VCH
 

Home


Aktuell


Verein


Teams


Termine


Extras


Sponsoren



  Facebook  


Newsletter
abonnieren
Aktuelles
Nächste Termine
Heimspiele
 
Pressemeldungen
News-Archiv
Impressum

2. Bundesliga Damen Süd

1.Volleys Brückl66017
2.ATSE Graz75214
3.VCH64213
4.Villach64212
5.WC Klagenfurt 264212
6.UVC Graz 253211
7.Jennersdorf5328
8.VBK Klagenfurt6337
9.VBC Weiz6247
10.SSV Liebenau7256
11.Wolfsberg6061
12.Akademie Graz6060

2. Bundesliga Herren Süd

1.Union Döbling65115
2.Wiener Neustadt65114
3.Aich/Dob 264213
4.SSV Liebenau54112
5.hotVolleys Wien64211
6.Akademie Graz63310
7.Volleyteam Wien5329
8.VCH6247
9.VBK Klagenfurt 26246
10.VBC Weiz 26245
11.HIB Volley6153
12.UVC Graz 26060

Newsarchiv

Herren: Knappe Niederlage in einem dramatischen Spiel (20.10.2007)

Am Samstag war Südstadt/Perchtoldsdorf Gast in der Hausmannstättner Sporthalle. Die Niederösterreicher spielen in dieser Saison unerwartet stark, vier Siege aus den ersten vier Spielen waren eine deutliche Warnung für die VCH Herren. Im letzen Spiel gegen Bruck zeigte das "Gigasport-Volleyteam" zuletzt bei einem 3:2-Sieg auch Nervenstärke.

Schon der erste Satz war ein zähes Ringen, in dem der VCH mit 31:33 knapp scheiterten. Dieser Rückschlag wirkte noch im zweiten Satz nach, in dem man sich das Spiel des Gegners aufzwingen ließ. Im dritten Satz erholten sich die Hausmanstättner wieder, vor allem Otfried Derschmidt lief zu großer Form auf und punktete nach Belieben. Auch der vierte Satz gehörte dem VCH - Pech, das die Niederösterreicher im fünften Satz wieder knapp mit 14:16 die Oberhand behielten und das Spiel für sich entscheiden konnten. Durch die Punkteteilungsregel bleibt dem VCH wenigstens ein Punkt aus dieser Begegnung.

Das Spiel enthielt noch ein weiteres Duell: Die beiden Top-Scorer der Liga mit knapp 20 direkten Punkten pro Spiel, Florian Muhrer (Hausmannstätten) und Andreas Trummer (Südstadt/Perchtoldsdorf) standen sich direkt gegenüber. Während Andreas Trummer die Hausmannstättner aber mit 30 Punkten quasi im Alleingang erledigte, konnte Florian Muhrer an diesem Tag keine entscheidenden Akzente setzen und blieb mit 17 Punkten auch hinter Volleyball-Urgestein Otfried Derschmidt (21 Punkte) zurück.

"Von der spielerischen Leistung war das sicher bisher unser stärkstes Spiel in dieser Saison" meint Obmann Bernhard Trummer, "leider hat es für einen Sieg nicht gereicht. Der knapp verlorene erste Satz hat uns zurückgeworfen, am Ende fehlte das Quäntchen Glück."

Für den VCH spielten: Boris Bulatovic, Otfried Derschmidt, Thomas Gussmagg, Jakim Lippacher, Christian List, Florian Muhrer, Gerald Trost, Andreas Wimmer. Ergebnis: 2:3 (31:33, 17:25, 25:23, 25:20, 14:16) (ss)



Zurück zur Übersicht
 
Steirerkraft

Dr. Weingrill

Bst Bau

EVG


 


Aktualisiert am: 10. 9. 2006 Login zu den Favoriten