VCH
 

Home


Aktuell


Verein


Teams


Termine


Extras


Sponsoren



  Facebook  


Newsletter
abonnieren
Aktuelles
Nächste Termine
Heimspiele
 
Pressemeldungen
News-Archiv
Impressum

2. Bundesliga Damen Süd

1.Volleys Brückl1714342
2.WC Klagenfurt 21714341
3.VCH1712538
4.Jennersdorf1713435
5.ATSE Graz1611533
6.UVC Graz 2158722
7.Villach167922
8.SSV Liebenau168821
9.VBC Weiz1741312
10.Akademie Graz1631312
11.VBK Klagenfurt162148
12.Wolfsberg162148

2. Bundesliga Herren Süd

1.hotVolleys Wien1716147
2.SSV Liebenau1714342
3.Aich/Dob 21612435
4.Union Döbling1612434
5.VBK Klagenfurt 2169726
6.VCH1771025
7.Volleyteam Wien178924
8.Wiener Neustadt1771022
9.UVC Graz 21641214
10.VBC Weiz 21751212
11.Akademie Graz163139
12.HIB Graz141134

Newsarchiv

Herren: Gleisdorf war eine Nummer zu groß (27.09.2008 )

Hausmannstättens Herrenmannschaft hatte beim Saisonauftakt gegen den Aufstiegsmitfavoriten aus Gleisdorf keine Chance. Sowohl in Satz eins als auch in Satz zwei starteten die Hausherren sehr schlecht – kaum ein Side-out gelang beim starken Service der gegnerischen Mannschaft, die in allen Belangen besser war als die Hausmannstättner (16:25, 16:25). Erst im dritten Durchgang bäumte sich die Heimmannschaft auf. Lange Zeit hatte man einen Vorsprung von bis zu vier Punkten, ehe die Gleisdorfer wieder herankamen und bei 23:24 bereits den ersten Matchball vorfanden. Doch die VCHler konnten ausgleichen und den Satz schlußendlich mit 27:25 für sich entscheiden. Danach war jedoch die Luft bei der Heimmannschaft draußen. Die Gäste gingen wieder konzentrierter ans Werk, ließen dem VCH keine Chance und gewannen den vierten Satz klar mit 14:25.

Dies war wohl das letzte Spiel, das die Mannschaft mit dem Spielball Mikasa MVP 200 absolvierte, in der kommenden Woche wird bereits mit dem neuen Ball, Mikasa MVA 200 trainiert. Mit jenem will man gleich im ersten Spiel gegen die junge Mannschaft der hotVolleys Amateure, kommenden Samstag in Wien einen Sieg einfahren.

Ergebnis: VC Mutter Natur Hausmannstätten – VC Jerich International (Gleisdorf): 1:3 (-16, -16, 25, -14)

Für den VCH spielten:
Boris Bulatovic, Otfried Derschmidt, Thomas Gussmagg, Jakim Lippacher, Christian List, Florian Muhrer, Philip Peinsold, Gert Taucher, Gerald Trost, Roland Trost, Bernhard Trummer & Andreas Wimmer (jl)


Zurück zur Übersicht
 
Steirerkraft

efinio Ingenieure

Autohaus Jakob Prügger

Honke


 


Aktualisiert am: 10. 9. 2006 Login zu den Favoriten