VCH
 

Home


Aktuell


Verein


Teams


Termine


Extras


Sponsoren



  Facebook  


Newsletter
abonnieren
Aktuelles
Nächste Termine
Heimspiele
 
Pressemeldungen
News-Archiv
Impressum

2. BL Damen Meisterrunde

1.Seekirchen1412232
2.TI Tirol1410429
3.Inzing149527
4.ATSE Graz149527
5.Dornbirn146818
6.VCH1441015
7.Jennersdorf1441013
8.Volleys Brückl142127

2. BL Herren Frühjahr

1.Wr.Neustadt53213
2.Aich/Dob 253212
3.Hartberg53212
4.VCH52311
5.UVC Graz 253210
6.VC Voitsberg5142

1. Landesliga Herren Endstand

1.VBC Weiz 21816246
2.VSC Graz1814441
3.HIB Liebenau 21814438
4.VBC Stainach1812637
5.VCH1811731
6.UVC Bruck1871124
7.UVC Graz 31851318
8.VC Gratwein1861217
9.Kindberg1831511
10.VC Fürstenfeld182167

Viertelfinale:
VCH - Stainach

Newsarchiv

Damen: Sieg und Niederlage gegen BSM und Deutschlandsberg (11.10.2008)

Am Samstag kam es in Hausmannstätten zu den ersten zwei Heimspielen der Damen. Dieses Mal gab es sogar Unterstützung durch den neu gewonnenen Trainer, Horst Menzl.

Zuerst spielte man gegen die junge Mannschaft der BSM. Die Gegner waren zwar stark, aber durch eine solide Leistung der Hausmannstättner wurden die ersten zwei Sätze gewonnen. Im dritten kam es dann leider zu einem traurigen Zwischenfall, Silvia Schemeth verletzte sich schwer und musste aus dem Spiel genommen werden. Mit einer improvisierten Aufstellung kämpfte man zwar weiter, verlor aber trotzdem den Satz. Für den vierten wechselte man die Positionen, sodass Martina Pajszerova in die Mitte kam, Susi Gabriel in den Außenangriff und Waltraud Philipp spielte Diagonal. Nachdem sich die Mannschaft an die neue Situation angepasst hat, wurden der vierte Satz und somit auch das Match gewonnen.
Nach einer kleinen Pause kam es zum Duell gegen die Deutschlandsbergerinnen. Der erste Satz war jedoch eine Katastrophe und hatte nicht viel mit Volleyball zu tun. Nach einer Verschnaufspause zeigten die Hausmannstättnerinnen wieder ihr Können, leider war es für einen Satzgewinn zu wenig, doch der dritte ging dann endlich wieder an die Heimmannschaft. Im vierten konnte man schon bemerken, dass die Hausmannstättnerinnen auf Grund des vorherigen Spieles, dem Ausfall einer ihrer besten Spielerinnen und den wenigen Wechselspielerinnen konditionell etwas müde waren, trotzdem wurde noch einmal alles gegeben und man kämpfte brav mit. Schlussendlich gewann aber Deutschlandsberg 3:1. (nk)


Die Spielerinnen sind mit der Leistung sehr zufrieden (abgesehen vom ersten Satz im zweiten Spiel) und auch das Coaching von Horst Menzl verspricht für die kommenden Spiele viel.
Für den VCH spielten: Petzi Fleischhacker, Susi Gabriel, Alex Kern, Nici Komoraus, Babsi Mrkor, Ruth Philipp, Waltraud Philipp, Martina Pajszerova sowie Silvia Schemeth

Ergebnisse:
VCH – BSM : 25:23, 25:22, 20:25, 25:21
VCH – VCD : 08:25, 23:25, 27:25, 20:25

Damen mit Trainer

Zurück zur Übersicht
 
Autohaus Jakob Prügger

Spedition Thomas

Honke

Bst Bau


 


Aktualisiert am: 10. 9. 2006 Login zu den Favoriten