VCH
 

Home


Aktuell


Verein


Teams


Termine


Extras


Sponsoren



  Facebook  


Newsletter
abonnieren
Aktuelles
Nächste Termine
Heimspiele
 
Pressemeldungen
News-Archiv
Impressum

2. Bundesliga Herren Süd

1.HIB Liebenau86219
2.hotVolleys Wien96317
3.Sokol V Wien85317
4.Roadrunn./P76116
5.VCH86215
6.Hartberg95414
7.Wr.Neustadt84414
8.UVC Graz 284410
9.VC Voitsberg7165
10.Akademie Graz8174
11.Aich/Dob 28081

2. Bundeliga Damen Süd

1.ATSE Graz99025
2.Villach96317
3.VCH85317
4.Jennersdorf85317
5.Volleys Brückl85316
6.UVC Graz 284412
7.HIB Liebenau8359
8.Wildcats 28358
9.Akademie Graz7255
10.VBK Klagenfurt7163
11.Krottendorf8173

1. Landesliga Herren

1.VBC Weiz 287121
2.VCH87119
3.VSC Graz76117
4.HIB Liebenau 265114
5.VBC Stainach74313
6.UVC Bruck83510
7.UVC Graz 37258
8.VC Gratwein8266
9.VC Fürstenfeld8173
10.Kindberg7070

Newsarchiv

Herren: 1:3 – Niederlage im Achtelfinalhinspiel gegen VBK Klagenfurt (20.11.2008)

Nach der Spielpause in der Meisterschaft ging es für die VCH-Herren nun im Cup gegen die qualitativ starke Truppe der "VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt".

Doch gleich zu Beginn des ersten Satzes kann die Heimmannschaft kräftig aufzeigen, vor allem durch gute Blockaktionen stand es bereits nach wenigen Minuten 5:1 für den VCH. Doch das Side-Out-Spiel passte bei beiden Mannschaften am Beginn noch nicht ganz, so glichen die Gäste auf 5:5 aus. Gleich danach gingen die Hausherren jedoch wieder Front, wenn auch teilweise recht knapp, lagen sie den restlichen Satz immer einige Punkte in Führung. So wurde der zweite Satzball zum 25:23 für den VCH verwertet. Doch leider ging es nicht in dieser Tonart weiter. Die Gäste wurden vor allem am Service immer stärker, so wurde es für die VCH-Annahmespieler immer schwerer die Bälle konstant gut zu spielen. Auch fehlte in einigen Situationen das nötige Glück, um die herannahende Niederlage noch abwenden zu können. Folglich hielten die Hausmannstättner am Anfag der folgenden drei Sätze immer gut mit, ab dem zweiten technischen Timeout zogen jedoch immer die Klagenfurter zum Satzgewinn weg. Dies führte schlussendlich zu drei eher klaren Satzniederlagen: 16:25, 18:25 und 17:25.

Die Chance um den Aufstieg ins österreichische Cup Viertelfinale ist noch intakt, jedoch müssen die VCH-Herren dafür auswärts am Sonntag, 30.11.2008 gegen Klagenfurt mit 3:0 oder 3:1 + anschließenden Sieg des "Golden Sets" reüssieren. Ein schwieriges Unterfangen, aber kein unmögliches!

Davor geht’s aber noch in der Meisterschaft weiter, am Samstag, 22.11.2008 um 20:00 steht das Auswärtsspiel gegen Wesser Graz 2 in der Union Halle an, wo es um wichtige Punkte in der 2. Bundesliga geht.

Für den VCH: Florian Muhrer, Gerald Trost, Boris Bulatovic, Martin Muhrer, Bernhard Trummer, Peter Lippacher, Otfried Derschmidt, Roland Trost, Gerd Taucher, Philip Peinsold

Ergebnis: VC Mutter Natur Hausmannstätten – VBK Klagenfurt 1:3 (25:23, 16:25, 18:25, 17:25)
(jl)


Zurück zur Übersicht
 
Dr. Weingrill

Spedition Thomas

efinio Ingenieure

Steirerkraft


 


Aktualisiert am: 10. 9. 2006 Login zu den Favoriten