VCH
 

Home


Aktuell


Verein


Teams


Termine


Extras


Sponsoren



  Facebook  


Newsletter
abonnieren
Aktuelles
Nächste Termine
Heimspiele
 
Pressemeldungen
News-Archiv
Impressum

2. Bundesliga Damen Süd

1.Wildcats 22018253
2.Villach2017351
3.ATSE Graz2014644
4.Jennersdorf2014641
5.VCH2011933
6.UVC Graz 22091128
7.Wolfsberg2081222
8.VBK Klagenfurt2061419
9.Volleys Brückl2061417
10.HIB Liebenau2041613
11.Akademie Graz203179

2. Bundesliga Herren Süd

1.Aich/Dob 22014644
2.HIB Liebenau2014643
3.Volleyteam Wien2014642
4.TSV Hartberg2016441
5.hotVolleys Wien2014641
6.Wiener Neustadt20101030
7.VBK Klagenfurt 22091128
8.VCH2051519
9.UVC Graz 22061418
10.Akademie Graz2041613
11.VBC Weiz 22041611

1. Landesliga Herren

1.HIB Volley 21817152
2.Gratwein/Voitsberg1814440
3.VBC Stainach1813536
4.Union Leibnitz1811734
5.VSC Graz1881027
6.VC Fürstenfeld189926
7.UVC Bruck1881025
8.VCH1881024
9.HIB Volley 3182166
10.UVC Graz 3180180

Newsarchiv

Streibl/Prugger gewinnen Spark7 C-Cup in Hausmannstätten (20.5.2007)

So liebt der Beachvolleyballer das Wetter: Vorwiegend heiter, warm und ein geringer Wind unter 10km/h. UNter diesen perfekten bedingungen fand das erste große Turnier in der neuen Beacharena Hausmannstätten am Wochenende statt. Organisator Bernhard Trummer konnte 19 Herrenteams und 11 Damenteams begrüßen, die aus der Steiermark, aber auch aus Wien, Nieder- und Oberösterreich angereist waren.

Bei den Damen setzen sich die 20jährigen Leibnitzerinnen Ulla Lambauer und Jasmin Loinber im Finale gegen Krampl Martina (21) und Kerstin Grath (18) aus Kindberg durch. Für die Hausmannstättnerinnen lief es nicht nach Wunsch, ex aequo auf dem 9.Platz landeten sowohl Petra Fleischhacker & Claudia Schweintzger als auch Alexandra Kern & Ruth Philipp. (Ergebnis)

Auch den Herren, die sich ein internes Finale gewünscht hatten, war trotz guter Platzierungen eine kleine Enttäuschung anzumerken: Die letzten Turniersieger in Hausmannstätten Thomas Mrkor & Gerald Trost mussten sich letztlich mit dem 7.Platz zufriedengeben, Martin & Florian Muhrer scheiterten im Finale gegen die konstanter spielenden Armin Streibl (22) und Stefan Prugger (23). Die beiden Grazer, die heuer bereits einige Turniere gespielt hatten, konnten im ganzen Spiel über das Service mehr Druck aufbauen und sich auf eine sensationelle Defensivarbeit verlassen. Ganz allgemein war festzustellen, dass den Spielern des VCH die Umstellung von der Halle zum Beach noch andauert und die Beachpraxis ein wenig fehlt. Aber das sollte sich ja in den nächsten Wochen ändern... (Ergebnis)

Fotos vom Turnier werden demnächst hier bereitgestellt! (ss)


Zurück zur Übersicht
 
Autohaus Jakob Prügger

Steirerkraft

Ölmühle Fandler

efinio Ingenieure


 


Aktualisiert am: 10. 9. 2006 Login zu den Favoriten