ starke Truppe der "VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt".

Doch gleich zu Beginn des ersten Satzes kann die Heimmannschaft kräftig aufzeigen, vor allem durch gute Blockaktionen stand es bereits nach wenigen Minuten 5:1 für den VCH. Doch das Side-Out-Spiel passte bei beiden Mannschaften am Beginn noch nicht ganz, so glichen die Gäste auf 5:5 aus. Gleich danach gingen die Hausherren jedoch wieder Front, wenn auch teilweise recht knapp, lagen sie den restlichen Satz immer einige Punkte in Führung. So wurde der zweite Satzball zum 25:23 für den VCH verwertet. Doch leider ging es nicht in dieser Tonart weiter. Die Gäste wurden vor allem am Service immer stärker, so wurde es für die VCH-Annahmespieler immer schwerer die Bälle konstant gut zu spielen. Auch fehlte in einigen Situationen das nötige Glück, um die herannahende Niederlage noch abwenden zu können. Folglich hielten die Hausmannstättner am Anfag der folgenden drei Sätze immer gut mit, ab dem zweiten technischen Timeout zogen jedoch immer die Klagenfurter zum Satzgewinn weg. Dies führte schlussendlich zu drei eher klaren Satzniederlagen: 16:25, 18:25 und 17:25.

Die Chance um den Aufstieg ins österreichische Cup Viertelfinale ist noch intakt, jedoch müssen die VCH-Herren dafür auswärts am Sonntag, 30.11.2008 gegen Klagenfurt mit 3:0 oder 3:1 + anschließenden Sieg des "Golden Sets" reüssieren. Ein schwieriges Unterfangen, aber kein unmögliches!

Davor geht’s aber noch in der Meisterschaft weiter, am Samstag, 22.11.2008 um 20:00 steht das Auswärtsspiel gegen Wesser Graz 2 in der Union Halle an, wo es um wichtige Punkte in der 2. Bundesliga geht.

Für den VCH: Florian Muhrer, Gerald Trost, Boris Bulatovic, Martin Muhrer, Bernhard Trummer, Peter Lippacher, Otfried Derschmidt, Roland Trost, Gerd Taucher, Philip Peinsold

Ergebnis: VC Mutter Natur Hausmannstätten – VBK Klagenfurt 1:3 (25:23, 16:25, 18:25, 17:25)
(jl)


Zurück zur Übersicht
 
Architekturbüro Frei + Wurzrainer

Fa. Trost, Zwaring

Steirerkraft

Bst Bau


 


Aktualisiert am: 10. 9. 2006 Login zu den Favoriten