VCH
 

Home


Aktuell


Verein


Teams


Termine


Extras


Sponsoren



  Facebook  


Newsletter
abonnieren
Aktuelles
Nächste Termine
Heimspiele
 
Pressemeldungen
News-Archiv
Impressum

2. Bundesliga Damen Süd

1.Wildcats 22018253
2.Villach2017351
3.ATSE Graz2014644
4.Jennersdorf2014641
5.VCH2011933
6.UVC Graz 22091128
7.Wolfsberg2081222
8.VBK Klagenfurt2061419
9.Volleys Brückl2061417
10.HIB Liebenau2041613
11.Akademie Graz203179

2. Bundesliga Herren Süd

1.Aich/Dob 22014644
2.HIB Liebenau2014643
3.Volleyteam Wien2014642
4.TSV Hartberg2016441
5.hotVolleys Wien2014641
6.Wiener Neustadt20101030
7.VBK Klagenfurt 22091128
8.VCH2051519
9.UVC Graz 22061418
10.Akademie Graz2041613
11.VBC Weiz 22041611

1. Landesliga Herren

1.HIB Volley 21817152
2.Gratwein/Voitsberg1814440
3.VBC Stainach1813536
4.Union Leibnitz1811734
5.VSC Graz1881027
6.VC Fürstenfeld189926
7.UVC Bruck1881025
8.VCH1881024
9.HIB Volley 3182166
10.UVC Graz 3180180

Newsarchiv

Damen: Beachturnier in Wien (22.06.2008)

Zum Bedauern der Damen gab es dieses Wochenende in Deutschlandsberg nur ein Herrenturnier. Doch dies war kein Grund, warum nicht doch eine Damenmannschaft in den Einsatz kam. Martina Pajszerova und Nici Komoraus traten Samstag früh die Reise nach Wien an um zum zweiten Mal in dieser Saison zusammen einen C-Cup zu bestreiten.
Ohne viel aufzuwärmen, aufgrund der Ankunftszeit und einer verfrühten Anfangsspielzeit wurde man gleich in das erste Match geschickt, dem entsprechend verloren die zwei auch das erste Spiel. Beim zweiten Match hatte man die zuvor beim Pfeifen analysierten Verlierer vor sich. Bei diesem Spiel wollte Nici unbedingt als Siegerin vom Platz gehen und da Martina den Druck ihrer Mitspielerin standhalten konnte, gewann sie 2:0. In die nächste Partie ging man ohne viele Erwartungen, sondern nur mit dem Grundgedanken sein Bestes zu geben. Dabei gewannen die Gegnerinnen den ersten Satz, doch da das Spiel sehr knapp verlief, waren die zwei Mädels wieder voll motiviert zu gewinnen und so kam es zum Satzausgleich. Der entscheidende dritte Satz war geprägt von spannenden Ballwechseln, aber auch von unnötigen Servicefehlern auf Seiten der Hausmannstättnerinnen. Doch durch ein starkes Publikum (zwei weitere Grazer Teams, nämlich Heike Gruber / Birgit Lerchner und Christoph Haslinger / Thorsten Stefan, sowie Petra und Boris) im Hintergrund konnte man schlussendlich gewinnen und es wurde gejubelt als ob es das Finale gewesen wäre. Dafür war das nächste Spiel schnell entschieden, denn man traf auf die großen Slowakinnen, die sich mit viel Übersicht den Sieg holten. Somit stand als Endergebnis der hervorragende 7. Platz fest.

Zum Abschluß der Wienreise feierten die zwei noch beim "Macy" ihre neun weiteren Punkte, ehe es wieder zurück nach Graz ging. (nk)

Martina Pajszerova (links) und Nici Komoraus (rechts)


Zurück zur Übersicht
 
EVG

Steirerkraft

Bst Bau

Bst Bau


 


Aktualisiert am: 10. 9. 2006 Login zu den Favoriten