VCH
 

Home


Aktuell


Verein


Teams


Termine


Extras


Sponsoren



  Facebook  


Newsletter
abonnieren
Aktuelles
Nächste Termine
Heimspiele
 
Pressemeldungen
News-Archiv
Impressum

2. Bundesliga Damen Süd

1.Volleys Brückl76117
2.ATSE Graz86217
3.VCH75216
4.WC Klagenfurt 275215
5.UVC Graz 264214
6.Villach64212
7.Jennersdorf5328
8.VBK Klagenfurt7347
9.VBC Weiz7257
10.SSV Liebenau8266
11.Wolfsberg7164
12.Akademie Graz7070

2. Bundesliga Herren Süd

1.Union Döbling76118
2.Aich/Dob 275216
3.SSV Liebenau65114
4.hotVolleys Wien75214
5.Wiener Neustadt75214
6.Volleyteam Wien64212
7.Akademie Graz73410
8.VBC Weiz 27348
9.VCH7258
10.VBK Klagenfurt 27256
11.HIB Volley7163
12.UVC Graz 27070

Newsarchiv

VCH-Damen wieder siegreich: 3:1 gegen TUS Bad Radkersburg!

Die VCH-Damen konnten im Heimspiel am Samstag gegen den TUS Bad Radkersburg wieder beweisen, dass sie die Niederlage von letzter Woche erfolgreich weggesteckt haben und wieder siegen können. Der erste Satz ging noch mit 20:25 knapp an die Radkersburgerinnen, aber danach ließen die VCH-Damen nichts mehr anbrennen: der zweite Satz ging ganz klar an die Hausmannstätterinnen (25:15). Im dritten Satz lagen die VCH-Mädels die meiste Zeit im Rückstand, nutzten aber ein starkes Finish, um in einer spektakulären Aufholjagd noch 25:23 zu gewinnen. Damit war das Spiel eigentlich schon entschieden, denn jetzt zeigten die Radkersburger-Mädels Nerven und machten sehr viele Eigenfehler. Die VCH-Damen konnten jedoch ihr Spiel durchziehen und dominierten den letzten Satz klar, der schließlich mit 25:20 gewonnen werden konnte. Eine sehr gute Teamleistung im Feld, kaum Servicefehler und die herausragende Leistung unserer Top-Scorerin Sandra Haselsteiner machten dieses Ergebnis im letzten Spiel der Wintersaison möglich. Damit haben wir uns den vierten Platz in der Tabelle gesichert - nur einen Punkt hinter dem Tabellendritten Bad Radkersburg. Ein großer Dank gebührt auch unseren (wenigen) Fans, die uns lauthals angefeuert und die Daumen gedrückt haben.

Auch in der nächsten Saison werden wir wieder voll angreifen, um unser Ziel, Tabellenerster zu werden und in die nächste Liga aufzusteigen, auch erreichen zu können. Leider in der nächsten Saison nicht mehr mit dabei ist unsere Mittelblockerin Carmen Auer, die durch ihre starke Block- und Angriffleistung sehr viel zu unseren bisherigen Siegen beigetragen hat.

Jetzt freuen wir uns allerdings schon auf die Weihnachtsfeier am 18.12., denn wir haben uns das Feiern ganz sicherlich verdient!

mk

Zurück zur Übersicht
 
efinio Ingenieure

Steirerkraft

Ölmühle Fandler

Bst Bau


 


Aktualisiert am: 10. 9. 2006 Login zu den Favoriten